Gemeinsam mobil gegen Schwarzarbeit

Pressemitteilung vom 14.05.2019
„Gemeinsam mobil gegen Schwarzarbeit“ lautet der Slogan auf dem neuen Caddy des Pankower Ordnungsamtes, der jetzt in Dienst gestellt wurde. Beim Treffen des Hauptgeschäftsführers der Handwerkskammer Berlin, Jürgen Wittke, und dem Leiter der Abteilung Umwelt und öffentliche Ordnung, Daniel Krüger (für AfD), erfolgte jetzt die Übergabe, nachdem das Fahrzeug mit der Aufschrift foliert wurde. Es gilt, die Kooperation sowie den gemeinsamen Willen zur Legalisierung der in der Grauzone agierenden Firmen im Bereich der unangemeldeten Gewerbebetriebe und nicht in die Handwerksrolle eingetragenen Handwerksbetriebe zu verstärken und im öffentlichen Raum wahrnehmbar Flagge zu zeigen. Die gemeinsamen Bemühungen der Handwerkskammer Berlin als Vertretung der legal am Markt arbeitenden Handwerksbetriebe und der kommunalen Gewerbeaufsicht sollen durch diese Kooperation den Gesamteindruck des aktiven behördlichen Handelns nach außen verstärken. Im Ergebnis des erfolgreich verlaufenen Projektes der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales im Rahmen des Programms „ServiceStadt Berlin” von 2012 bis 2016, konnte die zentrale Stelle zur Bekämpfung von Schwarzarbeit im Land Berlin – ZSBS-B- im Ordnungsamt Pankow, durch Senatsbeschluss zum 01.09.2017 regionalisiert werden. Der ZSBS-B ist es im Rahmen ihrer einjährigen erfolgreichen Arbeit im Echtzeitbetrieb und im Schulterschluss mit der Handwerkskammer Berlin gelungen, das Zusammenwirken aller Beteiligten deutlich zu machen und auf die Straßen Berlins zu bringen. Ein Foto von der Übergabe stellen wir auf Anfrage gerne zur Verfügung. Weitere Informationen auch unter: https://www.hwk-berlin.de/presse/pressemitteilungen/gemeinsam-mobil-gegen-schwarzarbeit/