Zahl der Pkw-Neuzulassungen gestiegen

Zahl der Pkw-Neuzulassungen gestiegen

In Berlin sind im vergangenen Jahr deutlich mehr Personenkraftwagen neu zugelassen worden als 2018. Den größten Sprung machten Elektroautos und Hybride.

Neuwagen

© dpa

Neuwagen (Symbolbild)

Insgesamt wurden 2019 gut 87.000 Pkw neu zugelassen, 2018 waren es noch rund 81.000. Insgesamt waren rund 110.000 Neufahrzeuge auf den Straßen der Hauptstadt unterwegs und damit fast 10.000 beziehungsweise rund zehn Prozent mehr als noch im Vorjahr, wie das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg am Dienstag (28. Januar 2020) mitteilte. Zwar nahmen die Neuzulassungen auch bei Benzinern und Diesel-Autos zu. Besonders deutlich stiegen sie aber bei alternativen Antrieben.

Doppelt so viele Neuzulassungen bei Elektroautos

Insgesamt stieg deren Zahl den Statistikern zufolge um mehr als 67 Prozent auf 10.914 neue Einheiten. Am stärksten war der Anstieg bei den reinen Elektromotoren. Die Zahl ihrer Neuzulassungen lag im vergangenen Jahr mit knapp 2600 Autos mehr als doppelt so hoch wie noch 2018. Den größten Anteil an den alternativen Anteilen hatten aber die Hybride. Die Zahl der Neufahrzeuge stieg hierbei um mehr als 61 Prozent auf 7850 Einheiten.
Chevrolet mit neuer Corvette
© dpa

Fotos: Autoneuheiten 2020

Das neue Autojahr ist für die PS-Branche eine Zäsur. Strengere CO2-Vorgaben bringen die E-Mobilität in Fahrt. Aber es gibt auch viele Premieren mit Verbrennungsmotor. mehr

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Mittwoch, 29. Januar 2020 08:59 Uhr

Weitere Meldungen