Freiwillig! Engagiert! Für Europa!

Preisverleihung Blauer Bär

Foto der drei Preisfiguren Blauer 2019

Mit dem Europapreis Blauer Bär ehren das Land Berlin, vertreten durch die Senatsverwaltung für Kultur und Europa, und die Vertretung der Europäischen Kommission in Deutschland jährlich beispielhaftes, bürgerschaftliches Europa-Engagement von Berlinerinnen und Berlinern.

Bürgerschaftliches Europaengagement ist so vielfältig wie Europa: Von Projekten und Ideen im Bereich Kunst und Kultur, über das Initiieren von Veranstaltungen im Freizeit- und Sportbereich, das Engagement für Austausch und Vernetzung, ob als Einzelperson oder in einer Gruppe, ob in kleinen oder großen Projekten und Aktionen, einmalig oder langfristig – eines gilt für alle Menschen hierbei:

Sie alle setzen ihre Zeit, Kreativität und Energie zur Förderung des Europagedankens in der Gesellschaft ein und setzen damit auch ein Zeichen für Solidarität in Europa.

Mit der Nominierung und Ehrung durch die Blauen Bären soll diesen engagierten Berlinerinnen und Berlinern von Europaideen und Projekten hierfür in einem festlichen Rahmen Dank und Anerkennung ausgesprochen werden. Die Auszeichnung mit den Blauen Bären ist zudem mit einer Geldprämie verbunden.

Im Jahr 2020 findet die Ehrung am Montag, dem 11. Mai statt.

Nicht Staaten vereinigen wir, sondern Menschen.
Jean Monnet (1888 – 1979)

Die Preisträgerinnen und Preisträger 2019

Gruppenbild der Preisträger/innen der Blauen Bärn 2019
Bild: Europ. Kommission 2019, Jung-Wolff

Die Ehrung aller Nominierten im Jahr 2019 und die Vergabe der Blauen Bären erfolgte am 9. Mai 2019 im Festsaal des Berliner Rathauses in Anwesenheit des Staatssekretärs für Europa, Gerry Woop, und des Vertreters der Europäischen Kommission in Deutschland, Richard Kühnel.

Die Blauen Bären 2019 gingen an:

  • den SportJugendClub Prenzlauer Berg „Kolle 8“ (Zur Webseite)
  • den Sonntags-Club e.V. (Zur Webseite) und
  • das Berliner Team im Projekt „Erst-Wahl-Helfer*innen“ zur Europawahl 2019 (Zur Webseite”). Ein gemeinsames Projekt der Kreuzberger Kinderstiftung gAG mit der Schwarzkopf-Stiftung Junges Europa in Kooperation mit dem Bildungsinstitut Haus Rissen

Wir gratulieren den Preisträgerinnen und Preisträgern der Blauen Bären 2019 und bedanken uns bei allen diesjährigen Nominierten für das beispielhafte Europa-Engagement.

Die Nominierten für die Blauen Bären 2019 im Porträt

Mit dem Aufruf des Videos erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre Daten an YouTube übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Formate: video/youtube

Bis zum 27. März 2019 konnte in diesem Jahr Vorschläge für die Preisträgerinnen und Preisträger der Blauen Bären 2019 eingereicht werden.

Nominierte in Jahr 2019

In der Jurysitzung am 2. April 2019 wurden 14 Vorschläge ausgewählt.

  • Amaro Foro e.V.
  • Art and Prison e.V.
  • SportJugendclub Prenzlauer Berg „Kolle 8“
  • Axel Jürs
  • Jugendfeuerwehr Weißensee
  • Sonntags-Club e.V.
  • Gerd Thomas, 1. Vorsitzender des FC Internationale Berlin 1980 e.V.
  • Daniel Schmöcker
  • Berliner Projektgruppe „Erst-Wahl-Helfer*innen“ zur Europawahl 2019. Das Projekt ist Teil der bundesweiten Initiative ERSTWAHLHELFER von Haus Rissen in Kooperation mit der Kreuzberger Kinderstiftung gAG und der Schwarzkopf-Stiftung Junges Europa
  • Copernicus Berlin e.V.
  • Silke Steffen
  • SWANS Initiative
  • Vorstand des Europäischen Jugendparlaments in Deutschland e.V.
  • Europa macht Schule e.V. Standortkoordination Berlin

Fotogalerie der Preisverleihung 2019

zur Bildergalerie

Die Fotos können unter Angabe des Copyrights von allen Nominierten weiterverwendet werden.

Der Film zu allen Nominierten wird in Kürze eingestellt.

Rückblick

Zur Preisverleihung 2018 Weitere Informationen

Zur Preisverleihung 2017 Weitere Informationen

Zur Preisverleihung 2016 Weitere Informationen

Zur Preisverleihung 2015 Weitere Informationen

Was verbirgt sich hinter dem einzelnen Europa-Engagement, das in 2019 geehrt wurde?

Alle 14 Nominierten wurden in Kurzporträts zu ihrem Engagement befragt. Nehmen Sie sich einen Moment Zeit und werfen Sie einen Blick in die Videos.