Eberswalder Bahnwerk stellt wieder ein

Eberswalder Bahnwerk stellt wieder ein

Das Bahnwerk Eberswalde (Barnim) nördlich von Berlin stockt wieder die Zahl der Mitarbeiter auf. Zum Jahresende sollen es 100 bis 120 sein, sagt Unternehmenssprecherin Longina Hessel. Zum 1. Januar 2018 hatte die DESAG-Tochter Schienenfahrzeugbau Wittenberge offiziell das Werk übernommen, der bisherige Investor hatte Insolvenz anmeldet. Die Deutsche Bahn wollte das Werk Ende 2016 schließen. Gesucht werden aktuell Mechatroniker und Elektroniker, sagte die Sprecherin. Bei der Übernahme waren noch 74 Mitarbeiter von einst mehr als 300 da. Mittlerweile sind es bereits wieder 90. In dem Werk werden unter anderem Container- und Reisezugwagen instand gewartet.

Bahnwerk Eberswalde

© dpa

Ein Mitarbeiter in Schutzkleidung im Werk Eberswalde arbeitet mit Sandstrahl an einem Radsatz. Foto: Patrick Pleul

Quelle: dpa

| Aktualisierung: 11. Juli 2018