Direktion 4 - Abschnitt 47

A 47
Abschnittsgebäude Bild: Polizei Berlin

Im Süden Berlins liegt der Abschnitt 47 im Verwaltungsbezirk Tempelhof-Schöneberg. Er umfasst mit 23,3 km² die Ortsteile Marienfelde, Lichtenrade sowie den südlichen Teil von Mariendorf und beheimatet knapp 100.000 Einwohner.

Neben zwei Hochhaussiedlungen in Lichtenrade und Marienfelde überwiegen im Abschnittsbereich Ein- bzw. Mehrfamilienhäuser und Grünflächen. Das Industrie- und Gewerbegebiet Marienfelde erstreckt sich entlang der Motzener Straße. Im Anschluss daran befindet sich am Diedersdorfer Weg das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR). Erwähnenswert sind auch das Werk der Mercedes Benz Niederlassung, der Metro-Großmarkt und die Trabrennbahn am Mariendorfer Damm.

Als behördliche Einrichtungen runden die Jugendarrestanstalt und die Erinnerungsstätte „Notaufnahmelager Marienfelde“- ein Museum zur Flucht und Ausreise im geteilten Deutschland – die Struktur des Abschnittsbereiches ab.

Aus verkehrspolizeilicher Sicht ist die Landesgrenze nach Brandenburg und die Bundesstraße 96 von wesentlicher Bedeutung, da sie täglich von Tausenden Berufspendlern genutzt wird.