Chronik Charlottenburg-Wilmersdorfs 1946-1960

Ernst-Reuter-Platz 1960er Jahre, Foto: Heimatarchiv
Bild: Foto: Heimatarchiv

Nach dem Zweiten Weltkrieg werden Charlottenburg und Wilmersdorf zu den City-Bezirken der Westsektoren Berlins.

  • 1960 Das Antikenmuseum wird eröffnet.
  • 1960 Einweihung des Telefunken-Hochhauses am Ernst-Reuter-Platz
  • 1960 Fertigstellung des Ernst-Reuter-Platzes
  • 27.09.1959 Eröffnung des Jüdischen Gemeindezentrums in der Fasanenstraße
  • 09.05.1959 Grundsteinlegung für den Neubau der Kaiser-Wilhelm-Gedächtnis-Kirche
  • 17.12.1958 Wiedereröffnung des Café Kranzler im neuen Haus
  • 1958 Einweihung der neuen Sportplätze in Eichkamp
  • 04.12.1957 Haus des Rundfunks wieder eröffnet
  • 10.10.1957 Eröffnung der Terrassen am Zoo
  • 05.06.1957 Eröffnung des Amerika-Hauses an der Hardenbergstraße
  • 28.05.1957 Eröffnung des Festspielkinos Zoo-Palast
  • 1957 Das Haus des Rundfunks an der Masurenallee wird dem SFB zur Nutzung übergeben. Zwei Jahre später dient der Große Sendesaal erstmals dem Fernsehen als Übertragungsort für eine Sendung mit Publikum.
  • 1957 – 1964 Die Charlottenburger Teilstrecken der Stadtautobahn werden gebaut
  • 05.07.1956 Sowjetische Besetzung des Hauses des Rundfunks beendet
  • 02.06.1956 Eröffnung des Anne-Frank-Heimes (seit 1966 Haus der Jugend “Anne Frank”)
  • 27.02.1956 Wilmersdorf übernimmt eine Patenschaft für die Landsmannschaft Westpreußen
  • 1956 Beginn der Bauarbeiten im Citybereich
  • 1955-1960 Die Wohnsiedlung Charlottenburg-Nord entsteht
  • 12.10.1955 Benennung eines Sitzungssaals im Rathaus Charlottenburg in Pommernsaal
  • 19.09.1955 Charlottenburg übernimmt eine Patenschaft für die Landsmannschaft Pommern
  • 05.04.1955 Eröffnung des Allianz-Verwaltungsgebäudes am Joachimstaler Platz
  • 1955 Charlottenburg feiert sein 250-jähriges Jubiläum.
  • 1955 Eröffnung der Caprivibrücke
  • 05.11.1954 Eröffnung des ECO-Hauses mit dem Kino Bonbonniere
  • 01.06.1954 Aufnahme des Sendebetriebes des SFB am Heidelberger Platz
  • 1954 Wiederherstellung des Charlottenburger Rathauses
  • 1954 Wiederherstellung der Luisenkirche
  • 07.08.1953 Gründung der Bundesversicherungsanstalt für Angestellte BfA
  • 14.06.1952 Wiedereröffnung der Moschee in der Brienner Straße
  • 03.06.1952 Sowjetisch besetztes Haus des Rundfunks durch britisches Militär abgeriegelt
  • 1952 Aufstellung des Denkmals des Großen Kurfürsten auf dem Charlottenburger Schloßhof
  • 05.09.1951 Wiedereröffnung des Schiller Theaters
  • 06.05.1951 Wiedereinweihung der Lindenkirche
  • 1951 Anlässlich der ersten Internationalen Filmfestspiele in Berlin wird die Waldbühne zum größten Freilichtkino der Welt umgewandelt.
  • 30.03.1950 Umbenennung des Friedrich-Karl-Platzes in Klausenerplatz
  • 02.02.1950 Die Technische Hochschule eröffnet eine Humanistische Fakultät und wird damit zu einer Technischen Universität.
  • 07.10.1949 Erste Auktion des Briefmarken-Auktionshauses Georg Bühler
  • 31.10.1948 Boxkampf mit Max Schmeling in der Waldbühne
  • 1947/48 Städtebaulicher Ideenwettbewerb “Rund um den Zoo”
  • 17.12.1947 Wiedereröffnung des Theaters am Kurfürstendamm
  • 12.02.1947 Glockenturm am Olympiastadion von britischen Pionieren gesprengt
  • 11.12.1946 Konstituierende Sitzung der ersten BVV Wilmersdorf
  • 06.12.1946 Konstituierende Sitzung der ersten BVV Charlottenburg
  • 20.10.1946 Die ersten demokratischen Wahlen nach der NS-Diktatur zur Stadtverordnetenversammlung in Berlin und den Bezirksverordnetenversammlungen in den Bezirken
  • 26.03.1946 Wiedereröffnung der Komödie