Aktuelle Meldungen

Tafel mit der Aufschrift "Aktuelles"
Bild: DOC RABE Media - Fotolia.com

Einführung der Parkraumbewirtschaftung Oberbaumcity-Rudolfkiez-Persiusplatz

Am 01.07.2017 wird in dem Gebiet Oberbaumcity – Rudolfkiez – Persiusplatz die Parkraumbewirtschaftung eingeführt.

Denken Sie bitte daran rechtzeitig benötigte Vignetten bzw. Ausnahmegenehmigungen zu beantragen!

Nicht vorhandene Vignetten führen auch bei Anwohnern zur Einleitung eines Ordnungswidrigkeitenverfahrens.

Parkraumbewirtschaftungzone 51

PDF-Dokument

Allgemeinverfügung zur Geflügelpest

Information zur tierseuchenrechtlichen Allgemeinverfügung des Bezirksamtes Friedrichshain-Kreuzberg zum Schutz gegen die Geflügelpest
vom 01.03.2017

Seit dem 01.03.2017 kam es zu keinem weiteren amtlich festgestellten Fall der Wildvogel-Geflügelpest in Friedrichshain-Kreuzberg. Dadurch wird nun auch das Beobachtungsgebiet im gesamten Bezirk gemäß der o. g. Anordnung zum 07.04.2017 aufgehoben.

Es ist zu beachten, dass die Aufstallungspflicht und das Ausstellungsverbot für gehaltenes Geflügel im gesamten Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg erst mit dem 08.04.2017 erlischt.

Sprechstunde im Bereich Veterinär- und Lebensmittelaufsicht ab 01.03.2016

Bis auf weiteres wird donnerstags von 15:00 – 16:00 Uhr die Tierärztliche Sprechstunde, aufgrund personeller Engpässe, entfallen. Dienstags findet sie wie gewohnt von 09:00 – 10:00 Uhr statt. Darüber hinaus können Termine vereinbart werden.

Die Veterinär- und Lebensmittelaufsicht erreichen Sie unter der Telefonnummer
(030) 90298-8700 oder per E-Mail vetleb@ba-fk.berlin.de.

Ihr Ordnungsamt
Joachim Wenz

Reduzierung des Personalbestandes der Berliner Verwaltung

Abstrakte farbige Silhouetten
Bild: vege - Fotolia.com

Aufgrund eines Beschlusses des Abgeordnetenhauses musste der Personalbestand der Berliner Verwaltung in den letzten Jahren reduziert werden. Diese Vorgabe war auch vom Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg umzusetzen. Davon war auch das Ordnungsamt betroffen. Bis 2016 wurden daher weitere Stellen eingespart. Nicht alle Angebote der Verwaltung konnten im vorherigen Umfang aufrechterhalten werden.

Für das Ordnungsamt bedeutet dies, dass insbesondere weitreichende Hilfestellungen bei der Beantragung von Veranstaltungen im öffentlichen Raum nicht mehr in demselben Umfang wie bisher möglich sind.

Auch in den anderen Bereichen des Ordnungsamtes sind Einschränkungen in der Aufgabenwahrnehmung erfolgt. Ein erneuter personeller Aufwuchs ist dringend notwendig. Ich bitte um Verständnis, wenn beispielsweise der Außendienst derzeit noch nicht in der wünschenswerten Häufigkeit Präsenz zeigen kann.