Regeln zum Schutz vor dem Corona-Virus

Gute Leichte Sprache

Die Regierung von Berlin hat Regeln
zum Schutz vor dem Corona-Virus beschlossen.

Illustration DINA4-Blatt mit Regeln

An diese Regeln müssen sich alle Bürger
und Bürgerinnen halten:

vier Menschen sitzen im Gemeinschafts-Raum

1. Treffen Sie sich nur mit Personen aus anderen Haushalten, wenn es unbedingt notwendig ist.

Personen aus einem anderen Haushalt sind:
Personen, mit denen Sie nicht zusammen-wohnen.

Bleiben Sie so viel wie möglich zuhause.

Verlassen Sie Ihre Wohnung oder Ihr Haus
nur aus wichtigen Gründen.
Wichtige Gründe sind zum Beispiel:

  • Sie gehen zum Einkaufen.
  • Sie machen Sport.
  • Sie gehen zur Arbeit.

Verzichten Sie auch auf Reisen.

Illustration: ein Mann und eine Frau halten Abstand zueinander

2. Halten Sie Abstand.

Halten Sie zu Personen aus einem anderen Haushalt
wenn möglich 1,5 Meter Abstand.
Zu dem Abstand sagt man auch: Mindest-Abstand.

Illustration einer Frau die erkältet ist

Hat eine Person Krankheits-Symptome?
Dann achten Sie bitte noch besser auf den Mindest-Abstand!
Symptome sind Anzeichen für Krankheiten.
Das spricht man so: Sümp-tome.
Symptome von Corona sind zum Beispiel:
Husten, Schnupfen und Fieber.

Illustration einer Frau mit Mundschutz

3. Masken-Pflicht

Masken-Pflicht heißt:
Sie müssen eine Maske tragen.
In Berlin müssen Sie an einigen Orten
eine FFP2-Maske tragen.
Das spricht man so: eff-eff-pe-2-Maske.
FFP2-Masken sind besonders dichte Schutz-Masken.

Illustration einer Frau mit erhobenem Zeigefinger in einem Warndreieck

Hier müssen Sie eine FFP2-Maske tragen:

  • Im öffentlichen Raum, wenn der Mindest-Abstand nicht möglich ist.
    Öffentlicher Raum bedeutet:
    Hier kann jeder hinkommen und sich aufhalten.
  • Am Arbeits-Platz, wenn der Mindest-Abstand nicht möglich ist.
  • in allen Geschäften beim Einkaufen
  • auf Straßen und Plätzen mit vielen Menschen
  • im Öffentlichen Nah-Verkehr
    Zum Öffentlichen Nah-Verkehr gehören zum Beispiel
    Busse, Bahnen und Züge.
  • auf Bahnhöfen
  • in Schulen, wenn Unterricht ist
    vor und nach dem Unterricht oder in der Pause
    muss man keine Maske tragen, wenn der Mindest-Abstand möglich ist.
  • Bei Demonstrationen
    Die Abkürzung dafür ist: Demo.
    Bei einer Demo gehen die Menschen auf die Straße
    und sagen ihre Meinung
  • auf Märkten,
  • in Warteschlangen.
Illustration Geldscheine

Wenn Sie an diesen Orten keine FFP2-Maske tragen,
dann können Sie eine Geld-Strafe bekommen.

Achtung:
Die Maske muss die Nase und den Mund
vollständig bedecken.
Das ist wichtig.
Nur so schützt die Maske andere Menschen
vor einer Ansteckung mit dem Virus.

Dann ist die Maske besonders wichtig:
Wenn Sie Risiko-Personen treffen.
Für Risiko-Personen ist eine Erkrankung mit dem Corona-Virus
besonders gefährlich.
Risiko-Personen sind zum Beispiel:
Alte Menschen oder Menschen, die schon andere Krankheiten haben.

Ende vom Text

Logo der Caritas Augsburg (CAB)

Übersetzung und Prüfung in Leichter Sprache:
CAB Caritas Augsburg Betriebsträger gGmbH
Fach-Zentrum für Leichte Sprache

Bilder: © Lebenshilfe für Menschen mit Behinderung Bremen e.V.
Illustrator Stefan Albers, Atelier Fleetinsel 2013
Marke Gute Leichte Sprache: © Netzwerk Leichte Sprache e.V.