Inhaltsspalte

Newsletter des Landesdenkmalamtes Berlin - Mai 2019

1. Neu unter Denkmalschutz: Flughafen Tegel

Bildvergrößerung: Flughafen Tegel, Terminal A und A1 und äußere Vorfahrt
Flughafen „Otto Lilienthal“, Terminal A und A1 und äußere Vorfahrt
Bild: Landesdenkmalamt Berlin, Anne Herdin

Das Landesdenkmalamt Berlin hat den Flughafen Tegel unter Denkmalschutz gestellt. Geschützt sind die beiden Bereiche Tegel Süd „Otto Lilienthal“ und Tegel Nord „Französisch-amerikanischer Militärflughafen“. Der Flughafen ist denkmalwert aus verkehrsgeschichtlichen, architekturgeschichtlichen und sozialgeschichtlichen Gründen. Die 1965 – 79 von den Architekten Meinhard von Gerkan, Volkwin Marg und Klaus Nickels (gmp) errichtete Anlage „Otto Lilienthal“ gilt auch im internationalen Vergleich als herausragendes Beispiel für die Architekturepoche der 1960er und -70er Jahre. Besonders intelligent angelegt ist das Terminal A mit seinem sechseckigen Flugsteigring und einer dadurch ermöglichten inneren „Drive-In“-Erschließung der einzelnen Gates.

Weitere Informationen

2. Einladung zum Europafest am 11. Mai 2019

Europa
Bild: Rozol - Fotolia.com

Aus Anlass der Europawahl (am 26. Mai 2019) findet am 11. Mai in Charlottenburg das Europafest statt. Das Landesdenkmalamt Berlin und die Senatsverwaltung für Kultur und Europa sind mit einem Infostand vertreten.

Termin: 11. Mai 2019, 11.00 bis 19.00 Uhr

Ort des Europafestes: auf dem Steinplatz und entlang der Hardenbergstraße in Charlottenburg

Denkmal-Diskussion:
Um 13.00 Uhr diskutieren der Staatssekretär für Europa Gerry Woop, Landeskonservator Dr. Christoph Rauhut und der Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung, Bauen und Umwelt von Charlottenburg-Wilmersdorf, Oliver Schruoffeneger, über „Denk mal an die Stadt! – Herausforderungen und Aufgaben des Denkmalschutzes in der wachsenden Stadt am Beispiel Charlottenburg-Wilmersdorf“ (Ort der Diskussion: Europazelt, Hardenbergstraße Ecke Fasanenstraße).

Veranstalter des Europafestes:
  • Berliner Landeszentrale für politische Bildung
  • Senatsverwaltung für Kultur und Europa
  • Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf
  • in Kooperation mit der Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland.

Weitere Informationen

3. Neuerscheinung und Einladung zur Buchpräsentation: Preussische Denkmalpflege im Kaiserreich, Die Provinz Brandenburg und Berlin 1860 - 1918

Bildvergrößerung: Buchcover Preussische Denkmalpflege im Kaiserreich
Buchcover Preussische Denkmalpflege im Kaiserreich
Bild: Gebr. Mann Verlag

Im Rahmen des Berliner Kolloquiums zur Baugeschichte, Bauforschung und Denkmalpflege an der TU Berlin spricht Dr. Andreas Meinecke über die “Preußische Denkmalpflege im Kaiserreich in Brandenburg und Berlin 1860-1918”. Dieser Vortrag stellt zugleich eine Buchpräsentation seiner gleichnamigen Publikation dar (mehr dazu siehe unten). Einführung von Herausgeber Prof. Adrian von Buttlar, Grußwort von Landeskonservator Dr. Christoph Rauhut.

Termin Buchvorstellung: 13. Mai 2019, 19.00 Uhr
Ort: TU Berlin, Architekturgebäude, Hörsaal A053, Straße des 17. Juni 152, 10623 Berlin
Eintritt frei, keine Anmeldung erforderlich

Die Neuerscheinung: Preussische Denkmalpflege im Kaiserreich, Die Provinz Brandenburg und Berlin 1860 – 1918
  • Hrsg.: Adrian von Buttlar in Kooperation mit Wolfgang Neugebauer, dem Brandenburgischen Landesamt für Denkmalpflege und Archäologischen Landesmuseum und dem Landesdenkmalamt Berlin
  • Autor: Andreas Meinecke
  • Erschienen in der Reihe „Denkmalpflege in Berlin und Brandenburg“ beim Gebr. Mann Verlag, Berlin 2019, ISBN 978-3-7861-2807-6, € 99,00
    Erhältlich im Buchhandel oder direkt beim Verlag

4. Einladung zum Kolloquium am 20. Mai 2019: Das Graue Kloster, Perspektiven aus der Geschichte

Bildvergrößerung: Klosterkirche
Klosterkirche in Berlin-Mitte
Bild: Landesdenkmalamt Berlin, Wolfgang Bittner

Ziel des wissenschaftlichen Kolloquiums ist es, die Bedeutung des Grauen Klosters für die Berliner Bürgerinnen und Bürger in den verschiedenen Epochen herauszuarbeiten und unter modernen Fragestellungen zu thematisieren.

Termin: 20. Mai 2019,10:00 – 19:00 Uhr
Ort: Georgensaal und Parochialkirche, Klosterstr. 66 und 67, 10179 Berlin
Eintritt frei. Anmeldung erbeten bis 10. Mai 2019 Anmeldung zum Kolloquium

Veranstalter: Historische Kommission zu Berlin und Museum für Vor- und Frühgeschichte SMB

Programmflyer und weitere Informationen

5. Fachfortbildung: „Denkmalpflege vor Ort“

Bildvergrößerung: Bötzow-Brauerei Berlin
Bötzow-Brauerei Berlin
Bild: Landesdenkmalamt Berlin, Susanne Willen

Landesdenkmalamt Berlin, Architektenkammer Berlin und Baukammer Berlin kooperieren in der Veranstaltungsreihe „Denkmalpflege vor Ort“. Das Fortbildungsangebot richtet sich speziell an Fachleute.

Nächster Termin:
Sanierung der Bötzow Brauerei (Prenzlauer Berg), 18. Juni 2019, 16.00 – 19.00 Uhr

Programm:
  • Führung durch Vertreter von David Chipperfield Architects, Berlin
  • Podiumsdiskussion mit Architekten, Statiker, Landesdenkmalamt, Unterer Denkmalschutzbehörde, Vertreter des Eigentümers, Moderation: Dr. Jürgen Tietz
  • Get-together mit kleinem Buffet

Kosten: 15 Euro, Anmeldung bei der Architektenkammer Berlin erforderlich

Weitere Informationen und Anmeldung

6. Neuerscheinung: Glocken-Schicksale, Denkmalwerte deutsche Glocken: Verluste vor und nach 1945, Glocken im Ostteil Berlins

Buchcover Glockenschicksale 2019
Buchcover Glockenschicksale 2019
Bild: be.bra verlag
  • Autor: Klaus Schulte
  • mit einem Geleitwort von Landeskonservator Dr. Christoph Rauhut
  • be.bra verlag GmbH, Berlin-Brandenburg 2019, ISBN 978-3-95410-219-8, Euro 26,00

Erhältlich im Buchhandel oder direkt beim Verlag

7. Neu im Landesdenkmalamt Berlin

Dr. Thorsten Dame
Seit dem 1. April 2019 ist Dr. Thorsten Dame als Referent im Fachbereich Inventarisation und Denkmalvermittlung tätig. Mit dem Landesdenkmalamt verbinden ihn zahlreiche gemeinsame Projekte, die er seit 2002 in seiner selbständigen Tätigkeit und als Dozent an der Technischen Universität Berlin ausgeführt hat. Dort unterrichtet Herr Dame seit 2005 die Fächer Städtebauliche Denkmalpflege und Industriedenkmalpflege.

Mandy Reimann
Seit dem 1. April 2019 ist die Restauratorin und Betriebswirtin Mandy Reimann im Bereich Denkmalförderung der Abteilung Bau- und Kunstdenkmalpflege im Landesdenkmalamt Berlin tätig. Zuvor war sie viele Jahre als Projektleiterin und Restauratorin in einem mittelständischen Unternehmen im Bereich der Metallrestaurierung und drittmittelfinanzierten Konservierungsforschung tätig. Ihre Ausbildung erfuhr sie an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Berlin und der Handwerkskammer Niederbayern Oberpfalz.

8. Terminvorschau:

Veranstaltungen des GartenForums Glienike
Die Veranstaltungsangebote des GartenForums Glienicke finden Sie nun auf einer eigenen Website
Demnächst werden die Termine für das 2. Halbjahr 2019 bekannt gegeben.

Die Stadtwerkstatt Berliner Mitte lädt ein: Pop-up „Quartier neu machen – Molkenmarkt gestalten!“
  • Termin: 18. Mai 2019 ab 12.00 Uhr
  • Ort: Berlin-Mitte, auf dem Molkenmarkt, 10179 Berlin (U-Bhf. Klosterstraße)
    In der historischen Mitte von Berlin entsteht in den nächsten Jahren ein neues Quartier. Die Veranstaltung bietet die Möglichkeit zu Gesprächen und zum Mitdenken. Die Archäologen des Landesdenkmalamtes Berlin bieten Führungen durch die erste Grabung am Mühlendamm an, zeigen ihre Funde und Animationen der Grabungsdokumentation.
    Eintritt frei
    Weitere Informationen

7. und 8. September 2019
Tag des offenen Denkmals
Schwerpunktthema: „Moderne. Modern. Berlin.“
Das Programm(heft) wird im Laufe des Augusts erscheinen.

8. September 2019
Abschlussveranstaltung zum Tag des offenen Denkmals (in der Reihe Berliner Denkmalsalon) mit Gerry Woop, Staatssekretär für Europa
Ort: Berliner Rathaus

26. September – 13. Oktober 2019
Triennale der Moderne in Weimar, Dessau, Berlin

10. Oktober 2019, 14.00 – 20.00 Uhr
Eröffnung der Triennale der Moderne in Berlin
mit Vorträgen zu wichtigen Impulsgebern der Reformarchitektur der Moderne
Ort: Musikinstrumentenmuseum am Kulturforum

11. Oktober – 13. Oktober 2019
Berliner Wochenende der Triennale der Moderne: „Welterbe der Moderne“
mit Führungen, Vorträgen, Ausstellung

6. November 2019
22. Berliner Archäologentag

12. November 2019, 9.30 – 18.00 Uhr „Substanzerhalt, Verwertungsdruck und Stadtentwicklung: Großstadtdenkmalpflege“ Besonders in Großstädten ist ein zunehmender Verwertungsdruck festzustellen, auf den Stadtplanung und Denkmalpflege strategisch und operativ reagieren müssen.
  • Veranstalter: Deutsches Nationalkomitee für Denkmalschutz (AG Denkmalpflege, Stadtentwicklung, Umwelt) und das Landesdenkmalamt Berlin in Kooperation mit der Architektenkammer Berlin
  • Der Workshop richtet sich an Stadtplaner/innen, Denkmalpfleger/innen, Architekten/innen, Wissenschaftler/innen, Investoren/innen, Projektentwickler/innen und sachberührte Bürger/innen.
  • Ort: Architektenkammer Berlin

9. Dezember 2019
Verleihung der Ferdinand-von-Quast-Medaille (in der Reihe Berliner Denkmalsalon)
Ort: Berliner Rathaus