Corona-Informationen

Die Schulen sind bis zu den Ferien im pandemiebedingten Regelbetrieb mit vollständigen Lerngruppen. Die Präsenzpflicht bleibt aufgehoben, es besteht weiterhin eine Testpflicht für die Schulgemeinschaft.

Die Kitas und Einrichtungen der Kindertagespflege sind für alle Familien und Kinder geöffnet, spätestens ab dem 21. Juni gilt der Regelbetrieb.

Hotline zum Schulbetrieb (bis 13 Uhr) +49 30 90227-6000 | Hotline zum Kitabetrieb (bis 13 Uhr) +49 30 90227-6600

Inhaltsspalte

Integrierte Berufsausbildungsvorbereitung bei der Polizei Berlin

Pressemitteilung vom 25.08.2020

Die Polizei Berlin bietet im Rahmen einer Kooperation mit der Hans-Litten-Schule (OSZ Recht) Schulabsolventinnen und -absolventen in diesem Schuljahr erstmalig die Möglichkeit der Teilnahme am neuen Bildungsgang der Integrierten Berufsausbildungsvorbereitung (IBA) an.

Das Angebot richtet sich an Bewerberinnen und Bewerber, die über einen „Mittleren Schulabschluss“ (MSA) oder die „Erweiterte Berufsbildungsreife“ (eBBR) verfügen und im Einstellungstest für den mittleren Dienst der Polizei Berlin erstmals knapp gescheitert sind. Dieser einjährige Bildungsgang bietet gezielte Ausbildungsvorbereitung mit einem hohen Praxisanteil an, um die Chancen auf eine zukünftige Einstellung bei der Polizei Berlin zu erhöhen. Zudem können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer gegebenenfalls alle Schulabschlüsse bis hin zum MSA erwerben.

Am 10. August 2020 begann die erste „Polizei-Klasse“ ihre integrierte Berufsausbildungsvorbereitung an der Hans-Litten-Schule in Charlottenburg mit 28 Schülerinnen und Schülern.
Hier zeigt sich die erfolgreiche Kooperation zweier Senatsverwaltungen und der Polizei Berlin, die in nicht mal einem Jahr dieses Pilotprojekt auf Initiative der Polizei Berlin auf die Beine gestellt haben.

Beate Stoffers, Staatssekretärin für Bildung: „Mit unserer Integrierten Berufsausbildungsvorbereitung erhalten Jugendliche die Möglichkeit, ihren Berufswunsch zu festigen. In diesem Fall geschieht das in enger Kooperation mit der Polizeiakademie und durch Praktika bei der Polizei. Damit treten wir dem Fachkräftemangel entgegen und wir sorgen dafür, dass Jugendliche eine gute berufliche Perspektive haben.“

Polizeipräsidentin Frau Dr. Slowik hierzu: „Unser Ziel ist es, junge Menschen frühzeitig für die Polizei Berlin nachhaltig zu begeistern und die erforderlichen Kompetenzen zu stärken. Die Unterstützung der Senatsverwaltungen für Inneres und Sport sowie der für Bildung, Jugend und Familie und der Kooperationspartnerin, der Hans-Litten-Schule, machten den nun entscheidenden Schritt erst möglich. Ich wünsche den Schülerinnen und Schülern viel Erfolg und freue mich, wenn wir sie in der Polizei Berlin begrüßen dürfen.“

Die Ziel der Bildungsverwaltung ist es, den Fachkräftemangel in der gesamten Berliner Verwaltung durch gezieltes Vorbereiten von Schulabgängern entgegen zu wirken – im gesamtstädtischen Interesse. Das „vorgeschaltete“ IBA-Jahr hat den Vorteil, den Berufswunsch der Jugendlichen zu festigen und sich über die Anforderungen der Berufsausbildung bewusst(er) zu werden.

Weitere Informationen zur IBA finden Sie hier: www.berlin.de/sen/bildung/schule-und-beruf/berufliche-bildung/integrierte-berufsausbildungsvorbereitung.