Autokauf - dem Betrug keine Chance

3er BMW blau - Autokauf
Bild: Polizei Berlin

Liebe Mitbürgerin, lieber Mitbürger!

Immer wieder werden Menschen beim Kauf eines Fahrzeugs betrogen. Dies sowohl beim Kauf im Internet als auch bei einem persönlichen Vertragsabschluß.

Damit Ihnen dies nicht passiert, haben wir für Sie die wichtigsten Vorsichtsmaßregeln beim Autokauf zusammengestellt:

I. Geschäftsanbahnung / -abschluss im Internet:

Bei der Suche im Internet nach einem gebrauchten Fahrzeug sollten Sie in Betracht ziehen, dass der Anbieter vielleicht gar nicht im Besitz des angebotenen Fahrzeuges ist.

Zu Ihrer Sicherheit empfehlen wir die Beachtung der nachfolgenden Punkte:

  • Vergleichen Sie die Gebrauchtwagenpreise, niemand wird sein Fahrzeug weit unter Wert verkaufen – es könnte sich um ein Lockangebot handeln!
  • Wenn Sie im Mailverkehr von dem Verkäufer mit einer Geschichte wie „wir treffen uns zur Fahrzeugübergabe in…“ zu einer Vorauszahlung animiert werden sollen – seien Sie besonders vorsichtig und zahlen Sie nicht!
  • Zahlen Sie nie Geld vorab auf in- oder ausländische Konten oder Treuhanddienste oder Transportgesellschaften.
  • Schicken Sie dem Verkäufer niemals Ihre Personalpapiere in Kopie.
  • Bestehen Sie auf der Möglichkeit der Besichtigung.

 

II. Autokauf mit Besichtigung beim gewerblichen Händler oder einer Privatperson

In jedem Jahr werden viele Betrugsfällen angezeigt, bei denen wesentliche, wertmindernde Unfallschäden bzw. Defekte verschwiegen wurden und / oder der Tachometer zurück gestellt wurde.

  • Vergewissern Sie sich, wer Ihr Vertragspartner ist.
  • Lassen Sie sich den Personalausweis zeigen, vergleichen Sie Bild und Person.
  • Kontrollieren Sie die Eintragungen auf dem Kaufvertrag. Ist statt des Gebrauchtwagenhandels plötzlich eine Privatperson eingetragen, haben Sie keine Gewährleistung.
  • Ist der angegebene Kilometerstand plausibel? Hier kann das Serviceheft, der Ankaufsvertrag sowie die letzte HU-Bescheinigung Aufschluss geben.
  • Scheuen Sie sich nicht ggf. den letzten Halter zu kontaktieren und diesen nach dem Kilometerstand und den Vorschäden zu befragen.
  • Lassen Sie sich nicht unter Zeitdruck setzen – im Zweifel erst einmal nicht kaufen! Günstige Gelegenheiten haben sich im Nachhinein schon oft als teurer Fehler herausgestellt.

Ein ehrlicher Verkäufer wird Verständnis für Ihr Ansinnen haben!