Motorisierte Zweiradfahrer

Motorisierter Zweiradfahrer im Straßenverkehr
Motorisierter Zweiradfahrer im Straßenverkehr
Bild: Polizei Berlin

Motorräder haben keine Knautschzone - wichtige Regeln und Hinweise

Zweiradfahrer bremsen
Bild: Polizei Berlin

Bremsen

  • Bedenken Sie, dass sich der Anhalteweg bei einer Geschwindigkeit von 50 km/h im Vergleich zu 30 km/h verdoppelt.
  • Das Bremsen in Gefahrensituationen stellt höchste Ansprüche an den Zweiradfahrer. Üben Sie daher im Rahmen eines Sicherheitstrainings das richtige Handeln in solchen Situationen.
  • Berücksichtigen Sie beim Bremsen die Straßenverhältnisse und stellen
    Sie sich auf veränderte physikalische Kräfte beim Abbremsen in Kurven ein.
  • Für neue Motorräder werden bereits häufig Bremsen mit Antiblockiersystem angeboten. Sie können den Bremsweg unter widrigen Fahrbahnverhältnissen deutlich verkürzen und dazu beitragen, Stürze zu verhindern.
  • Anhalten ist besser als Ausweichen!
Zweiradfahrer Geschwindigkeit
Bild: Polizei Berlin

Geschwindigkeit

  • Nicht angepasste Geschwindigkeit zählt zu den Hauptunfallursachen des motorisierten Zweiradverkehrs.
  • Wählen Sie Ihre Geschwindigkeit so, dass Sie immer auf unvorhersehbare Verkehrssituationen reagieren können.
  • Drosseln Sie Ihre Geschwindigkeit durch Gaswegnehmen, Bremsen oder Zurückschalten rechtzeitig vor einem Kurvenverlauf.
  • Fahren Sie besonders vorsichtig auf Strecken, die Ihnen unbekannt sind
Zweiradfahrer Helm
Bild: Polizei Berlin

Bekleidung und Schutzausrüstung

  • Tragen Sie immer –unabhängig von Fahrzeit, Witterung und Jahreszeit – einen geeigneten Schutzhelm mit ECE-Kennzeichnung (*E*conomic *C*omission
    of *E*urope) und entsprechende Schutzkleidung. Beschädigte Helme oder Kleidungsstücke bieten Ihnen keinen ausreichenden Schutz mehr.
  • Tragen Sie auch geeignetes Schuhwerk. Ihre unteren Gliedmaßen sind besonders verletzungsanfällig, wenn es zum Unfall oder Sturz kommt.
  • Reflektierende und helle Bekleidungsteile zusammen mit eingeschaltetem Abblend- oder Tagfahrlicht erhöhen Ihre Erkennbarkeit gegenüber anderen Verkehrsteilnehmern und tragen zu mehr Sicherheit bei.

Sicherheitsabstand

Halten Sie immer den richtigen Sicherheitsabstand zu vorausfahrenden Verkehrsteilnehmern ein. So können Sie auch besser auf Fahrfehler anderer reagieren.
Ein ausreichender Sicherheitsabstand gibt Ihnen den Überblick und gegebenfalls Zeit zum Anhalten oder Ausweichen.
Er kann Leben retten!

Zweiradfahrer Sicherheitsabstand

zur Bildergalerie
Zweiradfahrer üeberholen
Bild: Polizei Berlin

Überholen

  • Überholen Sie nicht bei unklarer Verkehrslagen und beachten Sie dabei die zulässige Höchstgeschwindigkeit. Sie gefährden nicht nur sich, sondern auch die anderen Verkehrsteilnehmer.
  • Halten Sie beim Überholen den erforderlichen seitlichen Abstand ein und
    Achten Sie auf Gegenverkehr.
  • Bedenken Sie beim Überholen, dass andere Fahrzeuge unerwartet abbiegen,
    wenden oder selbst zum Überholen ausscheren könnten.
  • Halten Sie ausreichend Sicherheitsabstand beim Wiedereinscheren ein.

Verkehrsunfallstatistik

Link zu: Verkehrsunfallstatistik
Bild: Dreaming Andy/Fotolia.com

Neben den positiven Aspekten der Mobilität, wie individuelle Bewegungsfreiheit und Gewährleistung von Wirtschaft und Dienstleistungen, hat unsere Gesellschaft leider auch negative Auswirkungen des Verkehrs festzustellen. Weitere Informationen