„Stein-Papier-Schere“, Thorsten Goldberg, 1997

Stein-Papier-Schere, Künstlerische Installation an der Oberbaumbrücke
Bild: Thorsten Goldberg

Im Sprengwerk der U-Bahn-Trasse auf der Oberbaumbrücke sind zwei Leuchtkästen angebracht. Darin läuft während der Dunkelheit das Stein-Papier-Schere-Spiel. Ein Zufallsgenerator steuert drei bunte Leuchtstoffröhren. Sie formen in den Kästen den Umriss einer geballten, flachen oder gespreizten Hand. An einem Ort der politischen Systemkonfrontation stellt der Künstler Thorsten Goldberg die Frage nach Entscheidungsgrundlagen.

„Die Arbeit stellt eine dauerhafte Installation an einem authentischen Ort dar. Sie besticht durch ihre Qualität des Umgangs mit der vorhandenen (Brücken-)Architektur, in die sie sich sensibel einbindet – nach dem Prinzip der Reihung von Wappen – und doch größte Irritation provoziert.

Charakteristisch für den Entwurf ist die Verwendung von abstrakten formalen Mitteln, denen ein spielerisches, sinnliches Moment beigegeben ist. Sie bedient sich eines Spiels, in dem es keinen Gewinner oder Verlierer, d.h. auch keine Entscheidung, weder eine friedliche noch eine gewalttätige geben kann, da das Moment des Zufalls die einzige Spielregel darstellt.“ (Auszug aus dem Protokoll des Preisgerichts, September 1996)

Thorsten Goldberg
geboren 1960 in Dinslaken, lebt seit 1990 als bildender Künstler in Berlin und realisiert europaweit Projekte im öffentlichen Raum (http://www.goldberg-berlin.de).
Er lehrte an den Kunstakademien in Münster, München, Linz und zuletzt als Professor für Kunst und Medien in Kiel.
Als Mitglied diverser Gremien für Kunst im öffentlichen Raum ist er an Auswahl und Organisation von Wettbewerben und an Dokumentations- und Archivierungsprojekten von Kunst im Öffentlichen Raum beteiligt.
Thorsten Goldberg ist Mitglied des Beratungsausschusses der Stadt Wien (KÖR), Mitglied des Beratungsausschusses Kunst in Berlin (BAK) und ist Initiator und Mitherausgeber von „Public Art Wiki“, des Internet Lexikons zu Kunst im öffentlichen Raum (http://www.publicartwiki.org).

Aus:
Kunst im Stadtraum. 21 Kunstprojekte im Berliner Stadtraum, Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Kunst im Stadtraum, Berlin 2002