Opferschutzzimmer in der Polizeidirektion 2

Für manche Opfer oder Zeugen von Straftaten stellt der Gang zur polizeilichen Vernehmung eine erhebliche Belastung dar, da sie das Tatgeschehen ein weiteres Mal durchleben.
Um diesen Personen eine angenehme Atmosphäre anzubieten, wurden in der Direktion 2 seit 2007 Opferschutzzimmer in allen Polizeiabschnitten eingerichtet, welche durch ihre Möblierung und Farbauswahl eine beruhigende Wirkung auf Opfer und Zeugen einer Straftat haben.
Diese Räume bieten zusätzlich die Möglichkeit, für den Zeitraum einer Vernehmung oder eines Gespräches Kinder zu beherbergen, welche sich in einer kleinen, im gleichen Raum befindlichen Spielecke beschäftigen können.
Auch wenn durch Medienberichte oft der Eindruck entsteht, dass die Bedürfnisse bei Opfern von Straftaten eine eher untergeordnete Rolle spielen und sie mit ihren Sorgen und Nöten weitgehend allein gelassen werden, soll an dieser Stelle deutlich hervorgehoben werden, dass staatliche und nicht staatliche Einrichtungen bestehen, die zahlreiche Möglichkeiten anbieten, Opfer von Straftaten zu stärken und in der Wahrnehmung ihrer Rechte unterstützen.
Die bestehenden Opferschutzzimmer in der Direktion 2 wurden bisher von allen Nutzern sehr positiv wahrgenommen. Die Geschädigten befinden sich oftmals in einer angespannten Situation, die durch das angenehme Umfeld im Opferschutzzimmer positiv beeinflusst werden kann.
Nachfolgend finden sie die Adressen der Opferschutzzimmer in der Polizeidirektion 2, zuständig für die Bereiche Spandau, Charlottenburg/Wilmersdorf.

Abschnitt 21, Moritzstr. 10, 13597 Berlin
Abschnitt 22, Charlottenburger Chaussee 75, 13597 Berlin
Abschnitt 23, Schmidt-Knobelsdorf-Str. 27, 13581 Berlin
Abschnitt 24, Kaiserdamm 1, 14057 Berlin
Abschnitt 25, Bismarckstr.111, 10625 Berlin
Abschnitt 26, Rudolstädter Str. 81, 10713 Berlin

Für Fragen rund um das Thema Opferschutz stehe ich Ihnen gern zur Verfügung.

Beate Linke
Opferschutzbeauftragte der Polizeidirektion 2
Tel.: (030) 4664 204210
Fax: (030) 4664 204099
E-Mail

Nähere Informationen zum Thema finden Sie auch unter Opferschutz.