Archäologie

Drohnenflug über die Grabung Molkenmarkt in Berlin-Mitte, 2020

Die Archäologie (Bodendenkmalpflege) untersucht und konserviert bewegliche sowie unbewegliche Zeugnisse der Vergangenheit, die sich im Boden oder in Gewässern befinden. Das Zeitspektrum reicht von der ersten Besiedelung des Spreetales bis in das 20. Jahrhundert. Zunehmende Bedeutung für die Bodendenkmalpflege in Berlin hat die jüngere Geschichte etwa aus Zeiten der Industrialisierung, der NS-Diktatur, des Zweiten Weltkrieges sowie der Teilung Berlins, deren Zeugnisse denkmalgerecht dokumentiert werden.

U5-Grabung, mittelalterl. Straßengraben in der ehemaligen Königstraße, heute Rathausstraße

Bodendenkmalpflege

Informationen zu Grabungen, ehrenamtlichen Bodendenkmalpflegern und zur Arbeit der Bodendenkmalpflege im Landesdenkmalamt Berlin. Bodendenkmalpflege