Patenschaften für die Landsmannschaften Pommern und Westpreußen

Am 19.9.1955 übernahm der Bezirk Charlottenburg die Patenschaft für die Pommersche Landsmannschaft. In einer Feierstunde am 12.10.1955 besiegelte die Bezirksverordneten-Versammlung Charlottenburg die Patenschaft öffentlich und benannte den historischen Sitzungssaal in der zweiten Etage des Rathauses Charlottenburg in Pommernsaal. 2009 wurde er umbenannt in Minna-Cauer-Saal.
Am 27.2.1956 übernahm der Bezirk Wilmersdorf die Patenschaft für die Landsmannschaft Westpreußen.
Beide Patenschaften wurden durch Beschluss der Bezirksverordnetenversammlung am 27.4.2006 beendet.