Informationen für Geflüchtete aus der Ukraine und ehrenamtlich Helfende / Інформація для біженців з України і для волонтерів: berlin.de/ukraine

Zentrale Informationen zum Coronavirus: berlin.de/corona

Aktuelle Projekte

Hier erhalten Sie eine alphabetische Übersicht über alle aktuellen Projekte.
Eine alphabetisch sortierte Aufstellung der Projektträger einschließlich Kontaktadressen finden Sie in der Liste der im Partizipations- und Integrationsprogramm 2020–2021 geförderten Projekte.

ActNet

Communityübergreifendes Empowerment und Professionalisierung von ehrenamtlich aktiven Community-Mitgliedern und Initiativen im Ankommens- und Orientierungsprozess ActNet

Afaq – Horizonte

Verbesserung der gesellschaftliche Teilhabe von Menschen mit Migrations- und Fluchtgeschichte durch Entschärfung der Ängste, Spannungen und die damit verbundene Ablehnung von beiden Seiten. Afaq – Horizonte

AFIB – Afrika in Berlin

Das übergeordnete Ziel ist die persönliche Stärkung, das Empowerment und ein besseres Verständnis der Aufnahmegesellschaft, hinsichtlich der eigenen Identität der afrikanischen, der afro-deutschen und der migrantischen Teilnehmer*innen. AFIB – Afrika in Berlin

AfroPolitan Berlin

AfroPolitan Berlin fördert die gesellschaftliche Teilhabe von Schwarzen und afrodiasporischen Menschen durch 3 Projektsäulen: Stärken der Identitätsentwicklung, Selbstwirksamkeit und Schwarzes Wissen; Vernetzen von Individuen, Gruppen und Organisationen; Entfalten eigener Projekte und Initiativen. AfroPolitan Berlin

Al Nadi – Beratung, Bildung und Treffpunkt für arabische Frauen

Al Nadi begreift sich als eine niedrigschwellige Erstanlauf- und Beratungsstelle mit ganzheitlichem Ansatz und Clearingfunktion. Gleichzeitig ist Al Nadi eine spezialisierte Facheinrichtung und ein Treffpunkt für Frauen mit einem breiten Kursngebot, die Bildungsmöglichkeiten und Freizeit anbietet. Al Nadi – Beratung, Bildung und Treffpunkt für arabische Frauen

Ankommen im Gesundheits-, Hilfe- und Bildungssystem (AGHB)

Das Ziel ist die Verbesserung und Optimierung der gesundheitlichen und sozialen Versorgung von Geflüchteten mit Behinderung/chronischer Erkrankung, um so die Voraussetzungen für eine umfassende, gleichberechtigte Teilhabe und eine chancengleiche Integration/Inklusion zu schaffen. Ankommen im Gesundheits-, Hilfe- und Bildungssystem (AGHB)

ASMA – Aktive Stärkung muslimischerAkteur* innen

Verbesserung der gesellschaftlichen Teilhabe und Stärkung der Selbstorganisation der muslimischen Akteur*innen in Berlin, Förderung der Inklusion der neuankommenden muslimischen Geflüchteten in den Strukturen der muslimischen Community, Stärkung der Partizipation von muslimischen Akteur*innen. ASMA – Aktive Stärkung muslimischerAkteur* innen

Berliner Kompetenzzentrum für Kooperation und Partizipation (KoPa)

Menschen mit Einwanderungsgeschichte sind zur gleichberechtigten Teilhabe an der Stadtgesellschaft orientiert, Menschen mit Einwanderungsgeschichte engagieren sich ehrenamtlich im kommunalen Kontext, Berliner Migrant*innenorganisationen sind Ansprechpartner gegenüber Communitys, Politik, Verwaltung Berliner Kompetenzzentrum für Kooperation und Partizipation (KoPa)

Black Diaspora Library Berlin

Das Black Diaspora Library Berlin-Projekt verfolgt das Ziel, die Beteiligung Schwarzer, afrikanischer und afrodiasporischer Menschen am kulturellen Diskurs in Berlin zu fördern. Black Diaspora Library Berlin

Casa Latinoamericana in Berlin

Das Projekt Casa Latinoamericana in Berlin verfolgt das Ziel, Lateinamerikaner*innen, Spanier*innen und Deutsche mit lateinamerikanischen Wurzeln miteinander und mit Menschen anderer Herkunft in Dialog zu bringen, zu stärken und zu vernetzen. Casa Latinoamericana in Berlin

Community Empowerment

Muslimische Gemeinden werden als relevante Akteure sichtbar gemacht und in lokale Gemeinwesenstrukturen eingebunden. Eine lokale Koordinationsstelle wird eingerichtet, um mit weiteren Akteuren ein lokales Kooperationsnetzwerk aufzubauen. Community Empowerment

Datteltäter Academy

Ziel ist die Förderung junger Content Creator, die zu sozialen Diskursen in Deutschland beitragen. Neben einer Plattform mit bundesweitem Publikum bietet das Fellowship-Programm jungen Macher*innen mit Mentor*innenschaft und einer Workshop-Reihe die Möglichkeit, hochwertige Inhalte zu produzieren. Datteltäter Academy

Diaspora Mittendrin

Das Hauptziel besteht darin, die Möglichkeiten und die Bereitschaft zur Teilhabe an der Gesellschaft für Schwarze Menschen aus der afrikanischen Diaspora zu stärken. Diaspora Mittendrin

Empower Dich

Das Projekt „Empower Dich“ zielt auf die Stärkung der Eltern mit Migrationsgeschichte in ihrem sozialen Alltag sowie ihre Aktivierung zur gesellschaftlichen und kulturellen Teilhabe. Empower Dich

Ethnische Unternehmen Berlin (EUB)

Das Projektziel ist die unmittelbare Hilfestellung für Gründungswillige und Selbstständige mit Migrationsgeschichte, auch für Neuzugewanderte und Geflüchtete durch vertiefte Beratung. Ethnische Unternehmen Berlin (EUB)

i,Slam 2021

Junge muslimische Menschen sollen durch diverse Kunst- und Kulturangebote im Community Space empowert werden. Sie sollen angeregt werden, sich der Kunst zu bedienen, um für sie relevante gesellschaftspolitische Themen auf künstlerische Weise zu erarbeiten. i,Slam 2021

Integrationszentrum für Zugewanderte aus Vietnam

Verbesserung der gesellschaftlichen Teilhabe von vietnamesischen Migrant*innen durch Verbesserung des Wissensstandes/der Kenntnisse und durch Veränderung im Handeln; Sensibilisierung für Integration im Sinne von gesellschaftlicher Teilhabe durch die gegenseitige Öffnung. Integrationszentrum für Zugewanderte aus Vietnam

Jugendmigrationsbeirat Berlin (JMB Berlin)

Die partnerschaftliche Zusammenarbeit zwischen Vertreter*innen aus Politik und Verwaltung und jungen Berliner*innen fördern sowie Jugendlichen und jungen Erwachsenen ermöglichen, ihre Interessen in öffentliche und politische Diskurse einzubringen. Jugendmigrationsbeirat Berlin (JMB Berlin)

MEGA – Media and Empowerment for German Asians

MEGA hat zum Ziel, das (mediale) Bild von Asiatischen Deutschen durch selbstbestimmte Erzählungen und Beiträge zu besetzen und zu diversifizieren. Asiatische Deutsche werden darin bestärkt, ihre eigenen Geschichten und Erfahrungen aufzuarbeiten, einzuordnen und zu erzählen. MEGA – Media and Empowerment for German Asians

Migrationsrat Berlin e. V.

Völlige rechtliche, soziale und politische Gleichstellung von Menschen mit Migrationsgeschichte und ihrer Nachfahren sowie aller People of Color und Schwarzen Menschen in Deutschland, unter anderem durch Demokratieförderung und Empowerment; politische Bildung. Migrationsrat Berlin e. V.

PolMotion – Bewegung der polnischen Frauen – Politisches und gesellschaftliches Engagement fördern und sichtbar machen – Digitales Mentoring-Programm

Das Projekt trägt zu einer größeren politisch-gesellschaftlichen Teilhabe und medialen Sichtbarkeit der polnischsprachigen Frauen in Berlin bei. Sie sollen mehr und stärker zu politisch relevanten Themen diskutieren, sich einbringen, sie mitgestalten und mitbestimmen. PolMotion – Bewegung der polnischen Frauen – Politisches und gesellschaftliches Engagement fördern und sichtbar machen – Digitales Mentoring-Programm

Rahma meets – JUMA in Aktion

Bei Rahma meets entstehen Begegnungen zwischen Muslimen und Nichtmuslimen, die sich vielfältig engagieren. Diese Begegnungen (Praktika) werden dokumentarisch festgehalten und als Kurzfilm veröffentlicht. Rahma meets – JUMA in Aktion

Raus aus der Isolation – Reistrommel e. V.

Ermöglichen eines gleichberechtigten Zugangs zu den Regelangeboten und Strukturen für vietnamesische Familien wegen ihrer sehr starken Isolierung in den ethnischen Netzwerken, separierten Wohneinrichtungen (Unterkünfte in Stadtrandlage aufgrund von Verdrängungsprozessen aus der Innenstadt). Raus aus der Isolation – Reistrommel e. V.

SoViA – Solidarität in Vielfalt statt Ausgrenzung

Unterstützung Griechisch sprechender Migrant*innen auf ihrem Weg zur Integration und Eigenständigkeit stellt den Schwerpunkt unseres Projekts dar. Wir wollen die Barrieren unserer Zielgruppen beim Zugang zum Bildungs-, Gesundheits- und Sozialsystem sowie bei der Arbeitsmarktintegration beseitigen. SoViA – Solidarität in Vielfalt statt Ausgrenzung

Stark im Leben

Die Ziele des Projektes sind die Gewährleistung des Zuganges von Menschen mit Behinderung und Zuwanderungs-/Fluchterfahrung zu allen Teilhabeleistungen und Unterstützungsangeboten durch Beratung, Infoveranstaltungen und durch Stärkung der Väter im Bereich der Pflege und der Betreuung ihrer Kinder. Stark im Leben

Starke Netzwerke für Teilhabe und Empowerment

Stärkung der afrikanischen Vereine, Initiativen und Multiplikator*innen zur Verbesserung ihrer gesellschaftlichen Teilhabe. Hierzu gehört, dass ihr bürgerschaftliches Engagement auf Bezirks- und Quartiersebene und ihre Orientierung im Sozialraum gestärkt worden sind. Starke Netzwerke für Teilhabe und Empowerment

Tawaan – Stärkung der afghanischen Community

Stärkung der afghanischen Community durch Partizipation: Stärkung des Zusammenhalts und der gegenseitigen Unterstützung, Förderung der gesellschaftlichen Teilhabe, Förderung des Demokratieverständnisses, Empowerment und Emanzipation der Frauen, Schaffung einer Interessenvertretung. Tawaan – Stärkung der afghanischen Community

Teilnahme der Migrant*innen am Gesellschaftsleben

Unser Hauptziel ist die Sensibilisierung der Migrant*innen für Rassismus und die Entwicklung einer vorurteilsfreien politischen Haltung. Wir nehmen Rassismus und Islamfeindlichkeit in den Mittelpunkt und möchten unseren Beitrag leisten, die Ängste abzubauen, sich der eigenen Geschichte zu stellen. Teilnahme der Migrant*innen am Gesellschaftsleben

UNSERE BIBLIOTHEK = UNSERE VIELFALT | Persönliche Widmung

Etablierung herkunftsübergreifender Kooperationen von Migrant*innenorganisationen (MOs) mit der Stadtbibliothek als Ort der Vielfalt; Sichtbarmachung individueller migrantischer Erfahrung durch künstlerisch-grafisch gestaltete Piktogramme im öffentlichen Raum. UNSERE BIBLIOTHEK = UNSERE VIELFALT | Persönliche Widmung

VIA-Servicestelle für Migrant*innenorganisationen im Interkulturellen Kompetenznetzwerk für Migrant*innenorganisationen Berlin

Empowerment von Migrant*innenorganisationen, Professionalisierung von MOs in der Integrationsund Migrationsarbeit, Stärkung der Berliner MOs als Akteure der Sozialen Arbeit mit Zugewanderten, Stärkung der politischen Partizipation von Migrant*innen und Geflüchteten. VIA-Servicestelle für Migrant*innenorganisationen im Interkulturellen Kompetenznetzwerk für Migrant*innenorganisationen Berlin

Willkommen – Welcome – Witamy – Interkulturelle Anlauf- und Beratungsstelle für Migrant*innen

Befähigung der Migrant*innen und Geflüchteten zur gesellschaftlichen Teilhabe und politischen Partizipation, Unterstützung der Entscheidungsprozesse zur gesellschaftlichen Teilhabe durch Gremienarbeit und Kooperation mit Entscheidungsträger*innen, Stärkung des Zusammenhalts zwischen Migrant*innen. Willkommen – Welcome – Witamy – Interkulturelle Anlauf- und Beratungsstelle für Migrant*innen

Wir sind #vonhier

Durch die Reflexion gesellschaftlicher Machtstrukturen und das Erlernen kreativer Tools werden Lebensrealitäten und gesellschaftliche Forderungen von BIPoC und Menschen mit (familiärer) Zuwanderungsgeschichte selbstermächtigend sichtbar gemacht und neue, differenzierte Narrative geschaffen. Wir sind #vonhier

WIR SIND HIER! Bildungsprogramm gegen Antiziganismus

Qualifizierung von junge Roma* und Sinti* als Peer-Trainer*innen, Vernetzung und Wissensaustausch im Bereich der (außer-)schulischen Bildung gegen Antiziganismus, Weiterentwicklung der vorhandenen Angebote, Sensibilisierung von Jugendlichen gegen Antiziganismus, Schulungen, Handreichung. WIR SIND HIER! Bildungsprogramm gegen Antiziganismus

Wissen durch Teilhabe

Das Projekt unterstützt Frauen mit Flucht- und Migrationsgeschichte darin, in ihrem neuen Umfeld ein selbstbestimmtes Leben zu führen, es stärkt ihre gesellschaftliche Teilhabe und eröffnet ihnen Perspektiven auf dem Arbeitsmarkt. Wissen durch Teilhabe

Women for Common Spaces

Ziel ist es, arabischsprachige Frauen mit Fluchtgeschichte in politischer, kultureller und psychologischer Hinsicht zu stärken und sie zu motivieren, eine aktive Rolle in einer vielfältigen Gesellschaft einzunehmen, indem sie eigene soziopolitische Initiativen entwickeln und sich vernetzen. Women for Common Spaces