Aussetzung Baby - Zeugen gesucht

Polizeimeldung vom 01.04.2015
Friedrichshain - Kreuzberg
Bildvergrößerung: Ablegeort
Bild: Polizei Berlin

Nr. 0793
Mit der Veröffentlichung von Bildern bittet die Polizei Berlin im Zusammenhang mit der Aussetzung eines neugeborenen Säuglings in der Nacht zum 01. April 2015 in Friedrichshain um Mithilfe.

Gegen 1.40 Uhr wurde im Hauseingang des Hauses Scharnweberstraße 38 durch einen Passanten ein offenbar kurz zuvor geborener Säugling aufgefunden. Das Baby war in drei Jacken gewickelt und auf dem Boden neben der Haustür abgelegt.

Der Gesundheitszustand des Babys ist zurzeit stabil; seine Herkunft sowie die seiner Mutter und deren augenblicklicher Gesundheitszustand sind unbekannt.

Die Polizei hat folgende Fragen:

  • Wer hat am Abend des 31.3. bzw. in der Nacht zum 1.4. 2015 in der Zeit von 21.00 Uhr bis 03.00 Uhr Beobachtungen gemacht, die in Zusammenhang mit der Aussetzung des Kindes stehen können?
  • Wer kennt die auf den Fotos abgebildeten Jacken und kann Hinweise zu dem ehemaligen Besitzer geben?
  • Wer kennt eine Frau, die kürzlich schwanger war oder bei der eine Schwangerschaft vermutet wurde, die nun kein Baby bei sich hat?

Hinweise nehmen die Fachdienststelle des Landeskriminalamts LKA 123 in der Keithstraße 30 in Tiergarten unter der Rufnummer (030) 4664- 912 555 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.