Ausstellungen

Sonderausstellungen

Bildvergrößerung: Käthe Kollwitz mit Kupferplatte, um 1910
Käthe Kollwitz mit Kupferplatte, um 1910
Bild: Käthe Kollwitz Museum Köln / Foto: Hänse Herrmann, Nachlass Kollwitz

Leben und Wirken der Käthe Kollwitz

Ausstellung vom 03.07. bis 09.09.2018 im Museum Pankow – Kultur- und Bildungszentrum Sebastian Haffner, Raum 108

Die Ergebnisse ihrer Beschäftigung mit der Künstlerin Käthe Kollwitz präsentieren Schülerinnen und Schüler der Käthe-Kollwitz-Oberschule am Montag, dem 2. Juli 2018 um 16 Uhr in den Räumen des Museums Pankow, Prenzlauer Allee 227/228, 10405 Berlin. Teilnehmer der 5. und 7. Klassen setzten sich eine Woche lang mit dem Leben und Wirken der Namens­geberin ihrer Schule aus­ein­ander. In den Ateliers und Werkstätten der Jugend­kunstschule Pankow näherten sie sich mit unterschiedlichen künst­lerischen Techniken, u.a. Druckgrafik, Steinbildhauerei und Keramik, einer Schreib­werkstatt und einem Hörspiel­workshop dem Leben und Werk von Käthe Kollwitz. Eine Gruppe bereitete im Museum die Präsentation der Ergebnisse vor.

Die Ausstellung ist ein Kooperationsprojekt zwischen der Jugendkunstschule Pankow, der Käthe-Kollwitz-Oberschule und dem Museum Pankow.

Pressemitteilung vom 27.06.2018

Bildvergrößerung: "schön, solide", Titelbild
"schön, solide", Titelbild
Bild: Museum Pankow

schön, solide – Märkische Ziegel für den Berliner Nordosten

Ausstellung vom 06.07. bis 11.11.2018 im Museum Pankow – Kultur- und Bildungszentrum Sebastian Haffner, Ausstellungshalle

Eröffnung: Donnerstag, 05.07.2018, 19.00 Uhr

Die Ausstellung behandelt die Geschichte der märkischen Ziegel­industrie und der Bau­geschichte des Berliner Nordostens. Sie er­innert sie an die Wechselwirkungen zwischen dem Stadt­wachs­tum Berlins und den industriellen Ver­änderungen in den Städten und Dörfern Brandenburgs, in denen sich Ziegelei­unternehmen ansiedelten.

Pressemitteilung vom 29.06.2018

Ausstellungsaufbau / Juli 2018

Dauerausstellungen

  • Die jüdische Schule Rykestraße (Kultur- und Bildungszentrum Sebastian Haffner)
  • Zeitbilder. Leben in Pankow, Prenzlauer Berg und Weißensee 1949 bis 1990 (Kultur- und Bildungszentrum Sebastian Haffner)

Hinweis: Wegen Renovierungsarbeiten ist derzeit die Besichtigung der „Bürgerlichen Wohnung“ nur eingeschränkt möglich.