Informationen des Landes Berlin für Geflüchtete aus der Ukraine

Neuer Kita-Anbau in der Oranienstraße eröffnet

Pressemitteilung vom 17.08.2021

Jugendstaatssekretärin Sigrid Klebba hat heute einen Erweiterungsbau der Kita Oranienstraße am Moritzplatz eröffnet. Nach vierjähriger Bauzeit bietet die Einrichtung nun 76 neue Betreuungsplätze. Insgesamt können in der Kita 162 Kinder im Alter von 10 Monaten bis zum Schuleintritt betreut werden. Die Gesamtinvestitionen des Baus werden voraussichtlich 3,2 Millionen Euro betragen.

Das Konzept der Kita richtet sich auf die inklusive Arbeit, insbesondere mit Kindern mit vielfältigen Beeinträchtigungen und Förderbedarfen. Als erste Integrations-Kita im Land Berlin haben die Fachkräfte der Kita Jahrzehnte vielfältige Erfahrungen sammeln können. Eine enge Begleitung durch die Eltern sowie eine partnerschaftliche Zusammenarbeit sind Grundprinzipien der Arbeit in der Kita. Sie ist im Sozialraum vernetzt und arbeitet mit dem Jugendamt und der Behindertenhilfe des Bezirkes Friedrichshain-Kreuzberg sowie anderen unterstützenden Institutionen eng zusammen. Im Team arbeiten derzeit 19 pädagogische Fachkräfte sowie Facherzieherinnen und -erzieher für Integration. Träger ist die Pfefferwerk Stadtkultur GmbH.

Staatssekretärin Sigrid Klebba: „Berlin ist eine kinder- und familienfreundliche Stadt. Sie wächst und braucht deshalb immer mehr Betreuungsplätze. Mit 260 Millionen Euro ist in dieser Wahlperiode mehr Geld in den Kita-Ausbau geflossen als je zuvor; 477 Projekte von Kita-Trägern mit 23.000 Plätzen wurden mit öffentlichen Mitteln gefördert. Mit dem Erweiterungsbau, den wir heute einweihen können, kommen 76 neue Betreuungsplätze hinzu. Ich danke dem Träger Pfefferwerk Stadtkultur GmbH sowie dem Kita-Personal für die engagierte Arbeit.“