Corona-Informationen

Ab dem 12. April findet für die Jahrgangsstufen 1 bis 6 sowie 10 bis 13 Wechselunterricht in halber Klassenstärke statt. Ab dem 19. April starten die Jahrgangsstufen 7,8 und 9 in den Wechselunterricht. Die Präsenzpflicht in den Berliner Schulen bleibt aufgehoben.
Testpflicht: Alle Schülerinnen und Schüler werden zwei Mal wöchentlich verpflichtend in der Schule getestet.

Seit dem 8. April bieten die Kitas auf Basis einer Liste der systemrelevanten Berufe nur noch Notbetreuung an.

Hotline zum Schulbetrieb (bis 13 Uhr) +49 30 90227-6000 | Hotline zum Kitabetrieb (bis 13 Uhr) +49 30 90227-6600

Inhaltsspalte

Hilfe für Menschen, die nicht gut lesen und schreiben können: Berliner Alpha-Siegel jetzt auch in Baden-Württemberg

Pressemitteilung vom 21.08.2019

Seit 2016 gibt es das Berliner Alpha-Siegel. Das Qualitätssiegel signalisiert: Diese Einrichtung ist auf Menschen eingestellt, die nicht gut lesen und schreiben können. Jetzt übernimmt mit Baden-Württemberg ein weiteres Bundesland die Idee des Alpha-Siegels.

Jeder achte Erwachsene in Deutschland kann nicht ausreichend lesen und schreiben. Viele Betroffene scheuen sich, Behörden oder Beratungseinrichtungen zu besuchen. Hier setzt das Alpha-Siegel an. Einrichtungen, die das Siegel tragen, sind auch für Menschen mit Lese- und Schreibschwierigkeiten gut zugänglich, beispielsweise, indem Piktogramme den Weg weisen. Informationen etwa auf der Webseite oder in Broschüren sind auch mit geringer Lesekompetenz verständlich. Besucherinnen und Besucher mit Schriftsprachproblemen können das Thema gleich beim ersten Besuch offen ansprechen.

Das Alpha-Siegel wurde im Rahmen der Senatsstrategie Alphabetisierung und Grundbildung aus Mitteln der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie entwickelt. Das Grund-Bildungs-Zentrum Berlin hat bereits rund 30 Organisationen und Einrichtungen mit diesem Siegel ausgezeichnet, deren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zuvor in Schulungen auf den Kontakt mit Menschen mit Schriftsprachproblemen vorbereitet wurden.

Das vom Land Berlin geförderte Grund-Bildungs-Zentrum setzt sich dafür ein, das Alpha-Siegel und den dahinterstehenden Qualitätsprozess auch im Rest der Bundesrepublik zu verbreiten. Jetzt gab das Grund-Bildungs-Zentrum eine Kooperation mit der Technischen Akademie Schwäbisch Gmünd bekannt. Die Technische Akademie ist Trägerin der Fachstelle für Grundbildung und Alphabetisierung Baden-Württemberg. Ziel der Kooperation ist, die Kriterien und Bedingungen des Alpha-Siegels Berlin in einem Flächenland zu erproben und anzupassen. Umgesetzt wird es innerhalb des Landesprogramms Baden-Württemberg zur Alphabetisierung und Grundbildung Erwachsener.

Sandra Scheeres, Berliner Senatorin für Bildung, Jugend und Familie: „Nicht gut lesen oder schreiben zu können ist für die Betroffenen oft mit Scham verbunden. Das Alpha-Siegel erleichtert Betroffenen den Kontakt mit Behörden oder Unternehmen. Es ist ein wichtiges Instrument, um Erwachsenen mit geringen Schriftsprachkompetenzen die Teilhabe an unserem gesellschaftlichen Zusammenleben zu ermöglichen.“

Theresa Hamilton, Projektleiterin des Berliner Grund-Bildungs-Zentrums: „Wir sehen es als einen großen gemeinsamen Erfolg, dass wir das Siegel in enger Zusammenarbeit mit einem starken Partner auch über die Ländergrenze hinaus bringen konnten.“

Michael Nanz, Geschäftsführer der Technischen Akademie Schwäbisch Gmünd: „Das Berliner Grund-Bildungs-Zentrum hat mit dem Alpha-Siegel ein wunderbares Instrument geschaffen um Hürden abzubauen und die Teilhabe von Menschen mit Problemen in der Schriftsprache in allen Lebensbereichen zu verbessern. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit.“

Weiterführende Informationen: www.alpha-siegel.de

Ansprechpartner:
Grund-Bildungs-Zentrum Berlin
Theresa Hamilton
030 255 633 11
t.hamilton@grundbildung-berlin.de
www.grundbildung-berlin.de

Technische Akademie Schwäbisch Gmünd
Yvonne Nitschke
07171/31-4916
y.nitsche@technische-akademie.de
www.technische-akademie.de