Direktion 4 - Abschnitt 43

A 43
Abschnittsgebäude Bild: Polizei Berlin

Mit einer Fläche von fast 63 km² ist der Abschnitt 43 der zweitgrößte Berlins. Er umfasst die Ortsteile Wannsee, Nikolassee, Schlachtensee und die westlichen Teile von Zehlendorf sowie Dahlem und beheimatet um die 73.000 Einwohner.

Grunewald und Wannsee sind als große Naherholungsgebiete einschließlich ihrer zahlreichen Gewässer bei vielen Berlinern und Gästen der Stadt beliebte Ausflugsziele. Die landschaftlichen Gegebenheiten sind ebenso für Sportveranstaltungen ideal. Hier finden Wettkämpfe von überregionaler Bedeutung statt wie der „BerlinMan“, Berliner Volkstriathlon oder Radrennen der Frauen- und Junioren-Bundesliga.

In den Sommermonaten ist die polizeiliche Arbeit durch erhöhten Ausflugsverkehr, kulturelle Großveranstaltungen sowie Straßen- und Volksfeste geprägt.

Über eine Gesamtlänge von 21,5 km teilt sich der Abschnitt 43 die Landesgrenze mit Brandenburg. Aus verkehrspolizeilicher Sicht ist die Bundesstraße 1 als Hauptverkehrsader zwischen Potsdam und der Berliner City mit Anschluss an die Berliner AVUS auch für Berufspendler von wesentlicher Bedeutung.

In Zehlendorf-Mitte hat sich der Teltower Damm zu einer attraktiven Einkaufsstraße entwickelt.

Als herausragende diplomatische Einrichtung ist neben drei Botschaften und 16 Residenzen das Generalkonsulat der Vereinigten Staaten von Amerika in der Clayallee zu nennen.

Ein Schwerpunkt der Präventionsarbeit liegt in der Zusammenarbeit mit den über 30 hiesigen Bildungseinrichtungen. Im Abschnittsbereich liegen u.a. das Helmholtz-Zentrum Berlin, die Glienicker Brücke, der Schloss- und Volkspark Glienicke, das Haus der Wannseekonferenz, die Liebermann-Villa am Wannsee, das Strandbad Wannsee, die Pfaueninsel mit Schloss, das Museumsdorf Düppel und das Jagdschloss Grunewald.