Inhaltsspalte

Stadtteilkasse

Geldscheine und Münzen
Bild: gena96 / Fotolia.com

Aktiv im Kiez mitwirken durch die Stadtteilkasse

Haben Sie Interesse, aktiv in Ihrem Kiez mitzuwirken und das Geschehen hier zu unterstützen? Dann können Sie nicht nur einen Antrag für ein Fest oder eine Aktion für die Nachbarschaft stellen, sondern sich auch als Jurymitglied bewerben!

Gerade in diesen erschwerten Zeiten, rückt das Thema ehrenamtliches Kiez Engagement und gegenseitige Unterstützung verstärkt in den Fokus.
Haben Sie Fragen oder Anliegen zur Antragstellung oder Jury-Bewerbung? Melden Sie Sich gerne bei der Stadtteilkoordination.

Was ist die Stadtteilkasse?

Sie möchten ein Fest für die Nachbarschaft organisieren, über eine gemeinschaftliche Aktion ihr Umfeld verschönern oder eine kleine Veranstaltung durchführen?
Hierfür können Sie Mittel aus der Stadtteilkasse beantragen. Mit der Fördermittel können kleine, kurzfristige und schnell sichtbare Aktionen und Initiativen der Bewohnerschaft, die der Nachbarschaft dienen, mit bis zu 500 € unterstützt werden.
Im Rahmen der Stadtteilkoordination stellt der Bezirk Mitte unserer Bezirksregion 5.000 € im Jahr zur Verfügung.

Welche Kriterien müssen erfüllt sein?

Um Mittel aus der Stadtteilkasse für eine konkrete Aktion / ein konkretes Projekt erhalten zu können, müssen folgende Kriterien erfüllt sein:

Die Aktion/das Projekt nutzt der Gemeinschaft bzw. Nachbarschaft oder den Stadtteil, d.h.:
  • es fördert Gespräch, Austausch und gegenseitiges Kennenlernen,
  • es baut nachbarschaftliche Kontakte und Netzwerke auf und belebt diese,
  • und es verbessert die Gemeinschaft und das Stadtteilleben.
fördert die Aktivierung und Beteiligung von Bewohnerinnen und Bewohnern, d.h.:
  • es fördert die Eigenverantwortlichkeit und Selbsthilfe,
  • es regt zum bürgerschaftlichen Engagement an.
ist ein sofortiger Nutzen für alle, d.h.:
  • es ist öffentlich und für alle zugänglich (keine geschlossenen Veranstaltungen)
  • und es hat ein zeitnahes und sichtbares Ergebnis.

Wer kann Mittel aus der Stadtteilkasse beantragen?

Anträge können von Einzelpersonen, Gruppen, Vereinen und Initiativen aus der Bezirksregion Tiergarten Süd schriftlich gestellt werden (s.u. Antragsformular im Downloadbereich).
Eine Antragstellung ist jederzeit möglich.
Die Stadtteilkoordinatorin berät Sie gerne bei der Antragsstellung.

Wer bewilligt die Anträge?

Anträge werden von der Stadtteilkoordination Tiergarten Süd jederzeit entgegen genommen, geprüft und einer Vergabejury vorgelegt.

Die Vergabejury, bestehend aus engagierten Bürger*innen, entscheidet über die Bewilligung. Sie tagt nach Bedarf, ungefähr drei bis fünf Mal pro Jahr.

Die Jury sucht aktuell neue Mitglieder*innen! Wer Lust hat, aktiv im Kiez mitzuwirken und das Geschehen hier zu unterstützen, kann sein Interesse der Stadtteilkoordination melden und sich als Jurymitglied bewerben.

Was muss bei der Umsetzung der Aktion beachtet werden?

  • Auf Informationsmaterial (Handzetteln, Broschüren, Webseiten, Plakaten usw.) über die Maßnahme, die durch Mittel der Stadtteilkasse finanziert ist, ist auf die Förderung aus der Stadtteilkasse hinzuweisen (Logo BA Mitte, Logo SPK. Die Stadtteilkoordination stellt die Logos zur Verfügung).
  • Nach der Aktion muss der Stadtteilkoordination innerhalb von einem Monat folgende Unterlagen übergeben werden:
  • eine Auflistung aller Einzelpositionen, für welche die erhaltenen Mittel eingesetzt wurden (Die Stadtteilkoordination stellt ein Abrechnungsformular zur Verfügung),
  • Rechnungen, Quittungen und sonstige Belege,
  • ein kurzer Bericht mit Fotos, Videos, Druckerzeugnissen o.ä.

Nach Prüfung der Unterlagen erfolgt die Auszahlung der bewilligten Mittel durch die
Stadtteilkoordination. Auf Antrag können in begründeten Ausnahmefällen die Mittel teilweise (max. 50 %) im Voraus ausgezahlt werden.

Download

antrag der stadtteilkasse berlin-mitte

PDF-Dokument (164.3 kB)

merkblatt stadtteilkasse berlin-mitte

PDF-Dokument (135.8 kB)

Mitnutzen - Leihen und Verleihen von Geräten!

Wir haben hier für Sie eine Übersicht als Download zusammengestellt, in der Sie Geräte finden, die Sie ausleihen können. Wenden Sie sich dazu bitte an die angegebenen Ansprechpartner*innen oder die Stadtteilkoordination.

geraeteliste

PDF-Dokument (237.0 kB)