Corona-Teststellen – BerlinFinder

Corona-Teststellen

Bild:

© dpa

Vor und nach Familienzusammenkünften, Reisen oder etwa Besuchen in Pflegeeinrichtungen sind Coronatests erforderlich oder empfehlenswert. Berliner, die laut den aktuellen Kriterien als Corona-Verdachtsfall gelten, können sich in einer der offiziellen Corona-Untersuchungsstellen des Landes Berlin testen lassen. Die offiziellen Corona-Untersuchungsstellen finden Sie unter: www.berlin.de/corona. Wer die Kriterien nicht erfüllt, sich aber dennoch auf das SARS-CoV-2-Virus testen lassen möchte, kann dies bei einer privaten und kostenpflichtigen Corona-Teststelle machen. Es empfiehlt sich, die Preise zu vergleichen.

Diese bieten in der Regel drei Testvarianten an: PCR-Test (und ggf. PCR-Schnelltest), Antigen-Schnelltest und Antikörpertest. Die zuverlässigsten Ergebnisse liefern PCR-Labortests, bei welchen die Ergebnisse jedoch meist frühestens 24 Stunden nach der Testung vorliegen. Bei PCR-Schnelltests sind die Ergebnisse binnen 4 bis 5 Stunden da. Allerdings sind diese Tests weniger zuverlässig und teurer. Antigen-Schnelltests punkten mit dem schnellsten Ergebnis nach ca. 30 Minuten und geringeren Kosten. Diese Corona-Schnelltests sind jedoch weniger zuverlässig als PCR-Testungen. Antikörpertests werden vor allem zu Nachweis vergangener Erkrankungen mit dem Coronavirus eingesetzt.

Übersicht privater und kostenpflichtiger Corona-Teststellen in Berlin.

Finden Sie Adressen, Shops und Dienstleister im BerlinFinder

Ihr Unternehmen im BerlinFinder eintragen

15 Ergebnisse im BerlinFinder

Empfehlungen

Ihr Unternehmen im BerlinFinder eintragen

Weitere Adressen

Ihr Unternehmen im BerlinFinder eintragen