Corona-Testzentren in Berlin

Zum persönlichen Schutz und zum Schutz des eigenen Umfeldes können sich Berliner:innen mit einem Schnelltest (PoC-Antigen-Test) testen lassen. Bei Verdacht auf eine Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 (z.B. bei Symptomen oder als Kontaktperson 1. Grades) sollten Betroffene sich um eine Abklärung bzw. Testung bemühen. Bitte beachten Sie zusätzlich die Testpflichten nach der Basisschutzmaßnahmenverordnung.

Die gewerblichen Teststellen bieten vornehmlich Schnelltests an. Sie führen in der Regel keine PCR-Nachtestung durch. Einzige Ausnahme: In einer gewerblichen Teststelle wurde eine Person positiv durch einen Schnelltest getestet und erhält nun direkt vor Ort den kostenlosen PCR-Test.

Seit dem 30. Juni 2022 werden keine anlasslosen kostenlosen Tests für asymptomatische Personen mehr angeboten. Der Anspruch auf einen kostenlosen Test besteht in einigen Fällen weiterhin. Zur Übersicht: Diese Personengruppen haben Anspruch auf kostenlose Schnelltests

Eine Liste zertifizierter Anbieter:innen finden Sie auf direkttesten.berlin. Sie wird stetig aktualisiert.

Bei Beschwerden gegenüber Teststellen wenden Sie sich bitte per E-Mail an testtogo-beschwerde@sengpg.berlin.de.

COVID-19-Praxen

Verschiedene Berliner Hausarztpraxen haben sich bereit erklärt, Patient:innen, die COVID-19 typische Symptome haben und eine mögliche Erkrankung vermuten, zu behandeln, sofern sie sich nicht an die eigene Hausärztin oder den eigenen Hausarzt wenden können. Die COVID-19-Praxen haben die nötigen Schutzmaßnahmen getroffen und die getrennte Versorgung der Patient:innen sichergestellt.

Die Kassenärztliche Vereinigung Berlin informiert auf ihrer Webseite über die Standorte der Praxen und die Voraussetzungen für die Behandlung.

Bitte beachten Sie, dass die COVID-19-Praxen ein Angebot für Patient:innen mit Symptomen sind, die auf eine Infektion mit dem Coronavirus hindeuten. Informationen und Testmöglichkeiten für Ein- und Rückreisende aus Risikogebieten, die keine Symptome aufweisen, hat die Kassenärztliche Vereinigung gesondert zusammengestellt

Tests in Apotheken

Apotheken haben die Möglichkeit, Schnelltests durchzuführen. Eine Verpflichtung besteht jedoch nicht. Ob und wann die Apotheken Schnelltests anbieten, können Sie durch die Mitarbeiter:innen der jeweiligen Apotheke in Erfahrung bringen. Weiterhin bieten zahlreiche Apotheken kostenlose PCR-Nachtestungen für symptomfreie Personen an, die ein positives Schnelltestergebnis erhalten haben.

Kostenregelung

PCR-Tests

Wenn ein Test aus ärztlicher Sicht bzw. aus Sicht des Gesundheitsamts notwendig ist oder ein Schnelltest-Ergebnis positiv ist, werden die Kosten für eine PCR-Testung auf das SARS-Coronavirus-2 übernommen.

PoC-Antigen-Tests (“Schnelltests”)

Für asymptomatische Bürger:innen sind Schnelltest ohne Anlass kostenpflichtig. Allerdings besteht in einigen Fällen ein Anspruch auf einen kostenlosen Test. Zur Übersicht: Diese Personengruppen haben Anspruch auf kostenlose Schnelltests

Tests melden

Sie können ein positives Schnelltest- oder PCR-Testergebnis online an das zuständige Gesundheitsamt melden. Gemeldet werden können nur positive Tests von zertifizierten Teststellen, keine Selbsttests, die ohne fachkundige Aufsicht erfolgt sind.

Zertifizierung als Teststelle

Das Betreiben einer Teststelle ist ausschließlich nach einer Beauftragung durch das Gesundheitsamt erlaubt. Das Informationsblatt informiert Interessenten über die Voraussetzungen sowie die erforderlichen Unterlagen. Das Registrierungsformular muss mit eingereicht werden.

  • Betrieb Teststelle: Informationen für Interessenten

    Nicht barrierefrei

    PDF-Dokument (545.5 kB)

  • Registrierungsformular Teststelle

    Nicht barrierefrei

    DOCX-Dokument (21.1 kB)

Weitere Informationen