Corona-Informationen

  • In den Berliner Schulen werden vom 9. bis 20. August besondere Infektionsschutzmaßnahmen ergriffen, um mögliche Infektionen aus dem Urlaub nicht in die Schulen zu tragen. Ob die stärkere Testung und Maskenpflicht aufrechterhalten werden müssen, wird pandemiebedingt entschieden. Es gilt die Präsenzpflicht.
  • Die Kitas sind im Regelbetrieb mit vollem Betreuungsumfang.

Schulhotline +49 30 90227-6000 | E-Mail: corona-schulbetrieb@senbjf.berlin.de

Inhaltsspalte

Sommerschule 2021 mit 8.440 Plätzen

Pressemitteilung vom 22.07.2021

Seit einem Jahr bietet das Land Berlin regelmäßig Ferienschulen an, damit Schülerinnen und Schüler pandemiebedingte Lernrückstände aufholen können. Derzeit läuft die Sommerschule 2021. Bildungssenatorin Sandra Scheeres besuchte heute eine Ferienschule der beruflichen Bildung an der Berliner Modeschule (OSZ Bekleidung und Mode).

Insgesamt stellt die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie für die Sommerschule 2021 8.440 Plätze kostenlos zur Verfügung: In diesem Sommer konnten für die Schulanfängerinnen und Schulanfänger, also die Klassen 1-3, gut 3.000 Plätze angeboten werden. Für die Jahrgangstufen 7 und 8 standen jeweils 1.000 Plätze und für die weiteren Jahrgänge ab Jahrgangsstufe 9 aufwärts noch einmal insgesamt 2.400 Plätze zur Verfügung. Gelernt wird meist in Zehnergruppen. Hinzu kamen noch einmal insgesamt 1.040 Plätze an den Ferienschulen für die berufliche Bildung. Hier geht es verstärkt auch um die Berufsorientierung, wobei Schülerinnen und Schüler der dortigen Willkommens-klassen und der Integrierten Berufsausbildungsvorbereitung besondere Berücksichtigung fanden. Die Teilnahme ist freiwillig.

Sandra Scheeres, Senatorin für Bildung, Jugend und Familie: „Mit unserem Ferienschul-Angebot sind wir im bundeweiten Vergleich sehr schnell führend gewesen. In diesem Jahr stehen insgesamt noch mehr Plätze als im vergangenen Jahr zur Verfügung. Zusätzlich läuft natürlich jetzt die Lernförderung aus unserem Bund-Länder-Aufholprogramm ‚Stark trotz Corona‘ an. Nach den Ferien starten unsere Schulen mit den verpflichtenden Lernstandserhebungen. Daraus folgend beginnt dann die gezielte Lernförderung aus dem Aufholprogramm, hierfür erhalten die Schulen ein eigenes Schulbudget. Das bedeutet, dass die Schulen individuell, zielgerichtet und auch an regulären Schultagen zusätzliche Lernförderung anbieten können.“

Die Sommerschule 2021 konnten insgesamt über 560 Lerngruppen anbieten. Allein für die Sommerschule 2021 gibt Berlin 1,1 Million Euro aus Landesmitteln. Hinzu kommen noch rund 150.000 Euro, die das Land den Bezirken für die zusätzlichen Reinigungskosten zahlt. Auch das muss gerade in diesen Zeiten sein. Hinzu kommen die EU React-Mittel: Für die Ferienschulen der beruflichen Bildung sind es 686.000 Euro und für die Sommerschule der Jahrgangsstufen 9-13 kommen noch einmal rund 537.000 Euro hinzu.

Für die Herbstschule 2021 ist geplant, die Jahrgangsstufen 5 und 6 besonders zu berücksichtigen, um diese Schülerinnen und Schüler gut auf den Wechsel in die Oberschule vorzubereiten.