Personalservice - Aktuelle Hinweise

Informationszeichen in Händen
Bild: vege - Fotolia.com

Hier finden Sie eine Übersicht der Informationen zu wichtigen Themen aus dem Bereich Personalaktenführung.

Sie sind nach Aktualität sortiert.

  • Datum

    Information / Thema

  • 10.04.2017

    Eingeschränkte Erreichbarkeit des Zentralen Personalservice – PS A
    in der Zeit vom 13.04.2017 – 12.05.2017

    Information für Beamtinnen/Beamte und Tarifbeschäftigte:
    Im Zusammenhang mit der Senatsumbildung sind von den Mitarbeiter/innen im Bereich des Personalservices – PS A vom 13.04.2017 bis zum 12.05.2017 aufwändige termingebundene Eingabearbeiten in das Bezügeabrechnungsprogramm vorzunehmen, die zu einer eingeschränkten Erreichbarkeit des Personalservices führen.
    Die Kolleginnen/Kollegen bitten um Verständnis, dass sie im genannten Zeitraum eventuell nicht wie bisher gewohnt für Ihre Anliegen zur Verfügung stehen.
    Die Erreichbarkeit per E-Mail ist jedoch sichergestellt

  • 05.01.2017

    Wiedereinführung der Jubiläumszuwendungen für Beamtinnen und Beamte

    Information für Beamtinnen/Beamte

    Mit aktueller Information vom 01.08.2016 wurde bereits über die Wiedereinführung von Jubiläumszuwendungen informiert.

    Das Gesetz zur Wiedereinführung von Jubiläumszuwendungen vom 17.06.2016 regelt einen Anspruch auf eine Jubiläumszuwendung und eine Dankurkunde bei Vorliegen einer 25-, 40- oder 50-jährigen Dienstzeit.

    Die vom Personalservice geplante Verfahrensweise stellt sich wie folgt dar:

    Da das Gesetz hinsichtlich der Berechnung/Feststellung der Dienstzeit ausdrücklich nicht an frühere Regelungen anknüpft, ist in jedem Fall eine gesonderte Prüfung und Berechnung durchzuführen – das hierzu ergangene Rundschreiben der zuständigen Senatsverwaltung datiert vom 08.09.2016. Abgesehen davon, dass die Bearbeitung einige Zeit in Anspruch nimmt, so dass nicht alle Jubiläumsfälle gleichzeitig oder zeitnah beieinander entschieden werden können, sei ausdrücklich darauf hingewiesen, dass es wegen des gesetzlichen Anspruchs keines Antrages bedarf. Es werden daher in solchen Fällen auch keine Eingangsbestätigungen erteilt, sondern die sukzessive Bearbeitung fortgeführt.
    Zunächst werden die Fälle in der Reihenfolge bearbeitet, die nach bisherigem Recht ab dem 01.01.2016 ein Dienstjubiläum vollendet haben. Anschließend werden die Personen auf der Grundlage des Eintritts in den öffentlichen Dienst ermittelt, die demnächst den Jubiläumstag erreichen würden.
    Leider konnte das Rundschreiben der Senatsverwaltung für Inneres und Sport nicht alle offenen Fragen erörtern, so dass einige Fälle bis zur abschließenden Klärung zurückgestellt werden müssen.

    Der Personalservice bittet aufgrund der geschilderten Sachlage erneut um Geduld.

    Das Rundschreiben I Nr. 13/2016 der Senatsverwaltung für Inneres und Sport vom 08.09.2016 finden Sie hier

  • 01.08.2016

    Besoldungserhöhung zum 01.08.2016

    Information für Beamtinnen/Beamte

    Mit dem Gesetz zur Anpassung der Besoldung und Versorgung für das Land Berlin 2016 (BerlBVAnpG 2016) vom 17.06.2016 (GVBl. Seite 334 vom 28.06.2016) wurde die Besoldung der Beamtinnen und Beamten zum 1. August 2016 um 3 % abzüglich einer Versorgungsrücklage von 0,2 % angehoben.

    Dabei wurden die Grundgehaltssätze jedoch mindestens um einen Prozentsatz erhöht, der bei Vollbeschäftigung einem Erhöhungsbetrag von 75 € entspricht. Gem. Art. I § 2 Abs. 3 des Gesetzes werden diese Prozentsätze anschließend um 0,2 % vermindert. Daraus resultieren mitunter individuelle Erhöhungsprozentsätze. Dies kann zur Folge haben, dass sich ein unter 75,00 € liegender Differenzbetrag ergibt.

    Darüber hinaus wurden die Auslandszuschläge um 2,4 % angehoben.

    Die Zahlung erfolgt bereits mit den Bezügen des Monats August 2016.

    Die Besoldungstabellen mit den entsprechenden regulären Zahlbeträgen ab 01.08.2016 finden Sie hier.

  • 01.08.2016

    Wiedereinführung der Jubiläumszuwendungen für Beamtinnen und Beamte

    Information für Beamtinnen/Beamte

    Mit dem Gesetz zur Wiedereinführung der Jubiläumszuwendungen für Beamtinnen und Beamte sowie Richterinnen und Richter im Land Berlin vom 17.06.2016 (GVBl. S. 333 vom 28.06.2016) wurde die Änderung des Landesbeamtengesetzes (LBG) rückwirkend ab 01.01.2016 beschlossen. Gemäß § 75a LBG erhalten demnach Beamtinnen und Beamte nach einer verbrachten Dienstzeit von 25, 40 bzw. 50 Jahren eine Jubiläumszuwendung in Höhe von 350,00 €, 450,00 € bzw. 550,00 €. Da insbesondere bezüglich der Anrechnung von verbrachten Zeiten weitergehende Ausführungen der Senatsverwaltung für Inneres und Sport erwartet werden, werden derzeit durch den Personalservice des Landesverwaltungsamtes Berlin noch keine Jubiläumszeiten nach dem neuen Recht festgesetzt. Es erfolgt somit aktuell auch keine Auszahlung der Jubiläumszuwendung. Sollte eine Beamtin oder ein Beamter nach neuem Recht ein 25-, 40- oder 50-jähriges Dienstjubiläum ab dem 01.01.2016 vollenden, geht der Anspruch selbstverständlich nicht verloren. Die Umsetzung erfolgt schnellstmöglich nach Auswertung der vorgenannten Ausführungen.
    Bis dahin bittet der Personalservice um Geduld.

  • 01.06.2016

    Aufgabenübertragung von der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung

    Information für Beamtinnen/Beamte und Tarifbeschäftigte

    Zum 01.06.2016 hat die Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung (SenWiTechForsch) dem Landesverwaltungsamt Berlin (LVwA) die Personalaktenführung ihrer aktiven Dienstkräfte / Beschäftigten übertragen.
    Die Aufgaben werden nunmehr durch die Referate PS A und PS Q wahrgenommen.

  • Versorgungsauskunft online – das Versorgungsauskunftsportal beim Landesverwaltungsamt Berlin

    Information für Beamtinnen/Beamte

    Alle Beamtinnen und Beamten des Landes Berlin können ab sofort ihr voraussichtliches zukünftiges Ruhegehalt für ihre persönliche Lebens- und Vorsorgeplanung online ausrechnen lassen. Hierfür steht ab sofort ein spezielles Berechnungsprogramm als bedienungsfreundliche Online-Anwendung zur Verfügung.

    Die Nutzer geben ihre möglichen ruhegehaltfähigen Dienstzeiten anonymisiert mit hinterlegten Erläuterungen selbst ein, um sich am Ende für ein mögliches Pensionsdatum einen voraussichtlichen Pensionsanspruch beziffern zu lassen.

    Weitere Informationen unter www.berlin.de/versorsorgungsauskunft-online

  • Besoldungserhöhung für Beamtinnen und Beamte

    Information der Senatsverwaltung für Inneres und Sport für Beamtinnen/Beamte:

    Die Besoldung von Beamtinnen und Beamten sowie von Richterinnen und Richtern des Landes Berlin soll ab dem 1. August 2016 um drei Prozent erhöht werden. Gleichzeitig sollen die Zahlungen an Versorgungsempfängerinnen und -empfänger (Pensionäre) entsprechend angepasst werden.

    Zur Pressemitteilung vom 26.04.2016

Archiv

  • Unsere Hinweise aus dem Jahr 2015 finden Sie hier.
  • Unsere Hinweise aus dem Jahr 2014 finden Sie hier.
  • Unsere Hinweise aus den Jahren 2011 bis 2013 finden Sie hier.