Informationen zum Coronavirus

Inhaltsspalte

Workshop zu Antisemitismus im Alltag

AktionRaumÖffnen

Antisemitismus ist Alltag in Deutschland. Der Workshop gibt Einblick in die Thematik und soll Teilnehmende dazu befähigen eigene Strategien im Umgang mit Antisemitismus zu entwickeln.

24. und 25. September 2019
16:00 bis 20:30 Uhr
Nachbarschaftszentrum Huzur
Kleiner Saal
Bülowstraße 94
10783 Berlin

Der zweiteilige Workshop beleuchtet anhand historischer und aktueller Entwicklungen verschiedene Erscheinungsformen von Antisemitismus. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf aktuellen Ausformungen, wie bspw. antisemitischem Verschwörungsdenken. Die Expert_inhnen der Kreuzberger Innitiative gegen Antisemitismus stellen Methoden ihrer Arbeitspraxis vor, die auf den Abbau von Vorurteilen abzielen und autoritären, antipluralistischen Deutungsangeboten entgegenwirken sollen. Es wird Raum zum Austausch über Handlungsspielräume und -strategien im Umgang mit antisemitischen Positionen geben.

Die Workshop-Reihe “Stärkung der Diversitätskompetenz in den Quarieren und Aktionsräumen” findet mit regelmäßigen Veranstaltungen im Förderzeitraum 2018 bis 2020 statt.

In den Workshops wird Diversitätskompetenz entwickelt, wobei der Dialog im Mittelpunkt steht. Unter Berücksichtigung der Expertise aller Teilnehmenden wird vernetztes Denken und Handeln gefördert. Ziel ist der Austausch zum Umgang mit gesellschaftlicher Vielfalt und das Entwickeln eigener Handlungsstrategien.

Anmeldung

Anmeldung per E-Mail an die Integrationsbeauftragte des Bezirks.