Corona-Virus

Auf unserer Sonderseite informieren wir über alles, was für Künstler*innen von Nutzen sein kann und hier finden Sie die aktuellen Informationen des Landes Berlin.

Inhaltsspalte

Berlin und die Zukunftskonferenz

In Berlin hat sich – angeregt von der Europäischen Akademie Berlin – frühzeitig eine “Berliner Initiative zur Konferenz zur Zukunft Europas” gegründet. Hier tauschen sich regelmäßig Vertreter*innen aus Politik, Verwaltung und Zivilgesellschaft aus, initiieren gemeinsame Aktionen, stoßen neue Projekte an und stimmen sich zur Berliner Beteiligung an diesem europaweiten Prozess der Zukunftsdebatte ab.

Das Land Berlin, vertreten durch die Senatsverwaltung für Kultur und Europa, hat darüber hinaus den Schwerpunkt der Projektförderung 2021 auf die Berliner Begleitung zur Zukunftskonferenz gelegt und fördert verschiedene Projekte hierzu, führt aber auch eigene Projekte durch.

Beispielhafte Aktionen:

  • Projekt “Hier. Jetzt. Europa. – Berliner Stimmen zur Zukunft Europas” in Kooperation mit den EU-Bauftragten der Berliner Bezirke und der Europäischen Akademie Berlin. Mit dem Projekt werden europäische Fragestellungen in geeigneten Formaten in den Berliner Bezirken aufgegriffen und in kreativen Formaten mit der Bevölkerung diskutiert. Dies geschieht vor dem Berliner Hintergrund einer diversen Stadtgesellschaft, entlang der Themen verschiedener Zielgruppen und mit Blick auf Berlin-spezifische Aspekte.
    Mehr in Kürze
  • Europa-Podcast “Hör mal, Europa!”. Das EU-Motto zur Zukunftskonferenz „Verschaff Dir Gehör!” aufgreifend, soll der Podcast Europas Entscheidungen im Alltag Berlins sichtbar machen, Missstände aufzeigen, Meinungen und Anforderungen an die EU aufnehmen und motivieren, sich an der Zukunftsdebatte zu beteiligen.
    Mehr in Kürze
  • Berliner Bürgerdialog (Workshop November 2021, Abschlussveranstaltung 10. Dezember 2021) in Kooperation mit dem Berliner Abgeordnetenhaus, der Initiative Offene Gesellschaft und dem Progressiven Zentrum
    Mehr in Kürze
  • Paneldiskussion „Perspektiven für das Soziale Europa – Welche Impulse kann die Konferenz zur Zukunft Europas für das Soziale Europa geben“ mit dem Europa-Staatssekretär Gerry Woop, MdEP Helmut Scholz, Beobachter im Exekutivausschuss der Konferenz zur Zukunft Europas und Tanja Bergrath, Leiterin der Verbindungsstelle Europapolitik, DGB Bundesvorstand (Livestream) am 14.10.2021 aus dem Berliner Büro in Brüssel
    Mehr in Kürze
  • Hybrid-Diskussion “Alarmstufe Rot! Klimaschutz jetzt!” am 28.10.2021 auf dem Pfefferberg in Kooperation mit der Berliner Europa-Union und dem ED Berlin.
    Mehr in Kürze

Berlin im Länderaustausch
Außerdem steht das Land Berlin im engen Austausch mit den anderen Ländern und der Bundesregierung. Am 20. Mai 2021 beschlossen die Länder im Rahmen der Europaministerkonferenz ein gemeinsames Statement zur Zukunftskonferenz”. Darin wird der Start der Konferenz ausdrücklich begrüßt und die aktive Rolle der Länder bei der Beteiligung an der Konferenz betont. Die Länder bekennen sich außerdem ausdrücklich dazu, die Bürgerinnen und Bürger aktiv in den Diskussionsprozess der Zukunftskonferenz einzubeziehen. Auch im Rahmen anderer Gremien wie dem Bundesrat und dem Ausschuss der Regionen sowie in Netzwerken wie EUROCITIES bringt sich das Land Berlin aktiv in die Debatte zur Zukunft Europas ein.

Unterzeichnung der Konferenzcharta

Link zu: Unterzeichnung der Konferenzcharta
Bild: SenKE 2021

Einen Tag nach dem offiziellen Start der europaweiten Debatte zur Zukunft Europas in Straßburg erfolgte am 10. Mai 2021 im Berliner Abgeordnetenhaus die Unterzeichnung der Charta der Konferenz zur Zukunft der EU und damit das Commitment durch die Unterzeichnenden, sich an diese Grundlagen zu halten. Weitere Informationen

Berliner Initiative

Link zu: Berliner Initiative
Bild: fotomek / Fotolia.com

Die Berliner Initiative zur Zukunftskonferenz sammelt Ideen und Formate, lädt zum regelmäßigen Austausch zwischen Politik, Verwaltung und Zivilgesellschaft ein, plant eigene Aktionen und versteht sich als beratendes Berliner Europakompetenzzentrum bei der Umsetzung von Ideen. Weitere Informationen