Sturzbetrunkener Lkw-Fahrer legt sich nach Unfall schlafen

Sturzbetrunkener Lkw-Fahrer legt sich nach Unfall schlafen

Nach dem Unfall ein Nickerchen gegen den Vollrausch mit über vier Promille: Ein 30 Jahre alter Lkw-Fahrer ist am 29. Juni 2021 mit seinem Sattelzug an der Anschlussstelle Oberkrämer an der Oberhavel (Brandenburg) auf einen wartenden Laster aufgefahren - und hat sich danach zum Schlafen hingelegt.

Unfall

© dpa

Durch die Wucht des Zusammenstoßes sei der vordere Lkw auf ein davor stehendes Auto geschoben worden, teilte die Polizeidirektion Nord am Dienstag mit. Der 50-jährige Lkw-Fahrer wollte den Unfallverursacher zur Rede stellen, fand den jüngeren Mann aus der Ukraine aber schon im Bett der Fahrerkabine vor. Der Atemalkoholtest ergab 4,37 Promille. Der Mann wurde in Gewahrsam genommen, sein Führerschein sichergestellt.

Quelle: dpa

| Aktualisierung: Donnerstag, 1. Juli 2021 08:07 Uhr

Weitere Unfallmeldungen