Ausstellung "Zwei deutsche Architekturen 1949 - 1989"

Verlängert bis 12. September 2021

Wegen der großen Nachfrage wird die Ausstellung bis zum Tag des offenen Denkmals verlängert. Letzte Besichtigungsmöglichkeit: 12. September 2021.

Pressemitteilung zur Verlängerung

Welterbevorschlag "Berlin Ost West Ost"

Welterbevorschlag "Berlin Ost West Ost"

Das Land Berlin bereitet intensiv den Welterbevorschlag “Karl-Marx-Allee und Interbau 1957. Architektur und Städtebau der Nachkriegsmoderne” vor. In diesem Rahmen wird nun die Ausstellung “Zwei deutsche Architekturen 1949 – 1989” gezeigt. Sie kann von Vereinen und Initiativen als Forum für den Diskurs genutzt werden.

Die 2004 konzipierte Ausstellung zeigt eine Zusammenschau der Architekturleistungen der Bundesrepublik Deutschland und der Deutschen Demokratischen Republik. Sie ist nun zum 1. Mal vollumfänglich in Berlin zu sehen. Der Fokus liegt nicht auf den politischen und ideologischen Intentionen der jeweiligen Bauherren in Ost und West, sondern auf der architektonischen Qualität der vorgestellten Bauwerke. Anhand zahlreicher Modelle, Fotografien und Pläne lassen sich die Gemeinsamkeiten und Unterschiede in der Architektur von Ost und West nachvollziehen. Überraschend vielleicht die Erkenntnis, dass die meisten Debatten über Architektur und Stadterneuerung in Ost und West zeitgleich geführt worden sind.

Eine Ausstellung des ifa (Institut für Auslandsbeziehungen) in Kooperation mit der LEG Thüringen, der Obersten Denkmalschutzbehörde und dem Landesdenkmalamt Berlin.

14. Juli bis 12. September 2021
Haus der Statistik, Otto-Braun-Straße 70/72 – Haus D, 10178 Berlin
Mittwoch bis Sonntag 13.00 – 19.00 Uhr
Eintritt frei

Begleitprogramm August / September 2021

Talks und Themen mit Prof. Dr. Simone Hain, Kuratorin der Ausstellung
Donnerstags 16.00 – 19.00 Uhr

Donnerstag, 26. August:
GLEICHSTELLUNG OST-WEST-OSTDAS PLANUNGSRECHTLICHE ERBE VON 1990. Simone Hain diskutiert mit Susanne Willems über die Rechtslage von 1990 und die Konsequenzen für den Denkmalschutz.

Donnerstag, 2. September:
NACHVERDICHTUNG – ZU EHREN VON HANS SCHAROUN UND DEM „HIMMEL ÜBER BERLIN“. Christopher Nickol spricht mit Tobias Hoenig von c/o now. Die Landschaft im Allgemeinen und das belastbare Rasenparterre zum Austoben prägten das Bild des Nachkriegsstädtebaus für Jahrzehnte. Diese kompositorische Ordnung wird zunehmend durch Nachverdichtung in Frage gestellt. Kann das unter den Bedingungen des Klimawandels so weiter gehen?

Donnerstag, 9.September:
PARTZIPATION. In Erinnerung an Bernd Holtfreder und die Bürgerinitiativen für behutsame Stadterneuerung diskutieren Simone Hain, die Bürgerinitiative Offene Mitte und Annett Gröschner über den „Kollektivplan“ von 1946, seine Bedeutung und mögliche Weiterentwicklung für das zukünftige Berlin. Lesung, Informationsveranstaltung und Kontaktbörse der Berliner Bürgerinitiativen für nachhaltige Stadtentwicklung und Podiumsgespräch

Das gesamte Programm mit Prof. Dr. Hain von Juli bis September 2021 finden Sie unten zum Download.

Hinweis: Die Veranstaltungen finden unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln gemäß der jeweils aktuell gültigen SARS-CoV-2-Infektionsschutzmaßnahmenverordnung des Landes Berlin statt.

Digitale Dialoge – die nächsten Termine:

8. September 2021
Ben Kaden: „Every Building on the Karl-Marx-Allee – Ansichtskarten als Quellen zur Architekturgeschichte”. Anmeldung erforderlich.
Weitere Informationen finden Sie hier.

13. Oktober 2021. Thema wird noch bekannt gegeben.

Flyer zur Ausstellung

  • Ausstellung "Zwei deutsche Architekturen 1949 - 1989", Flyer

    PDF-Dokument (5.5 MB)

  • Begleitprogramm zur Ausstellung "Zwei Deutsche Architekturen" Sommer 2021

    Jeweils Donnerstag, 16.00 bis 19.00 Uhr. Eintritt frei

    PDF-Dokument (612.2 kB)

  • Aktuelle Informationen für Besucher*innen während der Corona-Pandemie, August 2021

    PDF-Dokument (605.9 kB) - Stand: August 2021

Hansaviertel (Architekt: Oscar Niemeyer)

Hansaviertel (Architekt: Oscar Niemeyer)

Thementag / Bürgerwerkstatt am 8. August 2021

Der Thementag am 8. August 2021 wird gemeinsam mit den Vereinen und Initiativen der potentiellen Welterbegebiete Karl-Marx-Allee und Interbau 1957 veranstaltet.

Programm:

Am Vormittag: Stadtlandschafts-Safari
Die “Schaustelle Nachkriegsmoderne“ lädt um 10.00 Uhr zur Stadtlandschafts-Safari ein, einer mehrstündigen Fahrt im historischen Bus zu den zukünftigen Welterbestätten (vom Corbusierhaus über das Hansaviertel zur Karl-Marx-Allee). Unkostenbeitrag für das Lunchpaket: 10 Euro. Begrenzte Teilnehmerzahl, Vorauszahlung und Anmeldung bis 6. August erforderlich. Die Safari wird gefördert vom Landesdenkmalamt Berlin; Wiederholung am Tag des offenen Denkmals (12.9.2021).

Anmeldung zur Stadtlandschafts-Safari:
E-Mail: Roswitha.Tohermes@Studentendorf.berlin
Telefon: 030.93 95 04 23

Weitere Informationen und alle Details finden Sie im Flyer (Download-Möglichkeit unten).

Am Nachmittag: Bürgerwerkstatt
Die Bürgerwerkstatt findet am 8. August 2021 ab 14:30 Uhr im Haus der Statistik in den Räumen der Ausstellung „Zwei Deutsche Architekturen 1949–1989“ statt. Neben einer Podiumsdiskussion mit Repräsentanten aus Verwaltung und Gesellschaft gibt es Gelegenheit, Vertreterinnen und Vertreter der Vereine und Nachbarschaftsinitiativen und deren aktuelle Projekte kennenzulernen und sich auszutauschen.

  • Stadtlandschafts-Safari Programmflyer 2021

    PDF-Dokument (1.6 MB)
    Dokument: Schaustelle Nachkriegsmoderne

Brunnen auf dem Strausberger Platz

Brunnen von Fritz Kühn auf dem Strausberger Platz

Begleitprogramm bis Mitte August

Talks und Themen mit Prof. Dr. Simone Hain, Kuratorin der Ausstellung

Das Begleitprogramm findet jeden Donnerstag von 16.00 – 19.00 Uhr statt. Es besteht aus einer thematischen Führung sowie Gesprächen mit wechselnden Partnern.

Donnerstag, 15. Juli 2021:
HOMMAGE AUF FRITZ DIETER UND GÜNTER FRANKE. Industriearchitekten als Gestalter im Berliner Stadtzentrum. Im Gespräch mit Architekt Peter Meyer geht es um Wendeerfahrungen und den bevorstehenden Generationswechsel Berliner Architekten.

Donnerstag, 22. Juli 2021:
RUND UM DEN ALEX. Thema der Führung zu Ehren von Karl Ernst Swora sind (wieder) Architektenbiographien und Autorenschaften in der DDR. Sven Sworaals Gast stellt seine Aquarelle von Ost-und Westmoderne aus.

Donnerstag, 29. Juli 2021:
Dieser Abend ehrt JOSEPH KAISER! Hoffentlich mit Architektin Edith Fiedler, dem ersten weiblichen Maurerlehrling Berlin, als Gast. Im Anschluss gibt es im Scooter-Kino „Fräulein Schmetterling“.

Donnerstag, 5. August 2021:
HOMMAGE AUF EINEN SCHMIED. Welche Konsequenzen hat der Weltkulturerbestatus für Forschung, Dokumentation und Architekturvermittlung? Führung zu dem in beiden deutschen Baukulturen omnipräsenten Werk von Fritz Kühn. Mit Helgard und Achim Kühn als Gästen und einem Podium zur Frage der Archivsicherung.

Donnerstag,12. August 2021:
Die ÄSTHETIK DER FLIESSSTRASSE oder Wie man monatlich 1000 neue Wohnungen baut. Führung und Konferenzschaltung mit Christoph Nickol und Martin Neubacher(AG Ostmoderne).

Donnerstag, 19. August 2021:
Programm wird noch bekannt gegeben

Alle Termine unter Vorbehalt, Programmänderungen sind möglich und werden hier bekannt gegeben.

Es gelten die jeweils gültigen Bestimmungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie (siehe oben).

Eröffnung der Ausstellung am 13. Juli 2021

Die Senatsverwaltung für Kultur und Europa lädt herzlich ein zur Eröffnung der Ausstellung “Zwei deutsche Architekturen 1949-1989” am

Dienstag, 13. Juli 2021, 19.00 Uhr.

Begrüßung
  • Dr. Christoph Rauhut (Landeskonservator und Direktor des Landesdenkmalamtes Berlin)
  • Eröffnung durch Gerry Woop (Senatsverwaltung für Kultur und Europa, Staatssekretär für Europa)
Beiträge von
  • Prof. Dipl.-Ing. Architekt Ansgar Schulz (Bund Deutscher Architekten)
  • Prof. Hartmut Frank (Kurator)
  • Prof. Dr. Simone Hain (Kuratorin)
  • Thomas Zill (Landesentwicklungsgesellschaft Thüringen)

Im Anschluss Kuratorenführungen durch die Ausstellung

Musik: Mückenheimer Trio

Wir bitten um Anmeldung per E-Mail an Brit.Muenkewarf@lda.berlin.de

Weitere Informationen

Flyer zur Ausstellungseröffnung

  • Ausstellung "Zwei deutsche Architekturen", 2021, Einladung

    PDF-Dokument (1.4 MB)