Drucksache - DS/1904/IV  

 
 
Betreff: Markierung Radstreifen Eldenaer Straße
Status:öffentlich  
 Ursprungaktuell
Initiator:SPDstellv. Vorsteher
Verfasser:Hochstätter, PeggyBorchard-Klare, Andreas
Drucksache-Art:AntragBeschluss
Beratungsfolge:
BVV Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin Vorberatung
28.10.2015 
Öffentliche Sitzung der BVV Friedrichshain-Kreuzberg überwiesen   
Ausschuss für Umwelt, Klimaschutz, Verkehr und Immobilien Beratung ff
02.12.2015 
Öffentliche Sitzung des Ausschusses für Umwelt, Klimaschutz, Verkehr und Immobilien mit Änderungen im Ausschuss beschlossen   
BVV Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin Entscheidung
16.12.2015 
Öffentliche Sitzung der BVV Friedrichshain-Kreuzberg ohne Änderungen in der BVV beschlossen     
BVV Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin Entscheidung
22.06.2016 
Öffentliche Sitzung der BVV Friedrichshain-Kreuzberg zur Kenntnis genommen (Beratungsfolge beendet)   

Beschlussvorschlag
Anlagen:
Antrag_Markierung Radstreifen Eldenaer Str  
Anlage zur VzK DS/1904/IV  

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Das Bezirksamt wird beauftragt, auf der Eldenaer Straße zwischen Proskauer und Ebertystraße einen Fahrradweg in beide Fahrrichtungen zu markieren -glichst in einer auffälligen Farbe.

Gleichzeitig soll der bereits vorhandene Radweg auf der Eldenaer Straße Richtung Scheffelstraße zur besseren Sichtbarkeit ebenfalls  in einer auffälligen Farbe markiert werden.

Sollte die Farbmarkierung auf der gesamten Strecke finanziell zu aufwändig sein, müssen zumindest die Stellen mit einer Einmündung - auch bei abgesenktem Bürgersteig - markiert werden.

 

Begründung:

Auf der Proskauer Straße, die am nördlichen Ende auf die Eldenaer Straße trifft, ist in voller Länge ein Radweg markiert, biegt man dann in die Eldenaer Straße Richtung Ebertystraße ein, endet der markierte Radweg nach etwa 20 m. Durch die Auffahrt des Parkplatzes des Rewe Getränkemarkts, durch das inzwischen zugebaute Schlachthofgelände mit seinen Zufahrten zur Eldenaer Straße sind gefährliche Situationen für Radfahrer entstanden, die durch eine auffallende Markierung des Radstreifens zumindest abgemildert werden können.

Auch im Teil der Eldenaer Straße, der zwischen Proskauer und Scheffelstraße liegt, ist es vermehrt zu gefährlichen Situationen für Radfahrer gekommen. Eine Markierung des vorhandenen Radstreifens in auffälliger Farbe könnte durch bessere Sichtbarkeit die Unfallgefahr minimieren.

 

 

BVV 28.10.2015

Die Bezirksverordnetenversammlung beschließt:

 

Überweisung: Ausschuss für Umwelt, Klimaschutz, Verkehr und Immobilien

 

 

UVKI 02.12.2015

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

Das Bezirksamt wird beauftragt, auf der Eldenaer Straße zwischen Proskauer und Ebertystraße einen Fahrradstreifen in beide Fahrrichtungen zu markieren -glichst in einer auffälligen Farbe.

Gleichzeitig soll der bereits vorhandene Radweg auf der Eldenaer Straße Richtung Scheffelstraße zur besseren Sichtbarkeit ebenfalls  in einer auffälligen Farbe markiert werden.

Sollte die Farbmarkierung auf der gesamten Strecke finanziell zu aufwändig sein, müssen zumindest die Stellen mit einer Einmündung - auch bei abgesenktem Bürgersteig - markiert werden z.B. mit Piktogrammen.

 

 

BVV 16.12.2015

 

Das Bezirksamt wird beauftragt, auf der Eldenaer Straße zwischen Proskauer und Ebertystraße einen Fahrradstreifen in beide Fahrrichtungen zu markieren -glichst in einer auffälligen Farbe.

Gleichzeitig soll der bereits vorhandene Radweg auf der Eldenaer Straße Richtung Scheffelstraße zur besseren Sichtbarkeit ebenfalls in einer auffälligen Farbe markiert werden.

Sollte die Farbmarkierung auf der gesamten Strecke finanziell zu aufwändig sein, müssen zumindest die Stellen mit einer Einmündung - auch bei abgesenktem Bürgersteig - markiert werden z.B. mit Piktogrammen.

 

 

 

Die Bezirksverordnetenversammlung möge beschließen:

 

 

BVV 22.06.2016

Die Bezirksverordnetenversammlung beschließt:

 

Die Vorlage wird zur Kenntnis genommen.

 

 
 

Legende

Ausschuss Tagesordnung Drucksache
Stadtbezirk Aktenmappe Drucksachenlebenslauf
Fraktion Niederschrift Beschlüsse
Kommunalpolitiker Auszug Realisierung
   Anwesenheit Kleine Anfragen