Projektförderung

Blatt mit mathematischen Formeln
Bild: Claudia Hautumm, Pixelio 2006

Übersicht der Förderprogramme im Themenbereich Integration und Partizipation

Jährlich stellen die EU, der Bund und die verschiedenen Senatsverwaltungen des Landes Berlin in erheblichem Umfang Fördermittel für die Integration und Partizipation von Menschen mit Migrationshintergrund zur Verfügung. Zielgruppe der Fördergelder sind zumeist private Projektträger, die damit ihre Arbeit zur Integration von Zuwanderern finanzieren. Der Bereich Sprachförderung gehört dazu, oder vorschulische und schulische Bildung, Ausbildung, Studium und Arbeitsmarkt. Darüber hinaus werden auch ehrenamtliche Aktivitäten und gesellschaftliche Teilhabe gefördert. Andere Initiativen engagieren sich mit Schwerpunkt Stärkung der Demokratie und Schutz vor Diskriminierung und Gewalt.
In unserer Übersicht informieren wir über die Möglichkeiten, Fördermittel im Bereich Integration zu beantragen. Um die Suche nach einzelnen Programmen zu vereinfachen, ist sie in drei Bereiche aufgeschlüsselt:

  1. Förderprogramme des Landes Berlin
  2. Förderprogramme des Bundes und der EU
  3. Stiftungen und Förderprogramme von Vereinen

Aufgelistet sind Informationen zu den einzelnen Programmen, zu Vergabevoraussetzungen und Bewerbungsfristen. Die Informationen sind mit den entsprechenden Internetseiten der Stellen, die die Mittel vergeben, verlinkt. Das PDF mit den Förderprogrammen ermöglicht die Volltextsuche nach bestimmten Stichworten. Der Überblick über die Förderprogramme erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und wird daher in regelmäßigen Abständen aktualisiert und erweitert.

Informationen zu Förderprogrammen des Landes Berlin 2017

PDF-Dokument (127.3 kB)

Informationen zu Förderprogrammen des Bundes und der EU 2017

PDF-Dokument (186.7 kB)

Informationen zu Förderprogrammen der Stiftungen und Vereine 2017

PDF-Dokument (198.1 kB)

Förderung aus dem Partizipations- und Integrationsprogramm für die Förderperiode 2018/2019

Das Partizipations- und Integrationsprogramm startet in die dritte Runde. Ab sofort sind die aktualisierten Förderrichtlinien und Antragsunterlagen veröffentlicht. Für 2018 und 2019 stehen voraussichtlich zirka 2 Mio. € Fördermittel pro Jahr bereit.

Aufgrund der positiven Erfahrungen in der aktuellen Förderperiode wurde die Struktur des Förderprogramms größtenteils beibehalten, allerdings wurden die Förderrichtlinien und Antragsunterlagen aktualisiert, um den gemachten Erfahrungen und teilweise veränderten Rahmenbedingungen gerecht zu werden.

Das Antragsverfahren zum Förderprogramm
Im Rahmen des Partizipations- und Integrationsprogramm werden Projekte gefördert, die die politische Partizipation und gleichberechtigte gesellschaftliche Teilhabe von Menschen mit eigener oder familiärer Zuwanderungsgeschichte unter Berücksichtigung der Vielfalt ihrer Lebenswelten verbessern sowie Migrantenorganisationen und ihre Netzwerke stärken (Leitziel).

Die Förderung aus dem Integrations- und Partizipationsprogramm richtet sich weiterhin vorrangig an Migrantenorganisationen. In Ausnahmefällen steht jedoch auch Nicht-Migrantenorganisationen die Förderung aus dem Partizipationsprogramm offen. Förderungen werden in der Regel direkt für bis zu zwei Jahre bewilligt.

Wenn Sie sich für ein Projekt engagieren, das Ihrer Meinung nach die Ziele des Partizipationsprogramms umsetzt, und Sie Interesse an einer Förderung Ihres Projekts haben, können Sie sich von 01.06. bis 20.07.2017 bei der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales um Fördermittel bewerben.

Achtung: die Anlage Tandem/Kooperationspartner wurde in das Antragsformular integriert. Und es ist ein einheitlicher Gesamtfinanzierungsplan mit den Unterlagen einzureichen.

Die Projektauswahl erfolgt – wie bereits 2013 und 2015 – in einem zweistufigen Verfahren: Zunächst werden die Bewerbungsunterlagen eingereicht und von der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales bewertet. Aus dem Bewerberkreis werden dann diejenigen Projekte ausgewählt, die in der 2. Verfahrensstufe einen Förderantrag in FAZIT Online stellen können.

Das Bewerbungsverfahren und die Förderkonditionen werden in den untenstehenden Förderrichtlinien näher erläutert. Bitte beachten Sie, dass die Förderrichtlinien aktualisiert wurden. Die alte Version ist nicht mehr rechtsgültig.

Informationen zur Förderperiode 2018/2019

Förderrichtlinien zum Förderprogramm zur Stärkung von Diversität, Partizipation und Integration 2018/2019

PDF-Dokument (167.4 kB)

Förderung aus dem Partizipations- und Integrationsprogramm für die Förderperiode 2016/2017

Das Partizipations- und Integrationsprogramm des Senats ist das für die Berliner Migrantenorganisationen zentrale Förderinstrument. Diese Organisationen sollen befähigt werden, integrationspolitische Vorhaben des Senats umzusetzen. Hierzu gehört insbesondere auch die Förderung der Beratung von Neuzuwanderern, einschließlich geflüchteter Menschen.

Mit dem Förderprogramm werden vor allem Projekte gefördert, die die Organisationen und Netzwerke von Personen mit Migrationshintergrund stärken und zur Erreichung eines der folgenden Ziele beitragen:

  • Verbesserung der gesellschaftlichen Teilhabe von Menschen mit Migrationshintergrund,
  • Stärkung der politischen Partizipation von Menschen mit Migrationshintergrund und
  • die Etablierung und Weiterentwicklung von herkunftsübergreifenden Kooperationen.

Mit 1,9 Mio. 2016 und 2,0 Mio. € 2017 werden 35 Projekte gefördert. Zusätzlich wird ein weiteres Projekt im Rahmen des Programms über eine Landes-Kofinanzierung zum EU-Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds (AMIF) gefördert.
Im Jahr 2015 gingen insgesamt 109 Bewerbungen mit einem Antragsvolumen in Höhe von rund 11,8 Mio. € für die Förderperiode 2016/17 ein. Die Auswahlkommission, bestehend aus Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen, wählte 36 Projekte von Migrantenselbstorganisationen für eine Förderung aus.

Informationen zur Förderperiode 2016/2017

Abschlussbericht Programmdialog

Am Programmdialog 2015 beteiligten sich die Projektträger der Förderperioden 2014/15 und 2016/17 sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Integrationsbeauftragten.

PDF-Dokument (1.6 MB)

Informationen zum Berliner Partizipations- und Integrationsprogramm 2016-2017-Planliste-

Die Namen der 2016/17 geförderten Organisationen können Sie dieser Liste entnehmen.

PDF-Dokument (261.7 kB) - Stand: 05/2016

Förderperiode 2014/2015

Im Jahr 2013 gingen insgesamt 142 Bewerbungen mit einem Antragsvolumen in Höhe von rund 15,5 Mio. € für die Förderperiode 2014/15 ein. Die damalige Auswahlkommission, bestehend aus Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen, wählte 32 Projekte von Migrantenselbstorganisationen für eine Förderung aus.

Die Namen der in 2014 geförderten Organisationen können Sie nachfolgender Liste entnehmen.

Partizipations- und Integrationsprogramm - Planliste 2014

Download und Anzeige der Übersicht in Tabellenform

PDF-Dokument (27.5 kB)