Ukraine

Informationen für Geflüchtete aus der Ukraine und ehrenamtlich Helfende / Інформація для біженців з України і для волонтерів: berlin.de/ukraine

Inhaltsspalte

Eingangszone

Herzlich Willkommen in den Eingangszonen des Jobcenters Berlin Neukölln

Fast alle Anliegen können Sie praktisch von Zuhause oder unterwegs erledigen bzw. klären.

Nutzen Sie unsere Angebote, schnell, sicher und bequem:

Jobcenter.digital

QR-Code zu jobcenter.digital

Über das Online-Portal jobcenter.digital können Neu- und Weiterbewilligungsanträge und Unterlagen eingereicht sowie Veränderungen mitgeteilt werden. Ihre Anfragen und Dokumente werden unmittelbar in Ihrer digitalen Akte gespeichert und stehen uns sofort zur Verfügung.

Sie können uns über das Portal auch sichere und verschlüsselte Postfachnachrichten übersenden. Anders als bei Ihrer privaten Emailadresse ist eine verschlüsselte Übermittlung möglich und somit vollkommen sicher.

Über das Portal besteht auch die Möglichkeit, telefonische Beratungstermine mit uns zu vereinbaren. Nutzen Sie den Service, um sich Ihren Wunschtermin zu buchen.

Bitte beachten Sie hierzu die datenschutzrechtlichen Regelungen der Bundesagentur für Arbeit.

Wenn Sie Hilfe bei der Nutzung von jobcenter.digital benötigen, rufen Sie uns unter 030 5555 79 79 00 gerne an und vereinbaren ggf. einen Termin.

App des Jobcenters Berlin Neukölln

QR-Code zum App- oder Playstore

Die App des Jobcenters Berlin Neukölln können Sie kostenlos bei den gängigen App-Stores herunterladen. Die iOS-App finden Sie hier und die Android-App hier. Unter dem Motto „App jetzt hier!“ können Sie in der App ausführliche Informationen zu Leistungen und Förderungen, zur Ausbildungs- und Jobsuche, zum Thema Weiterbildung, zur Terminvereinbarung und zu Beratungsstellen finden. Eine besondere Funktion ist die verschlüsselte Übersendung von Anfragen und mit Hilfe von Smartphone- oder Tablet-Kamera fotografierter Unterlagen.

Online-Termin-Vereinbarung

QR-Code zur Online-Termin

Mit diesem QR-Code gelangen Sie zur Online-Termin-Vereinbarung.

Telefon-Hotline

QR-Code für einen Anruf beim Jobcenter Berlin Neukölln

Zusätzlich zu den digitalen Angeboten stehen wir Ihnen natürlich auch für ein persönliches Gespräch zur Verfügung.

Sie können uns schnell und unkompliziert über unsere Telefon-Hotline unter
030 5555 79 7900 erreichen. Scannen die den QR-Code oder rufen Sie uns an. Wir klären Ihr Anliegen und prüfen, ob wir Ihnen direkt helfen können oder eine persönliche Beratung bzw. Terminvereinbarung im Servicebereich der Eingangszone oder anderen Fachbereichen notwendig ist.

Weitere Informationen über den Servicebereich finden Sie hier.

Unsere Servicezeiten sind

  • Montag, Dienstag und Mittwoch

    → 8:00 -15:00 Uhr

  • Donnerstags

    → 8:00 -18:00 Uhr

  • Freitag

    → 8:00 -13:00 Uhr

Darüber hinaus steht Ihnen Montag bis Freitag von 8:00 bis 18:00 Uhr das Servicecenter unter der Tel: 030 555579 2222 zur Verfügung.

Natürlich können Sie uns Ihr Anliegen auch per Post zusenden oder den Hausbriefkasten des Jobcenters Berlin Neukölln nutzen.

Infopoint

Sofern Sie uns über die digitalen Möglichkeiten oder die Telefon-Hotline nicht erreichen können und Sie ein dringendes Anliegen haben, können Sie zu den Öffnungszeiten persönlich zum Infopoint in der 1. Etage (Raum 1 D 143) kommen.

Weitere Informationen zum Infopoint finden Sie hier.

Eingangszone der Jugendberufsagentur

Für Kund*innen unter 25 Jahren steht die Eingangszone der Jugendberufsagentur in der Sonnenallee 282 als persönliche Anlaufstelle zur Verfügung.

Weitere Informationen zur Eingangszone der Jugendberufsagentur finden Sie hier.

Selbst-Informations-Einrichtung (SIE)

Sie können auch die Selbst-Informations-Einrichtung des Jobcenters besuchen, wenn Sie Unterstützung bei der Stellensuche, Ausbildungsplatzsuche, Arbeitsmarktrecherche, der beruflichen Umorientierung oder im Umgang mit den neuen digitalen Möglichkeiten benötigen.

Weitere Informationen zur Selbst-Informations-Einrichtung finden Sie hier.

Bitte beachten Sie während Ihres Besuchs in unserem Haus die entsprechenden Hygienevorschriften.

Bitte bringen Sie bei jeder Vorsprache Ihren Personalausweis oder Reisepass mit. Ausländische Mitbürger*innen benötigen zusätzlich einen Nachweis über ihren Aufenthaltsstatus und eine aktuelle Meldebescheinigung.

Wenn Sie uns als Bevollmächtige/Bevollmächtigter aufsuchen, bringen Sie bitte eine tagesaktuelle Vollmacht und den Personalausweis der bevollmächtigten Person sowie den eigenen Personalausweis bzw. Pass, Aufenthaltstitel und Meldebescheinigung, ggf. vorhandene Bedarfsgemeinschaftsnummer mit.

berlinpass

Seit Anfang 2009 gibt es in Berlin den „berlinpass“. Mit dem berlinpass bekommen Bürgerinnen und Bürger, die Arbeitslosengeld II, Sozialhilfe bzw. Grundsicherung oder Leistungen nach dem Asylbewerbergesetz erhalten, vergünstigten Eintritt bei Kultur, Sport und Freizeit. Auch wer wenig Geld hat, soll die vielen Angebote der Stadt nutzen können.

Wo bekommen Kunden des Jobcenters Berlin Neukölln den „berlinpass”?

Kita-Kinder und Schüler bis zur Vollendung des 25. Lebensjahres erhalten den „berlinpass” bei Vorlage eines gültigen Betreuungsvertrages für eine Kita bzw.eines gültigen Schülerausweises / einer gültigen Schulbescheinigung in den Eingangszonen des Jobcenters Berlin Neukölln.

Nicht-Schüler und Schüler ab 25 Jahre erhalten den „berlinpass” bei den Bürgerämtern der Bezirksämter.

Neuregelung ab dem 1. August 2019:

Alle Berliner Schülerinnen und Schüler (Schülerausweis I) können ab dem 1. August 2019 kostenlos die öffentlichen Verkehrsmittel in Berlin nutzen. Dafür wird eine fahrCard der BVG benötigt. Als Nachweis zur Berechtigung muss der Berliner Schülerausweis I bei der Beantragung bei der BVG eingereicht werden. Berliner Kinder ab 6 Jahren, die noch keine Schule besuchen, kön­nen bis zur Einschulung an­stelle des Berliner Schüler­ausweis I einen anderen geeigneten Nachweis (z. B. Aufnahmebescheid der Schule) erbringen.

Der Berlinpass BuT mit Hologramm gilt somit nicht mehr als Fahrausweis bei der Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel in Berlin.

Leistungsrechtliche Anliegen und Mittellosigkeit:

Die Mitarbeiter der Eingangszonen stehen Ihnen im Rahmen der Öffnungszeiten für eine persönliche Anliegensklärung zur Verfügung.

Um Wartezeiten zu vermeiden, können Sie gerne auch folgende Kontaktmöglichkeiten nutzen:

  • Telefonische Anliegensklärung im ServiceCenter unter 030 5555 79 2222
  • Einwerfen von Dokumenten in den Hausbriefkasten oder die Eingangszonen-Briefkästen

Mittellosigkeit: Bei Vorsprachen wegen Mittellosigkeit sind ein Nachweis der Konto-bewegungen der letzten 4 Wochen (Kontoauszüge), ein tagesaktueller Kontoauszug und ein gültiges Ausweisdokument notwendig.

Tipp ►: Nutzen Sie auch die Angebote unserer Tagesjobvermittlung:

Befreiung vom Rundfunkbeitrag: Unter bestimmten Voraussetzungen kann eine Befreiung vom Rundfunkbeitrag erfolgen. Der Antragsteller hat die Voraussetzungen für die Befreiung durch Vorlage des Bewilligungsbescheides über Leistungen nach dem SGB II nachzuweisen. Der Antrag ist an die für die Erhebung des Rundfunkbeitrages zuständige Landesrund-funkanstalt zu stellen.

Weiterführende Informationen und entsprechende Anträge finden Sie auf der Internetseite www.rundfunkbeitrag.de

Weiterführende Informationen zu leistungsrechtlichen Fragen: finden Sie hier.