Neuerscheinung: Film über die Ruine der Franziskaner Klosterkirche

11.12.2018 16:00

Mitte Klosterstraße Grunerstraße Franziskanerkloster
Franziskaner Klosterkirche
Bild: Landesdenkmalamt Berlin, Gunnar Nath

2018 entstand ein Film über die Ruine der Franziskaner Klosterkirche, eines der wenigen erhaltenen Zeugnisse aus der Gründungszeit des mittelalterlichen Berlins. Der Film schildert die wechselvolle (Bau)Geschichte der Kirche und des früher zugehörigen Klosters. Der Architekt Karl Friederich Schinkel und Preußens erster Landeskonservator, Ferdinand von Quast, legten hier im 19. Jahrhundert die Grundlagen für eine moderne Denkmalpflege. Im Zuge der Planungen zur Neugestaltung des Molkenmarkts und des Klosterviertels rückt auch die Kirchenruine nun wieder in den Fokus des Interesses.

Adresse der Klosterkirchenruine: Klosterstraße 73 in 10179 Berlin-Mitte Öffnungszeiten: April – Oktober, täglich 10 – 18 Uhr Eintritt frei

Die Ruine der Franziskaner Klosterkirche

Mit dem Aufruf des Videos erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre Daten an YouTube übermittelt werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Formate: video/youtube

Eine Produktion im Rahmen des Europäischen Kulturerbejahres 2018 „Sharing Heritage“ (ca. 9 Minuten, mit englischen Untertiteln)
im Auftrag des Bezirksamts Mitte von Berlin (Abteilung Weiterbildung, Kultur, Umwelt, Natur, Straßen, Grünflächen – Amt für Weiterbildung und Kultur – Fachbereich Kunst und Kultur)
in Zusammenarbeit mit dem Landesdenkmalamt Berlin und der Senatsverwaltung für Kultur und Europa
Produktion: Dr. Ute Müller-Tischler
Skript und Regie: Johanna Ickert
Wissenschaftliche Beratung: Gunnar Nath, Landesdenkmalamt Berlin