Inhaltsspalte

Fachbereich Seniorenservice und soziale Angebote

Älteres Paar auf Land-Radtour
Bild: monkeybusiness-depostphotos.com

Aktuelle Informationen zur Corona-Pandemie

Ich habe schon viele Krisen gemeistert – Berliner Seniorinnen und Senioren meistern den Corona-Alltag – Berlin Partner veröffentlicht Fernsehspot

Ältere Menschen sind von der Corona-Krise besonders betroffen. Berlin Partner hat mit Unterstützung des Berliner Senats einen Fernsehspot entwickelt, der sich an die Berliner Seniorinnen und Senioren richtet. Vier ältere Berlinerinnen und Berliner zeigen, wie sie in Zeiten von Corona leben, was sie zum Schutz ihrer Gesundheit und der anderer aufgeben und warum sie trotzdem zuversichtlich sind. Der Clip ist auf YouTube zu sehen.
Mit dem Aufruf des Videos erklären Sie sich einverstanden, dass Ihre Daten an YouTube übermittelt werden.

Die kommunalen Seniorenbegegnungsstätten in Pankow sind weiterhin für alle Interessierten erreichbar. Hier geht es zur PM.

Hilfesangebote und Beratungsstellen für ältere Bürger_innen

PDF-Dokument (142.8 kB)

Bezirkliche Seniorenvertretung

Bis zu 17 Seniorenvertreterinnen und Seniorenvertreter engagieren sich in jedem Bezirk auf Grundlage des Berliner Seniorenmitwirkungsgesetzes insbesondere für ein selbstbestimmtes Leben im Alter und unterstützen Seniorinnen und Senioren bei den Themen Wohnen, Wohnumfeld, Mobilität, Öffentlichen Personenahverkehr (ÖPNV), Pflege, Gesundheit, Verbraucherschutz, Selbsthilfe, Ehrenamt, Kultur, Bildung und Begegnung. Über Aktivitäten, Termine und Veranstaltungen berichten die Seniorenvertretungen in ihrem bezirklichen Internetangebot.

Sehen Sie sich auch den Film an, welcher die Arbeit der Seniorenvertretung erklärt in Deutsch und Englisch

Quelle: Lokaler Server
Formate: video/mp4 / video/mp4

Der Fachbereich Seniorenservice und soziale Angebote

Wie arbeitet der Fachbereich Seniorenservice und soziale Angebote

Der Fachbereich Seniorenservice und soziale Angebote besteht aus festen Dienstkräften des Bezirksamts und vielen Ehrenamtlichen. In den Begegnungsstätten oder in den Sozialkommissionen leisten die Ehrenamtlichen unkomplizierte und engagierte Arbeit, die unverzichtbar für den Fachbereich ist und wofür an dieser Stelle ein herzlicher Dank ausgesprochen werden soll.

Insgesamt sechs kommunale Begegnungsstätten befinden in den Ortsteilen Prenzlauer Berg, Niederschönhausen und Wilhelmsruh. Das Personal kümmert sich zusammen mit den Ehrenamtlichen liebevoll um die Freizeitgestaltung der Seniorinnen und Senioren.

In ihrer Freizeit können sich diese dort treffen, miteinander bei einer Tasse Kaffee über aktuelle Themen austauschen, gemeinsamen Aktivitäten nachgehen oder an verschiedensten Veranstaltungen oder weiterbildenden Workshops teilnehmen.

Tanzen, Seniorenuniversität, Wandergruppen, Busreisen, Dampferfahrten oder auch Kulturveranstaltungen, Mal- und Zeichenkurse sind nur ein Teil der Angebote der Begegnungsstätten.

Leider sind diese Angebote durch die Corona-Pandemie und die notwendigen Schutzmaßnahmen derzeit sehr eingeschränkt.

Der Fachbereich Seniorenservice und soziale Angebote setzt sich aus den folgenden Sachgebieten zusammen:

Fachbereichsleiterin
Kontakt:
Frau Kruspe, Tel.: 030 90295 6822, E-Mail

Veröffentlichungen

Seniorenratgeber 2021

PDF-Dokument (7.1 MB)

Übersicht Beratungs- u. Unterstützungsangebote für die häusliche Pflege - auch in der Covid 19-Pandemie

PDF-Dokument (712.5 kB)

Flyer Begegnungsstätten in Corona

PDF-Dokument (190.3 kB)

Der neue Begegnungsstätten-Flyer ist raus

Wichtiger Hinweis: Die Pankower Begegnungsstätten sind weiterhin telefonisch ansprechbar und bieten Unterstützung oder Hilfe an!

2020 ist Internationales Jahr der Pflegenden und Hebammen – Pankow sagt DANKE!

Der besondere Dank richtet sich an alle Mitarbeiter_innen der Pflegebranche aber auch an die Menschen, die ihre pflegebedürftigen Angehörigen zu Hause pflegen. Lesen Sie mehr dazu in der Pressemitteilung vom 06.05.2020

Neue Vereinbarung – QVNIA e.V. und Bezirksamt Pankow weiten Kooperation aus

Eine Kooperationsvereinbarung haben das Bezirksamt Pankow, Abteilung Jugend, Wirtschaft und Soziales und der Qualitätsverbund Netzwerk im Alter – Pankow e.V. (QVNIA e.V.) am 25. November 2020 geschlossen. Ziel ist die Verbesserung der gesundheitlichen und sozialen Versorgung sowie Teilhabe von älteren Menschen im Bezirk. Lesen Sie mehr dazu in der Pressemitteilung vom 26.11.2020

Sicherheit für Seniorinnen und Senioren

Ihre Sicherheit liegt uns am Herzen. Die Zentralstelle für Prävention im Landeskriminalamt (LKA) Berlin informiert auf Ihrer Internetseite über Verhaltenstipps, Veranstaltungen und weitere Themen zur Sicherheit für Seniorinnen und Senioren.

Netzwerk im Alter - Bezirk Pankow

Das Netzwerk im Alter – Bezirk Pankow ist ein kommunales Gremium, in dem unter Beteiligung von Vertretern der in Pankow vorhandenen Leistungsanbieter, der Kostenträger und der Seniorenvertretung die kommunale Altenhilfestruktur unter Beachtung der §§ 8 und 9 SGB XI konzeptionell miteinander abgestimmt werden soll.

Begegnungsstätten für Seniorinnen und Senioren in Pankow

Der Bezirk Pankow verfügt derzeit über sechs kommunale Begegnungsstätten. Die bezirklichen Begegnungsstätten bieten ein sehr umfangreiches Freizeitangebot.

Im Januar 2019 besuchten mehr als 100.000 Gäste diese sozialen Treffpunkte; sie wirkten dabei in ganz unterschiedlichen Gruppenangeboten mit oder beteiligten sich an großen Festen oder, oder …

Die höchste Jahresbesucherzahl im Jahr 2019, weist mit mehr als 23.000 Besucherinnen und Besuchern die Begegnungsstätte An der Panke, aus. Auf Platz 2 folgt rund 22.000 Gästen die Begegnungsstätte Am Friedrichshain und auf Platz 3 mit rund 17.000 Gästen die Begegnungsstätte Tollerstraße.

Ohne ein sehr gut koordinierte und sich ergänzende Tätigkeit zwischen den hauptamtlichen Mitarbeitenden und allen Ehramtlichen Mitarbeitenden wäre eine derartige Leistung nicht vorstellbar. Knapp fünfzig Frauen und Männer in den Begegnungsstätten setzen sich für das Gemeinwohl in sehr lobenswerter Weise ein – viele auch schon seit vielen Jahren und ohne jegliche limitierte Zeitvorgabe. Haben Sie Interesse an einer ehrenamtlichen Mitarbeit in den Begegnungsstätten, so können Sie sich jederzeit direkt an die Begegnungsstätten wenden!

Eine Übersicht der Pankower Begegnungsstätten, deren Geschäftszeiten und weiterführende Informationen finden Sie unter dem folgenden Link:

Projektkoordination / Zuwendungsvergabe

Ergänzend zu den Angeboten der Begegnungsstätten des Amtes für Soziales können soziale Angebote und Projekte freier Träger durch die Gewährung von Zuwendungsmitteln gefördert und vielfach auch erst ermöglicht werden. Bei der Planung, Abstimmung und Begleitung dieser sozialen Projekte werden die Alters- und Sozialstruktur im Bezirk sowie die festzustellenden bzw. zu erwartenden Veränderungen berücksichtigt.

Ansprechpartner_innen:
Frau Bandi, Frau Wicher, Frau Angres,

Zuwendungsantrag mit Anlagen

PDF-Dokument (563.1 kB)

Ehrenamtlicher Dienst / Arbeit mit Sozialkommissionen

In den Sozialkommissionen sind Bürgerinnen und Bürger der bezirklichen Selbstverwaltung ehrenamtlich tätig.

Unter fachlicher Anleitung wird das ehrenamtliche Engagement so zur Ergänzung professioneller, hauptamtlicher Arbeit, besonders dort wo spontane, unbürokratische Hilfe ohne Zeitdruck nötig ist.

Ansprechpartnerinnen: Frau Polzin und Frau Klass

Weiterführende Informationen zu den Sozialkommissionen finden Sie unter dem folgenden Link:

Was sind Sozialkommissionen?

Die Sozialkommission besteht aus ca. 140 ehrenamtlichen Mitarbeitenden, die im Auftrag des Bezirksamtes Pankow tätig sind. Diese gratulieren den über 90-Jährigen sowie Eheleuten zu großen runden Ehejubiläen ab dem 60. Hochzeitstag. Als Anlass für diese Jubiläen überreichen sie den Jubilaren im Auftrag des Bezirksbürgermeisters eine Karte sowie ein kleines Präsent. Die Mitglieder der Sozialkommission werden von der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) gewählt und ins Amt berufen. Sie erhalten auch eine kleine monatliche Aufwandsentschädigung.

Haben Sie Interesse an einer Mitarbeit in einer Sozialkommission in Wohnortnähe?

Nehmen Sie gern Kontakt zu den zuständigen Ansprechpartnerinnen auf:

Frau Polzin, Tel.: 030 90295 6830 E-Mail
Frau Klass, Tel.: 030 90295 6836 E-Mail

Kulturelle Angebote für Senioren und Vorruheständler

Organisation und Durchführung von Veranstaltungen der Geselligkeit, Bildung und Unterhaltung sowie die Vermittlung ermäßigter Karten kultureller Einrichtungen.

Ansprechpartnerin: Frau Stollhoff