Förderung von Frauenprojekten und -initiativen

Auf einem geöffneten Aktenordner liegen ein Taschenrechner, ein Stift, mehrere Geldscheine und weitere Ordner mit der Aufschrift 'Anträge'
Bild: RabeMedia/Fotolia.com

Bezirkliche Zuwendungen

Freie Träger der Frauenarbeit können i.d.R. bis Mitte September des jeweiligen Haushaltsjahres (bitte aktuelle Pressemeldung beachten) Anträge auf Zuwendungen durch das Bezirksamt stellen. Einzureichen sind zum Antrag ein Finanzierungs- und Stellenplan, eine Projektbeschreibung sowie der aktuelle Freistellungsbescheid des Finanzamtes, die Satzung, der Vereinsregisterauszug bzw. der Gesellschaftervertrag und der Handelsregisterauszug. Die Förderkriterien und die Antragsunterlagen, die bei der Gleichstellungsbeauftragten einzureichen sind, können hier heruntergeladen werden.

Palms with a tree growng from pile of coins
Bild: © Dmitry - Fotolia.com

Mittel für ehrenamtliche Arbeit zur Verbesserung der öffentlichen Infrastruktur

Das Bezirksamt Pankow erhält von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umweltschutz jährlich Mittel zur Verbesserung der öffentlichen Infrastruktur. Es können Sachmittel für Maßnahmen zur Aufwertung von öffentlichen Einrichtungen, insbesondere für Renovierungsarbeiten und Begrünungsmaßnahmen beantragt werden. Die Gleichstellungsbeauftragte ist Ansprechpartnerin für Maßnahmen zur Verbesserung der bezirklichen Fraueninfrastruktur.

Merkblatt über die Gewährung von Sachmitteln für Freiwilliges Engagement in Nachbarschaften

PDF-Dokument (448.6 kB)

Förderprogramm
Bild: CG / Fotolia.com

Maßnahmen der öffentlich geförderten Beschäftigung

Frauenprojekte/-initiativen, die Maßnahmen der öffentlich geförderten Beschäftigung wie MAE (Arbeitsgelegenheit mit Mehraufwandsentschädigung) oder FAV (Förderung von Arbeitsverhältnissen) beantragen wollen, können sich bei Fragen an die folgenden Ansprechpartner/-innen wenden:

Handlungsfelder für den Einsatz von FAV-Stellen in Pankow

PDF-Dokument (30.3 kB)