Inhaltsspalte

Drogenhandel beendet

Polizeimeldung vom 17.02.2021
Pankow

Nr. 0380
Zivilkräfte des Polizeiabschnitts 15 nahmen gestern Nachmittag in Prenzlauer Berg einen mutmaßlichen Drogenhändler fest und überstellten ihn dem Landeskriminalamt. Die Polizisten beobachteten gegen 16.30 Uhr in der Torstraße zwei Männer, die sich immer wieder umsahen, dann mit anderen Personen zusammenkamen, etwas übergaben und sich wieder trennten. Wegen des dabei entstandenen Verdachts des Handels mit Betäubungsmitteln überprüften die Beamten die beiden 33 und 23 Jahre alten Männer. Bei dem Jüngerem fanden sie zehn rezeptpflichtige Tabletten und beschlagnahmten diese, weil der Mann keine ärztliche Verordnung vorlegen konnte. Nach der Feststellung seiner Personalien konnte er seien Weg fortsetzen und muss sich nun wegen Verstoßes gegen das Arzneimittelgesetz verantworten.

Bei seinem Kompagnon beschlagnahmten die Zivilfahnder mehrere tausend Euro, eine Tüte mit weißem Pulver und ein Mobiltelefon, nahmen ihn vorläufig fest und mit zur Polizeidienststelle. Bei einer anschließend richterlich angeordneten Durchsuchung seiner Wohnung und seines Fahrzeuges wurden weitere Handys, mehrere Verkaufseinheiten mit Drogen sowie Verpackungsmaterialien gefunden und ebenfalls beschlagnahmt. Der 33-Jährige wurde dann erkennungsdienstlich behandelt und einem Fachkommissariat für Rauschgiftdelikte des Landeskriminalamtes überstellt.