Fahrzeuge brannten

Polizeimeldung vom 04.08.2020
bezirksübergreifend

Spandau/Charlottenburg-Wilmersdorf

In der vergangenen Nacht brannten in Berlin erneut mehrere Fahrzeuge. In allen drei Fällen ermittelt ein Brandkommissariat beim Landeskriminalamt.

Nr. 1824
Gegen 2.15 Uhr rief ein Anwohner die Feuerwehr in den Spekteweg in Spandau, nachdem er Flammen an einem geparkten Dacia bemerkte. Brandbekämpfer löschten die Flammen, konnten aber nicht mehr verhindern, dass das Fahrzeug fast vollständig ausbrannte. Durch die starke Hitzeentwicklung wurde zudem ein Nissan beschädigt, der unmittelbar vor dem Dacia abgestellt war.

Nr. 1825
Zeitgleich bemerkte eine Anwohnerin in der Rüdesheimer Straße in Wilmersdorf Flammen an einem geparkten Audi. Alarmierte Einsatzkräfte der Feuerwehr löschten den Brand und verhinderten ein Übergreifen der Flammen. Das Fahrzeug brannte vollständig aus.

Nr. 1826
Gegen 4 Uhr sahen mehrere Passanten auf einem Parkplatz am Sachsendamm einen brennenden Mercedes und riefen die Feuerwehr. Die Einsatzkräfte löschten den Brand und stellten fest, dass durch die starke Hitzeentwicklung ein Lkw und ein Baum leicht beschädigt wurden. Das Fahrzeug, das keine Kennzeichen aufwies, wurde sichergestellt.