UNESCO-Welterbetag: Vielfalt Moderne | Moderne Vielfalt

Einladung zum Livestream am 7. Juni 2020 um 11.00 Uhr

Ankündigung Welterbetag 2020
Welterbetag 2020
Bild: Ben Buschfeld, graphic and interface design

Ausgehend von den sechs Berliner Siedlungen der Moderne, die auf der Welterbeliste stehen, gestalten das Landesdenkmalamt Berlin und die Triennale der Moderne am 7. Juni 2020 einen besonderen – digitalen – Welterbetag.

Die sechs Siedlungen der 1920er Jahre stehen exemplarisch für eine Zeit radikaler Umbrüche in Architektur und Städtebau, Kunst und Gesellschaft. Die gefundene schöpferische Vielfalt ist ebenso Thema der Veranstaltung wie die Bandbreite und Kontinuität der sich daraus entwickelten Ideen und Formen der Nachkriegsmoderne.

Unter dem Motto Vielfalt Moderne | Moderne Vielfalt berichten Partner*innen des Netzwerks der Triennale über ihre Projekte.

Livestream ab 11.00 Uhr – vorläufiges Programm:

  • Grußwort: Dr. Klaus Lederer, Senator für Kultur und Europa Berlin
  • Einführung: Dr. Christoph Rauhut, Landeskonservator und Direktor des Landesdenkmalamtes Berlin
  • Mit Beiträgen von Hanna Düspohl (treppe b), Dr. Thomas Flierl (Hermann Henselmann Stiftung), Thomas Krüger (TICKET B), Günter Schlusche (Gesellschaft zur Erforschung des Lebens und Wirkens deutschsprachiger jüdischer Architekten), Fabian Schrader (GRIPS Theater). Durch die Veranstaltung führen Ben Buschfeld (Tautes Heim) und Robert K. Huber (bauhaus reuse) u.a.

Das vollständige Programm finden Sie demnächst auf der Seite der Triennale der Moderne. Hier gelangen Sie am 7. Juni 2020 um 11.00 Uhr dann auch zum Livestream.

Zusätzliche Informationen finden Sie bei Facebook .

Weitere digitale Angebote der insgesamt 46 deutschen Welterbestätten finden Sie auf der Seite der Deutschen UNESCO.