Ukraine

Informationen für Geflüchtete aus der Ukraine und ehrenamtlich Helfende / Інформація для біженців з України і для волонтерів: berlin.de/ukraine

Regierende Bürgermeisterin Giffey bei Charitébesuch: Schnell reagieren und vorbereitet sein

Pressemitteilung vom 28.12.2021

Das Presse- und Informationsamt des Landes Berlin teilt mit:

Die Regierende Bürgermeisterin von Berlin, Franziska Giffey, hat heute die Charité besucht und nach einem Gespräch mit dem Vorstandsvorsitzenden Professor Heyo K. Kroemer die COVID-Intensivstation besichtigt. Dort informierte sie der Koordinator der COVID-19-Intensivversorgung, Prof. Kai-Uwe Eckardt, über die Situation mit Blick auf die Auslastung und die Vorbereitungen hinsichtlich der Omikron-Variante des Virus. Darüber hinaus sprach die Regierende Bürgermeisterin mit Pflegekräften, Ärztinnen und Ärzten auf der Station.

Giffey sagte: „Ich bin tief beeindruckt vom großen Engagement der Pflegekräfte und der Ärztinnen und Ärzte und bedanke mich von Herzen für ihre Arbeit.
Unsere Aufgabe als Politik ist es, schnell zu reagieren und vorbereitet zu sein, wenn sich die Lage wieder verschärft. Das haben wir heute gemeinsam besprochen. Wir müssen die Lage jeden Tag aufs Neue anschauen und bewerten. Ich bin auch nach dem Gespräch der Meinung, dass wir noch nicht an dem Punkt sind, einen Lockdown zu verhängen. Seit heute sind verschärfte Regelungen in Berlin und bundesweit in Kraft, mit Kontaktbeschränkungen im privaten Bereich und zusätzlichen Zugangsbeschränkungen im öffentlichen Bereich.
Morgen spreche ich mit Gesundheitssenatorin Gote und dem Krisenstab des Landes Berlin und besuche das Impfzentrum im ICC. Wichtig ist, dass die kritische Infrastruktur leistungsfähig bleibt und dass wir alles tun, um eine Überlastung des Gesundheitssystems und insbesondere der Intensivstationen zu vermeiden.“