Kinder- und Jugendgesundheitsdienst (0-18 Jahre)

Online-Terminvereinbarung für Einschulungsuntersuchungen

Liebe Eltern,

wenn Sie Ihr Kind zur Einschulung angemeldet haben, wird die notwendige Einschulungsuntersuchung durch den Kinder- und Jugendgesundheitsdienst – KJGD – des Gesundheitsamtes durchgeführt.
Diese Untersuchung dauert ca. eine Stunde und erfolgt in der Regel im Zeitraum von 07:30 bis 11:30 Uhr. Bitte bringen Sie zum Termin das gelbe Vorsorgeheft, den Impfausweis und vorhandene Befunde von Ihrem Kind mit!

Sie haben neben der telefonischen Terminvereinbarung zur Einschulungsuntersuchung Ihres Kindes, auch die Möglichkeit einen Termin online zu vereinbaren. Falls Sie Probleme bei der Online-Terminbuchung bekommen, können Sie uns auch telefonisch oder per Fax erreichen.
Die Untersuchungen erfolgen im:
KJGD Grunowstr. 8-11
13187 Berlin
Anmeldung, Zimmer 104
Tel.: 030 90295-2936, -2894
Fax: 030 90295-2938

Wir sind ein Team aus:

  • ÄrztInnen
  • ArzthelferInnen
  • PhysiotherapeutInnen
  • SozialarbeiterInnen
  • Verwaltungsangestellten

Wir sind Ansprechpartner für:

  • Kinder und Jugendliche
  • Eltern
  • Erzieher und Lehrer
  • und andere beratende Dienste

Unsere Aufgaben im ärztlichen und therapeutischen Bereich:

  • Einschulungsuntersuchungen
  • Kitauntersuchungen (Überprüfung der kindlichen Entwicklung und des Gesundheitszustandes)
  • Jugendarbeitsschutzuntersuchungen nach dem Jugendarbeitsschutzgesetz in der 10. Klasse (alternativ Ausgabe von Untersuchungsberechtigungsscheinen)
  • Impfungen (Durchführung von Impfungen, Impfberatung, Überprüfung des Impfstandes)
  • Entwicklungsdiagnostik (Überprüfung der altersgerechten Entwicklung) mit Einleitung von Fördermaßnahmen in den Kindertagesstätten und Schulen
  • Kita-Aufnahmeuntersuchungen für Eltern mit geringem Einkommen, Studenten (Nachweis)
  • Physiotherapeutische und logopädische Versorgung behinderter Kinder (in ausgewiesenen Schulen)

Unsere Aufgaben im Bereich der SozialarbeiterInnen:

  • Hausbesuch anlässlich der Geburt eines Kindes in Verbindung mit präventiver Beratung zu rechtlichen, sozialen und gesundheitsbezogenen Fragen: * zum Kindergeld, Elterngeld, Leistungen gemäß SGB II / SGB XII * zu Vaterschaftsanerkennung/ Personensorge/ Unterhaltsvorschuss * zu weiteren finanziellen und familiären Hilfen * zu Angeboten insbesondere in der Elternzeit * zur Beantragung von Kitaplätzen
  • Vermittlung von geeigneten Hilfen
  • Begleitung in kritischen Lebenslagen