Hunderte demonstrieren in Berlin gegen Verlängerung der A100

Hunderte demonstrieren in Berlin gegen Verlängerung der A100

Hunderte Menschen haben mit einem Fahrradkorso durch Berlin gegen die geplante Verlängerung der Autobahn A100 demonstriert.

  • Demonstration mit Fahrrädern gegen Ausbau der "A100"© dpa
    Teilnehmer der Fahrraddemonstration "A100 stoppen - für ein lebenswertes Berlin" fahren über den Potsdamer Platz. Veranstalter des Protestzuges waren unter anderem der ADFC Berlin, Fridays for Future und Changing Cities.
  • Demonstration mit Fahrrädern gegen Ausbau der "A100"© dpa
Mit rund 1500 Teilnehmern habe sich der Zug am Montagnachmittag (24. Mai 2021) in Bewegung gesetzt, sagte eine Polizeisprecherin. Es habe weiterhin starken Zustrom gegeben. Angemeldet waren 4000 Menschen. Start der Demonstration war am Invalidenpark in der Nähe des Hauptbahnhofs. Die Route sollte durch Mitte, Kreuzberg und Neukölln bis über die Stadtautobahn führen. Zahlreiche Verkehrsverbände und Umweltbündnisse hatten zu dem Fahrradkorso aufgerufen. Zwischenfälle habe es laut Polizei zunächst keine gegeben.
Verkehrslagekarte
© VIZ Berlin

Verkehrslagekarte

Die Verkehrslagekarte für Berlin zeigt wo der Verkehr im Stadtgebiet störungsfrei fließt und wo die Verkehrsteilnehmer mit Verkehrsbehinderungen oder Stau rechnen müssen. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Montag, 24. Mai 2021 22:17 Uhr

Weitere Meldungen