Drucksache - DS/1616/IV  

 
 
Betreff: Planungsänderungen Postscheckareal
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:PIRATENVorsteherin
Verfasser:Gerlich, RalfJaath, Kristine
Drucksache-Art:AntragBeschluss
Beratungsfolge:
BVV Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin Vorberatung
25.03.2015 
Öffentliche Sitzung der BVV Friedrichshain-Kreuzberg überwiesen   
Ausschuss für Stadtentwicklung, Soziale Stadt und Quartiersmanagement, Mieten Beratung ff
22.04.2015 
Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung, Soziale Stadt und Quartiersmanagement, Mieten vertagt   
13.05.2015 
Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung, Soziale Stadt und Quartiersmanagement, Mieten im Ausschuss abgelehnt   
BVV Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin Entscheidung
20.05.2015 
Öffentliche Sitzung der BVV Friedrichshain-Kreuzberg ohne Änderungen in der BVV beschlossen   

Beschlussvorschlag

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Das Bezirksamt wird beauftragt sich in der Diskussion über die Planung für das Postscheckareal für folgende Planungsänderungen einzusetzen:

  1. Die Lage der Kita auf dem Grundstück soll überdacht werden. Sie erscheint bezüglich der Belichtungssituation zwischen Hochhaus und Blockinnenbereich als unvorteilhaft.
  2. Der Erweiterungsbau der Clara-Grundwald-Grundschule über den Schulhof erscheint nur möglich, wenn mehr Schulhoffläche entsteht. Bisher wird ein Schulhof hauptsächlich unter dem Erweiterungsbau angeboten, was wenig attraktiv ist. Eine ausreichende Schulhofversorgung soll gewährleistet werden, indem z.B. der Weg in seiner Grundform einen leichten Bogen macht (Abbildung).
  3. Die maximale Baukörperhöhe der Neubauten soll sechs Vollgeschosse plus Dach nur in wenigen Ausnahmefällen überschreiten.
     
  4. Die städtebauliche Reaktion des südwestlichen Baukörpers auf die Straße Hallesches Ufer soll harmonischer erfolgen, z.B. dass die Fassade dem Straßenverlauf in einer geschwungenen Form folgt.

 

Begründung:

Das Postscheckareal hat nicht nur mit seiner Größe eine außerordentliche Relevanz für den Bezirksteil. Das Neubauvorhaben soll sich deshalb z.B. in seiner Höhenentwicklung behutsamer in seine Umgebung einfügen und sie nicht mit acht Vollgeschossen überragen. Es wird angeregt, die städtebauliche Reaktion des südwestlichen Baukörpers auf die Straße Hallesches Ufer zu harmonisieren, weil dies ein wichtiger städtebaulicher Akzent ist. Zudem sollen Wohnfolgeeinrichtungen einen hohen Stellenwert genießen. Dazu soll der Freiflächenbereich der Clara-Grundwald-Grundschule und der Kita verbessert werden, weil dies für die Nachhaltigkeit der Entwicklung wichtig ist. In der beiliegenden Skizze wird mit einer geschwungenen Wegeführung ein erster Vorschlag zur Verbesserung der Grundschulfreifläche gemacht.

 

 

 

Die Piratenfraktion Friedrichshain-Kreuzberg entlässt diesen Antragstext  in die Gemeinfreiheit (Public Domain) als CC-0  (http://creativecommons.org/publicdomain/zero/1.0/legalcode). Sie  verzichtet weltweit auf alle urheberrechtlichen und verwandten  Schutzrechte, soweit dies gesetzlich möglich ist. Der Antragstext darf  ohne weitere Erlaubnis kopiert, verändert, verbreitet und aufgeführt  werden. Dies schliesst kommerzielle Zwecke explizit mit ein.

 

 

25.03.2015

Die Bezirksverordnetenversammlung beschließt:

 

Überweisung: Ausschuss für Stadtentwicklung, Soziale Stadt und Quartiersmanagement, Mieten

 

 

StadtQM 13.05.2015

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Der Antrag wird abgelehnt.

 

 

BVV 20.05.2015

Die Bezirksverordnetenversammlung beschließt:

 

Der Antrag wird abgelehnt.

 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Stadtbezirk Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen