Newsletter 13/2019

Schultour: Scheeres besuchte Spreewald-Grundschule

Bildvergrößerung: Spreewald-GS
Bild: senbjf

Am Mittwoch hat Bildungssenatorin Sandra Scheeres die Spreewald-Grundschule in Schöneberg besucht und dort das neue Tonstudio eingeweiht. Die Schule stand im vergangenen Jahr unter massiver öffentlicher Beobachtung. Seit September letzten Jahres gibt es an der Spreewald-Grundschule mit Nana Salzmann eine neue Schulleiterin, die seit vielen Jahren diesen Kiez und dessen Bewohnerinnen und Bewohner kennt und mit den Gegebenheiten vor Ort vertraut ist.

Sandra Scheeres: „Sie hat gemeinsam mit ihrem Kollegium einen Entwicklungsprozess eingeleitet, der sich sehen lassen kann: u.a. Entwicklung eines neuen Leitbildes, Öffnung der Schule in den Kiez, verstärkte Elternarbeit und Stärkung des Theaterprofils. Unser gemeinsames Ziel ist, dass sich die Schule in Ruhe und in Zusammenarbeit mit den Eltern und dem Kiez positiv entwickeln kann.“

Umsetzung des DigitalPakts

Bildvergrößerung: Digitalpakt
Bild: senbjf

Am Montag hat Bildungssenatorin Sandra Scheeres im Droste-Hülshoff-Gymnasium in Zehlendorf Einzelheiten zur Umsetzung des DigitalPakts erläutert. „Bereits seit 2017 werden an den drei Pilotschulen Mühlenau Grundschule, Droste Hülshoff Gymnasium und Hemingway Schule (ISS) die Ziele des DigitalPaks umgesetzt. Der Bund stellt 5 Mrd. € für die kommenden fünf Jahre zur Verfügung. Die Länder weitere 500 Mio. €. Für Berlin bedeutet dass 257 Mio. € in den nächsten fünf Jahren. Bereits 2019 wollen wir rund 38 Mio. € aus dem DigitalPakt in die Schulen investieren.

Die Schwerpunkte des DigitalPakts liegen in der Schaffung der IT Infrastruktur im Schulgebäude: Aufbau oder Verbesserung der digitalen Vernetzung in Schulgebäuden und auf Schulgeländen, Serverlösungen; schulisches WLAN; Aufbau und Weiterentwicklung von Plattformen und Cloud-Angeboten; Anzeige- und Interaktionsgeräte (z. B. interaktive Tafeln); digitale Arbeitsgeräte, z. B. für die berufsbezogene Ausbildung; schulgebundene mobile Endgeräte (Laptops, Notebooks und Tablets mit Ausnahme von Smartphones).“

Verkehrssicherheitswochen für Fünftklässler

Die Unfallzahlen und die Auswertungen der ADAC Verkehrsexperten belegen: Kinder sind im Straßenverkehr weiterhin besonders gefährdet, ganz gleich ob als Fußgänger, Radfahrer oder Mitfahrer im Auto und Bus. Deshalb setzen der ADAC Berlin-Brandenburg und die BVG ihre Zusammenarbeit im Bereich Verkehrssicherheit und Unfall-Prävention in diesem Jahr verstärkt fort und führen das erfolgreiche Projekt „Verkehrssicherheitswochen“ für Schulen in Berlin weiter durch. Berliner Schulen können sich ab sofort per E-Mail oder per Telefon unter 86 86 475 anmelden.

Kreative Osterferien in der gelben Villa

Das Kreativ- und Bildungszentrum bietet in den Osterferien wieder ein umfangreiches, spannendes und kostenfreies Programm für Kinder und Jugendliche. Es richtet sich an sechs- bis 16-Jährige und reicht von Analogfotografie und Robotik über Band- und Medienworkshops und bis hin zu einem Mode- oder einem Zirkusworkshop. Außerdem geht es um die anstehende Europa-Wahl, es wird gerappt und bei einer Exkursion ins Museumsdorf Düppel wird die Natur erforscht. Der Workshop „Beauty-Chemie“ bastelt Badebomben und Kosmetik und zusammen mit dem Verein RESTLOS GLÜCKLICH werden Lebensmittel.verarbeitet.

Die EU unter die Lupe nehmen

In der EUROPA-REDAKTION von jup! Berlin, politikorange und U18 Berlin! Mischt mit in unserer Redaktion, die rund um das Thema Europawahl 2019 berichtet! Ihr wollt andere über die Hintergründe der Wahl informieren, euch interessiert, wie die Europäische Union funktioniert? Ihr wollt bei Politikerinnen und Politikern kritisch nachfragen? Wo ist Europa in Berlin? Wo in euren Kiezen? Ihr setzt die Lupe an und findet es heraus!

Macht mit beim Europa-Redaktionsworkshop vom 15. bis 18. April in der gelben Villa in Kreuzberg. Dort gibt es Input zum Thema Video, Bloggen, Social Media und natürlich Europa! Gemeinsam erstellt ihr Beiträge, interviewt, textet, fotografiert! Jetzt hier anmelden, die Teilnahme ist kostenlos.

Zweite Antragsrunde des 1A Förderprogramms

Es können wieder neue Förderanträge im Programmbereich 1a des Jugend-Demokratiefonds Berlin für 2019 eingereicht werden – Einsendeschluss ist der 3. Mai. Vor allem Projektvorschläge von jungen Menschen in freien Gruppen und Netzwerken sind willkommen. Die maximale Fördersumme beträgt 15.000 Euro.

Zweite Förderrunde der Jugend- und Familienstiftung im Mai

Es können bei der jfsb wieder Fördermittel beantragt werden. Der Einsendeschluss ist am 8. April. Aus den vorliegenden Anträgen wählen die Vorstandsmitglieder in ihrer Sitzung am 21. Mai wieder neue Förderprojekte aus. Die jfsb fördert zeitlich befristete Projekte von gemeinnützigen Einrichtungen. Fördersummen zwischen 5.000 und ca. 7.000 Euro entsprechen der derzeitigen Praxis.

Weltall-Forscher-Ferien

Endlich Ferien! Wir fliegen diese Ostern nicht auf die Kanaren, sondern ins Weltall. Lernt den Kosmos in unseren ganztägigen Experimentier- und Forscherangeboten näher kennen. Jeden Tag entdecken wir ein anderes Thema.

Ferienwerkstatt - TAPE ART im FELD Theater

Lust auf entwerfen, malen, kleben oder generell mal so richtig viel selber machen? Dann bist du im FELD genau am richtigen Ort! Du fragst dich, wie man mit Klebeband ganze Kunstwerke an die Wand zaubern kann? Zusammen mit dem Tape Artist Joshua kannst du Ideen entwickeln, tapen lernen und das Theater neu gestalten. Die Teilnahme ist kostenlos. Wann? In den Osterferien, vom 23. bis 26. April täglich von 10 Uhr bis 14.30 Uhr. Wo? Im FELD Theater für junges Publikum. Wer? Für alle ab 12 Jahren.

Neues aus den Schulen

Anlässlich des EU-Schulprojekttages 2019 kamen am 26. März am Oberstufenzentrum Technische Informatik, Industrieelektronik, Energiemanagement (OSZ TIEM) ungefähr 60 Schüler und Schülerinnen aus dem beruflichen Gymnasium und der Berufsschule zusammen, um gemeinsam mit der stellvertretenden Sprecherin der Bundesregierung, Frau Martina Fietz, über die EU zu sprechen. In Anbetracht der bevorstehenden Wahl des EU-Parlaments wurde ein thematischer Bogen von der europäischen Haltung junger Menschen über die demokratische Legitimation der EU und den Brexit hin zur Zukunft der Staatengemeinschaft geschlagen. Besonderes Interesse fand die zeitgleich vom EU-Parlament beschlossene Urheberrechtsreform, also der Artikel 13. Im Fokus der Diskussion standen die angedachten Uploadfilter. Da das OSZ TIEM ein technisch ausgerichtetes Oberstufenzentrum ist, ging es neben der politischen Ebene natürlich auch um die technische Umsetzbarbarkeit. Das war ein gewinnbringender Austausch!

Die Fußballer der Elinor-Ostrom-Schule haben sowohl das Futsal-Turnier der Berliner Oberstufenzentren als auch das Berlin-Endspiel 2018/19 im Wettkampf O der Jahrgänge 2001 und älter gewonnen. Glückwunsch.

14. Juni: von 15 Uhr bis 18 Uhr gemeinsames Sommerfest der Theodor-Haubach-Schule und der Annedore-Leber-Grundschule. Auf dem Schulhof der beiden Schulen (Halker Zeile 147/ Grimmstraße, 12305 Berlin) können Sie an den Ständen der Patenklassen etwas Leckeres schmausen, ein Bühnenprogramm bestaunen oder einfach spielen. Am 6. April findet von 10 Uhr bis 13 Uhr auf dem Schulhof der Annedore-Leber-Grundschule ein Familienflohmarkt und Frühlingsfest statt.

Am 25. Mai veranstaltet die Fachschule für Sozialpädagogik zum dritten Mal einen Markt der Möglichkeiten. Ausbildungsinteressierte und zukünftige Fachkräfte erhalten die Möglichkeit, eine Vielzahl von verschiedenen sozialpädagogischen Einrichtungen persönlich zu treffen und somit potentielle Praxisstellen bzw. Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber kennenzulernen. Informationen zum Programmablauf finden Sie auf der Internetseite .

Newsletter abonnieren oder abbestellen

Abonnieren
Möchten Sie den Newsletter der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie regelmäßig erhalten, dann können Sie sich hier anmelden.

Newsletter-Anmeldung

Abbestellen
Wenn Sie den Newsletter nicht mehr erhalten möchten, können Sie sich hier abmelden:

Newsletter-Abmeldung

Impressum:
Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie
Frank Schulenberg
Referent für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Bernhard-Weiß-Str. 6, 10178 Berlin
Tel.: (030) 90227 – 5985
Fax: (030) 90227 – 5020

E-Mail
Facebook