Drucksache - DS/0187/V  

 
 
Betreff: Transparenz bei Baumfällungen weiter ausbauen – erweiterte Informationen für Anwohner*innen
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:B'90/Die GrünenVorsteherin
Verfasser:Hartmann, DavidJaath, Kristine
Drucksache-Art:AntragBeschluss
Beratungsfolge:
BVV Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin Vorberatung
05.04.2017 
Öffentliche Sitzung der BVV Friedrichshain-Kreuzberg ohne Änderungen in der BVV beschlossen     

Beschlussvorschlag
Anlagen:
Antrag_Transparenz bei Baumfällungen  

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Das Bezirksamt wird beauftragt, die auf den Webseiten des Bezirksamtes einsehbaren Baumfälllisten um die vorhandenen Gutachten zum Zustand der einzelnen Bäume und zur Notwendigkeit der Fällung zu ergänzen.

Außerdem soll wieder, wie bis 2015 üblich, im Internet bekannt gemacht werden, wann und an welcher Stelle die erforderlichen Ersatzpflanzungen vorgenommen werden.

Die Bereitstellung der Informationen soll nach den Maßgaben des OpenData-Leitfadens des Bezirksamtes erfolgen (siehe Antwort auf DS 0152/V).

 

Der Bezirksverordnetenversammlung ist bis Juli 2017 zu berichten.

 

 

Begründung:

 

Viele Menschen begegnen Baumfällungen verständlicherweise mit Enttäuschung und Unverständnis. Schließlich ist oft nicht unmittelbar ersichtlich, warum ein von vielen Menschen liebgewonnener Baum gefällt werden muss.

Viele Konflikte um einzelne Baumfällungen könnten durch verbesserte Transparenz entschärft werden. Wenn für alle Menschen öffentlich die Fachgutachten einsehbar sind, wird das Handeln des Bezirksamtes nachvollziehbar und eher akzeptiert. Dazu trägt auch die Bekanntmachung der Standorte und Zeitpunkte der Ersatzpflanzungen bei.

Die Veröffentlichung gemäß dem OpenData-Leitfaden entspricht den Vorgaben des Berliner E-Government-Gesetz.

 

 

BVV 05.04.2017

Die Bezirksverordnetenversammlung beschließt:

 

Das Bezirksamt wird beauftragt, die auf den Webseiten des Bezirksamtes einsehbaren Baumfälllisten um die vorhandenen Gutachten zum Zustand der einzelnen Bäume und zur Notwendigkeit der Fällung zu ergänzen.

Außerdem soll wieder, wie bis 2015 üblich, im Internet bekannt gemacht werden, wann und an welcher Stelle die erforderlichen Ersatzpflanzungen vorgenommen werden.

Die Bereitstellung der Informationen soll nach den Maßgaben des OpenData-Leitfadens des Bezirksamtes erfolgen (siehe Antwort auf DS 0152/V).

 

Der Bezirksverordnetenversammlung ist bis Juli 2017 zu berichten.

 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Stadtbezirk Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen