Corona-Untersuchungsstellen in Berlin

This website in english
Bu web sitesi Türkçe

Der Rettungsdienst und die Rettungsstellen sind die richtigen Anlaufpunkte für Menschen mit schweren Symptomen. Niemand sollte sich unangekündigt in eine Rettungsstelle begeben, sondern vorher telefonisch den Verdacht auf den Coronavirus mitteilen, damit bei Transport und Ankunft vor Ort wichtige Schutzmaßnahmen getroffen werden können. Bestätigte Fälle des Coronavirus sollten den Empfehlungen des RKI entsprechend im Krankenhaus isoliert werden.

Mehrere Berliner Krankenhäuser haben spezielle Corona-Untersuchungsstellen eingerichtet. Bitte klären Sie auch hier vorab, wann und wie Sie zur Untersuchungsstelle kommen und beachten Sie die Schutzmaßnahmen bei einer möglichen Anfahrt.

Untersuchungsstellen im Überblick

  • Charité Campus Virchow-Klinikum

    Augustenburger Platz 1
    13353 Berlin
    Interne Adresse: Mittelallee 1
    Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 8-13 Uhr

    Das Angebot der ärztlich besetzten SARS-CoV-2-Ambulanz der Charité auf dem Campus Virchow-Klinikum richtet sich an Personen mit akuten Erkältungssymptomen (z.B. Husten Schnupfen, Halsschmerzen, Fieber u.ä. und/oder Beeinträchtigung des Geschmacks- oder Geruchssinns).
    Tests werden nur nach vorheriger Terminvereinbarung unter folgendem Buchungslink durchgeführt: https://t1p.de/akutcovid

    Personen ohne aktuelle Krankheitssymptome, die eine Testung benötigen, wenden sich bitte an ihr zuständiges (bezirkliches) Gesundheitsamt (vor allem nach Kontakt zu einem bekannten COVID-19-Fall).
    Reiserückkehrende/Einreisende wenden sich bitte nach der Einreise an die Teststellen der Flughäfen, am Zentralen Omnibusbahnhof, am Hauptbahnhof oder an Vertragsarztpraxen der Kassenärztlichen Vereinigung Berlin.

    Insbesondere für zunächst unklare Fälle bietet die SARS-CoV-2-Ambulanz der Charité zusätzlich eine Videosprechstunde an. Bitte vereinbaren Sie dafür einen Termin

  • DRK Kliniken Berlin Köpenick
    Ambulantes Diagnostikzentrum

    Der separate Eingang zur Abklärungsstelle ist nur über die Salvador-Allende-Straße zugänglich. Dieser befindet sich rechts, ca. 50 Meter entfernt vom Eingang des Ärztehauses der DRK Kliniken Berlin Köpenick.

    Salvador-Allende-Straße 2-8, Haus 5.3
    12559 Berlin

    Öffnungszeiten: Montag bis Freitag, 9.00 bis 12.00 Uhr

    Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir aktuell maximal 50 Tests pro Tag durchführen können.

  • Corona-Abstrich-Zentrum

    Riesestraße
    12347 Berlin

    Ein Abstrich ist ausschließlich nach vorheriger Anmeldung und Vorlage eines amtlichen Personaldokuments am Abstrichzentrum möglich. Spontane Abstriche vor Ort sind ausgeschlossen. Die externe Anmeldung zum Abstrich erfolgt ausschließlich durch den Arbeitgeber und nur für Beschäftigte, die in Neukölln ihren Dienstort haben über das Gesundheitsamt Neukölln.

    Weitere Informationen zum Corona-Abstrich-Zentrum

  • Corona-Testzentrum

    Parkfläche hinter dem Rathaus Wedding
    Müllerstraße 146/147
    13353 Berlin
    (Zufahrt über Genter Straße)

    Getestet werden ausschließlich Bürgerinnen und Bürger aus Mitte, die Kontakt mit einer nachweislich infizierten Person hatten und unter Beobachtung des Gesundheitsamts Mitte stehen, Reiserückkehrer mit Symptomen, Saisonarbeiter mit Symptomen sowie medizinisches Personal, Pflegepersonal, Apothekenpersonal, Polizei und Feuerwehr auch ohne Symptome. Wer sich testen lassen möchte, muss sich telefonisch beim Gesundheitsamt Mitte unter 9018-45271 anmelden und bekommt ein individuelles Zeitfenster mitgeteilt.

    Weitere Informationen zum Corona-Testzentrum

  • Drive-by Gesundheitsamt Reinickendorf

    Teichstr. 65
    13407 Berlin

    Das Angebot richtet sich an Personen aus Reinickendorf. Wenn Sie Kontakt zu einer infizierten Person hatten und/oder Krankheitssymptome aufweisen und mobil sind, kontaktieren Sie für einen Termin im Drive-by bitte die bezirkliche Corona-Hotline unter 90294 5500.

    Weitere Informationen zum Drive-By des Bezirksamtes

Kostenregelung

Die Übernahme der Kosten für den Test ist in Deutschland bundesweit einheitlich geregelt. Wenn der Arzt/die Ärztin den Test für notwendig hält, werden die Kosten für den Test (gemäß EBM Nr. 32816: 59,00 Euro) auf den neuartigen Coronavirus vom Gesundheitsamt bzw. den Krankenkassen übernommen. Menschen ohne deutsche Krankenversicherung müssten eine Kostenübernahme direkt mit ihrer Versicherung klären.

COVID-19-Praxen in Berlin

Verschiedene Berliner Hausarztpraxen haben sich bereit erklärt, Patient:innen, die COVID-19 typische Symptome haben und eine mögliche Erkrankung vermuten, zu behandeln, sofern sie sich nicht an die eigene Hausärztin oder den eigenen Hausarzt wenden können. Die COVID-19-Praxen haben die nötigen Schutzmaßnahmen getroffen und die getrennte Versorgung der Patient:innen sichergestellt.

Die Kassenärztliche Vereinigung Berlin informiert auf ihrer Webseite über die Standorte der Praxen und die Voraussetzungen für die Behandlung.

Bitte beachten Sie, dass die COVID-19-Praxen ein Angebot für Patient:innen mit Symptomen sind, die auf eine Infektion mit dem Coronavirus hindeuten. Testmöglichkeiten für Ein- und Rückreisende aus Risikogebieten, die keine Symptome aufweisen, hat die Kassenärztliche Vereinigung gesondert in einem PDF zusammengestellt (786 KB, nicht barrierefrei).

Corona-Teststellen für Reiserückkehrende

Symptomfreie Reiserückkehrende aus ausländischen Risikogebieten können sich am Flughafen Schönefeld, am Hauptbahnhof und am ZOB testen lassen.

Hotlines und Handlungsempfehlungen bei Verdachtsfällen

Link zu: Hotlines und Handlungsempfehlungen bei Verdachtsfällen
Bild: dpa

Bei einem Verdacht auf eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 sollten sich Betroffene um eine Abklärung bzw. Testung bemühen. Weitere Informationen

FAQ

Link zu: FAQ
Bild: Jacob Lund - stock.adobe.com

Corona-Prävention in Berlin – Fragen und Antworten Weitere Informationen

Maßnahmen gegen das Coronavirus

Link zu: Maßnahmen gegen das Coronavirus
Bild: dpa

Übersicht über die Bereiche, in denen das Land Berlin Maßnahmen zur Eindämmung und Bekämpfung des Corona-Virus ergriffen hat. Weitere Informationen