Aktuelles

Graffiti mit drei Herzen an einer Häuserwand in der Rheinsberger Straße

Graffiti in der Rheinsberger

guckloch im mauerstreifen

Exkursion vom Umweltladen Mitte - „Vom Mauerspecht zum Hausrotschwanz“ - Leben im ehemaligen Grenzgebiet

So, 14.08.2022 um 15:00 Uhr
Start: S-Bahnhof Nordbahnhof, Ausgang Invalidenstraße

Pressemitteilung Nr. 223/2022 vom 08.08.2022
Die Bezirksstadträtin für Ordnung, Umwelt, Natur, Straßen und Grünflächen, Dr. Almut Neumann, informiert:
Diplom-Biologe Gunter Martin wird bei dieser sommerlichen Exkursion vor allem die Flora und Fauna im ehemaligen Grenzstreifen erkunden. Hier war von 1961 bis 1989 die Stadt geteilt. Zwei parallel verlaufende Betonmauern umschlossen einen Landstreifen, in dem auf Grund der militärischen Nutzung spezifische Bedingungen herrschten. Die Spuren jener Zeit sind immer noch gut erkennbar. Am ehemaligen Grenzübergang in der Chausseestraße erinnern unter anderem Arbeiten einer Berliner Künstlerin daran.
Mit der Öffnung des Grenzbereiches ergaben sich auch neue Entwicklungs-möglichkeiten für die Natur. Auf sich selbst überlassenen Flächen siedelten sich im Laufe der Zeit vor allem anspruchslose Pionierpflanzen an. So breitete sich am Nordbahnhof nach anfänglichem Zögern eine recht üppige Pflanzenwelt aus.
Entlang der Gartenstraße wuchs ein Gehölzstreifen heran. Wiesen, blühende Hochstauden und wertvoller Trockenrasen bedecken teilweise das Areal.
Dieses Nebeneinander unterschiedlicher Vegetationsstrukturen bedingt eine große Artenvielfalt. Sogar fünf in Berlin als gefährdet eingestufte Pflanzenarten sowie seltene Vögel kann man dort vorfinden.
Wann? Sonntag, 14. August 2022 – 15.00 – 18.00 Uhr
Wo? S-Bahnhof Nordbahnhof, Ausgang Invalidenstraße
Die Teilnahme ist kostenlos.
Die Exkursion ist nicht barrierefrei.
Weitere Informationen erhalten Sie im
Umwelt- und Naturschutzamt Mitte
Umweltladen, Frau Wander
Karl-Marx-Allee 31
10178 Berlin
Tel.: (030) 9018-22081
E-Mail: umweltamt.uwl@ba-mitte.berlin.de

sommer 2022 im Weini

Sommer im Weinbergspark

frankschäfer

konzert

Konzert für die Ukraine

Evangelische Versöhnungsgemeinde
Kapelle: Bernauer Straße 4, (Einmündung Hussitenstr.); D-10115 Berlin
Traffic:
S – NORDBAHNHOF Ausgang Gartenstrasse;
U – BERNAUER STR. Ausgang Bernauer Str
TRAM M 10 Gedenkstaette Berliner Mauer

veranstaltung

Vatertag im Park am Nordbahnhof

25 Urbanartkünstler:innen gestalten einige Teile der Wände am Nordbahnhof neu.

Lastendreirad

MeMi ist kostenfrei zur Ausleihe für Alle

In der Begegnungsstätte Mehr Mitte in der Torstraße 190 kann nun auch ein Lastenrad ausgeliehen werden.
Gerne kann es kostenfrei kostenfrei Mo, Mi, Do, Fr von 09:30 bis 18:00 Uhr genutzt werden, die Buchung erfolgt über Flotte Berlin…

https://flotte-berlin.de/cb-items/memi/

Das Projekt fLotte – kommunal wird finanziert durch das Berliner Energie- und Klimaschutzprogramm 2030 des Landes Berlin und das Bezirksamt Berlin-Mitte.

plakat friedenskonzert

25.03. um 18 Uhr Friedenskonzert in der Zionskirche

Auch wir möchten lokal ein Zeichen setzen!
sie sind herzlich eingeladen am Konzert teilzunehmen.
Programm:
SIR & Karl Neukauf (Singer/Songwriter)
Sérine de Labaume & Roman Stolbow (Sopranistin und Akkordeonist)
Vernesa Berbo (Autorin, Musikerin)
Ensemble Polýnushka (Vokalensemble)
Schülerrockbands der Cosmopolitan School

Wer kann: vor Ort können SIe spenden.
Das Geld wird vom MitOst e.V. 1:1 weiter gegeben.

ausstellung

Kunstprojekt am 25.03. / 26.03. ab 12 Uhr im Weinbergspark

Schüler:innen aus dem John-Lennon.Gymnasium und Elisa Duca (Künstlerin) zeigen ihre Ergebnisse in der Outdoor – Ausstellung. Sie haben sich regelmäßig getroffen und mit dem Thema Grenzüberschreitung auseinandergesetzt. Dabei wurden persönliche Grenzerfahrungen thematisiert als auch die aktuelle Situation im Weinbergspark beleuchtet.

kap versöhnung

Spaziergang gegen das Vergessen

Wir laden zu einem Spaziergang ein, gemeinsam Orte der Versöhnung zu besuchen. Gegen das Vergessen!

Start: Mi, 23.03.2022 um 14 Uhr am Nordbahnhof
Ziel: Kapelle der Versöhnung, Bernauer Straße
Hier können Sie auf einem Plakat Ihr Statement abgeben. Es wird sichtbar für Alle im NiemandsLand angebracht.
Es wird Zeit zum Austausch sein, wie wir jetzt unterstützen können.
Bitte geben Sie Bescheid, welche Sprachmittlung zur Teilnahme benötigt wird.
Fragen und Anmeldungen gerne unter 015118088409
Wir freuen uns auf Sie!
Ortrud Hamann & Cathrin Mamoudou

lesung

1. Runder Tisch Weinbergsweg 2022: Do, 10.03. von 18 - 20 Uhr

Online: Nehmen Sie an meinem Meeting per Computer, Tablet oder
Smartphone teil:
https://meet.goto.com/396685413
Sie können sich auch über ein Telefon einwählen.
Deutschland: +49 721 6059 6510
Zugangscode: 396-685-413

Im Gespräch:
Herr von Dassel, Bezirksbürgermeister Berlin Mitte
Frau Dr. Neumann, Bezirksstadträtin Ordnung, Umwelt, Natur,
Straßen und Grünflächen
Ansprechpartner:
Andreas Funke, Präventionskoordination, Bezirksamt Berlin Mitte
030 – 9018 32255 und andreas.funke@ba-mitte.berlin.de
Vorschlag für die Tagesordnung
1. Begrüßung, Vorstellung StR Dr. Neumann, Vorstellung der
18:00 – 18:15
Teilnehmenden und Protokoll vom 07.10.2020
18:15 – 18:30
2. Mitteilungen von Anwohnenden
18:30 – 19:00
3. Nachtruhe im Weinbergsweg: “Charta der Rücksicht” der
gastronomischen Betriebe oder Sperrzeitvorverlegung auf 22 Uhr
19:00 – 19:15
4. Bericht des Treffens Polizei / Bezirksamt am 28.02.2022 zu James-
Simon-Park und Volkspark am Weinberg
19:15 – 19:45
5. Mitteilungen aus der Praxisrunde Weinbergsweg
19.45 – 20:00
6. Verschiedenes

Quelle: Bezirksamt, Andreas Funke

Einladung

Wie und wo wir Frauentag in unserer Bezirksregion feiern...

Mo, 07.03. um 15 Uhr Begegnungsstätte Mehr Mitte
Anne wird uns bei Kaffee und Kuchen mit Berliner Gassenhauern live unterhalten (hier wird ja viel über Frauen gesungen).

Di, 08.03. ab 11 Uhr North-Side-Gallery
Malaktion mit 50 urban art artists – sie setzen ein Zeichen für eine gleichberechtigte Gesellschaft unabhängig vom Geschlecht, sexueller Orientierung sowie ethnischer oder sozialer Herkunft.

Mi, 09.03. um 15 Uhr Nachbarschaftszentrum Brunnentreff
Gemeinsam mit der Seniorenvertretung Charlotte Hahn und dem BVV-Mitglied Ingrid Bertermann / Die LINKE wollen wir uns austauschen zum Leben im Alltag als Frau. Danach gibt es Live Musik und viel Raum zur Unterhaltung.

Machen Sie mit !

Do, 03.03. von 19-22 Uhr Vorstellung der Kandidat:innen zur Seniorenwahl

Gehen Sie unbedingt wählen!
Sie wissen noch nicht, wem Sie Ihre Stimme geben wollen?
Lernen Sie die Kandidatinnen und Kandidaten in einer Online-Veranstaltung kennen.
Am 03.03. von 19-22 Uhr findet eine Vorstellung statt. Sie werden Gelegenheit haben allgemeine Fragen zur Wahl und spezifische Fragen an die Kandidatinnen und Kandidaten zu stellen.
Sie erreichen die Videokonferenz auf folgendem Wege: https://meet.goto.com/747938165
Es gibt auch die Möglichkeit sich über das Telefon einzuwählen:
+49 892 0194 301
Der Zugangscode lautet:
747-938-165
Sie sind herzlich eingeladen, die Veranstaltung auf der Leinwand in der Begegnungsstätte Mehr Mitte in der Torstraße 190 zu verfolgen. Zwei Kandidatinnen können Sie persönlich vor Ort kennen lernen.

Glücklich Studenten

Aufruf zur Interessenbekundung als Mitglied im Begleitgremium Partnerschaft für Demokratie Zentrum

Mischen Sie mit…

Seit Mitte 2021 wird im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ (www.demokratie-leben.de) die „Partnerschaft für Demokratie Zentrum“ (PfD Zentrum -” www.demokratie-in-der-mitte.de(Info)”: www.demokratie-in-der-mitte.de) aufgebaut. Ziel dieser Arbeit ist es, im Fördergebiet Berlin-Zentrum (Brunnenstr. Süd, Regierungsviertel, Alexanderplatz, Tiergarten Süd) ein klares Zeichen für eine offene, demokratische und solidarische Gesellschaft der Teilhabe und Inklusion zu setzen und sich gegen jede Form von Diskriminierung zu positionieren. Die inhaltliche und strategische Entwicklung sowie die Steuerung der PfD Zentrum erfolgt durch ein dafür einzurichtendes Begleitgremium. Das ehrenamtliche Begleitgremium gestaltet in jährlich 4-6 Sitzungen auf Grundlage der Fördervorgaben von „Demokratie leben!“ die Antidiskriminierungs- und Demokratieförderung auf lokaler Ebene. Dafür steht ein Aktionsfonds in Höhe von 50.000€ jährlich zur Verfügung.
Das Begleitgremium wird nach den folgenden Kriterien besetzt:
1. angestrebt werden 1/3 Gremiumsmitglieder, die Migrations- und/oder Rassismuserfahrungen abbilden (Migrant*innen-Selbstorganisationen, Neue Deutsche Organisationen, Kinder- und Jugendprojekte u.a.),
2. Abbildung von intersektionalen Perspektiven,
3. mehrheitliche Besetzung durch zivilgesellschaftliche Akteur*innengruppen,
4. Einbezug der Perspektiven junger Menschen,
5. Gedenk- und Erinnerungsarbeit mit Gegenwartsbezügen,
6. Wirkungsschwerpunkt der Mitglieder im Prognoseraum Zentrum (Brunnenstr. Süd, Regierungsviertel, Alexanderplatz, Tiergarten Süd).
Besonders wollen wir Vereine, Träger, Organisationen einladen, die sich schwerpunktmäßig mit unterschiedlichen (strukturellen) Diskriminierungsformen beschäftigen. Dabei ist es uns vor allem wichtig eine Vielzahl von Perspektiven mitzudenken.
Für dieses Begleitgremium suchen wir 15 interessierte Akteur*innen aus Zivilgesellschaft (Vereine, freie Träger, Projekte u.a.) und Verwaltung. Wenn Sie sich von unserem Vorhaben angesprochen fühlen und in dem Gremium mitarbeiten möchten, melden Sie sich bitte bis Mittwoch, den 12.01.2022 bei Herrn Knaute unter der angegebenen Mailadresse mit einer kurzen Interessenbekundung. Die erste Sitzung des Begleitgremiums findet am 26.01.2022 von 16.00-19.00 Uhr (voraussichtlich online) statt.
Wir freuen uns auf zahlreiche Rückmeldungen und stehen natürlich für Fragen gerne zur Verfügung!

Oliver Knaute
Projektmanagement
Bezirksamt Mitte, Jugendamt
oliver.knaute@ba-mitte.berlin.de

Polizeiwappen

Beratungstag durch das Präventionsteam der Polizei

Donnerstag, 28.10.2021 von 10 – 13 Uhr Begegnungsstätte Mehr Mitte, Torstraße 190 in 10115

Sie haben die Möglichkeit, sich vom Präventionsteam des Abschnitts 56 umfassend informieren und beraten zu lassen:
Wie schütze ich mich vor Kellereinbrüchen?
Was soll ich in der in der dunklen Jahreszeit beachten?
Ihre Fragen werden beantwortet!
Kommen Sie vorbei…

Solisten Konzert

Der Freischütz in der Zionskirche

Wir führen die Oper “Der Freischütz” von Carl Maria von Weber am Samstag, 09.Oktober um 18 Uhr in der Zionskirche auf – gesungen, gespielt und gelesen.
Herzliche Einladung an alle, die diesen Abend gemeinsam mit uns im wunderbaren Klangraum der Zionskirche erleben und genießen möchten.
Wir nehmen keinen Eintritt, erwünscht ist eine Spende für unsere Künstler.
Wir freuen uns darauf, Euch zu sehen.
P.Wagner

Solisten Konzert

Klassik - Konzert in der Zionskirche

Herzliche Einladung zum Konzert am Samstag, 25.09.2021 um 16 Uhr in die Zionskirche Berlin-Mitte!
Genießen Sie im wunderbaren Klangraum der Zionskirche ein klassisches Konzert mit Werken von W.A. Mozart, G.Puccini, A. Lortzing und Verdi. Sie hören Arien und Duette, gesungen von Sérine de Labaume, Sopran, Alejo Ruiz, Tenor, Turid Karlsen, Sopran, Christian Standridge, Cello und Raminta Lampsatis am Flügel. Der Eintritt ist frei, um Spende wird gebeten.

Invaliden ecke Brunnen

Invalidenkiez - Online - Vorstellung Ergebnisse von Studierenden

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Bewohnerinnen und Bewohner des `Invalidenkiez´,
im Sommersemester hat am Fachgebiet Integrierte Verkehrsplanung der Technischen Universität Berlin die Lehrveranstaltung `Nahmobilität´ stattgefunden, die sich mit dem Rad- und Fußverkehr befasst. In diesem Semester hatten die Studierenden die Aufgabe, die* Invalidenstraße unter besonderer Berücksichtigung des Rad- und Fußverkehrs zu untersuchen*. Die Aufgabe war es, Defizite und Potentiale zu identifizieren und im Rahmen einer Entwurfsplanung eine zukunftsfähige Alternative zu entwickeln, die sich an den politischen Vorgaben orientiert, wie sie insbesondere im Berliner Mobilitätsgesetzt formuliert sind.
Am 27. September, um 10:00 Uhr, werden die Studierenden ihre Ergebnisse Online präsentieren. Wir nutzen den Entwurf der Studierenden als Einstieg in einen intensiven Diskussionsprozess, den wir in den nächsten Monaten im Rahmen des von der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz finanzierten Forschungsprojekts zum `Modellkiez Invalidenstraße´ mit Ihnen durchführen möchten. Dabei werden wir insbesondere die Themenfelder Durchgangsverkehr, Gestaltung und Neuaufteilung des öffentlichen Raums, sowie Schulwegesicherung mit Ihnen besprechen. Aber auch die Invalidenstraße soll Gegenstand der Debatte sein, die bis heute den Nutzungsansprüchen der Menschen vor Ort in vieler Hinsicht nicht entspricht.
Wenn Sie Interesse daran haben, wie sich angehende Verkehrsplaner:innen die Zukunft der Invalidenstraße vorstellen, melden Sie sich für die Präsentation bitte bei meiner Mitarbeiterin Vanessa Rösner an (vanessa.roesner@gmx.net ), damit wir Ihnen kurz vor Veranstaltungsbeginn den Online-Link zuschicken können. Da es sich bei der Präsentation um eine prüfungsrelevante Leistung handelt, die von den Studierenden anschließend gegen kritische Einwände gerne auch von Ihrer Seite verteidigt werden muss, werden wir den Teilnehmer:innenkreis ggf. begrenzen.
Mit freundlichen Grüßen
Prof. Dr. Oliver Schwedes
Fachgebietsleitung
Head of Department
Technische Universität Berlin

Fakultät Verkehrs- und Maschinensysteme
Institut für Land- und Seeverkehr
Fachgebiet Integrierte Verkehrsplanung
Faculty V Mechanical Engineering and
Transport Systems
Institute of Land and Sea Transport Systems
Integrated Transport Planning

www.ivp.tu-berlin.de

bsr

Sperrmüll - Aktionstag

Samstag, 25.09.2021 von 08 bis 12 Uhr
nördlicher Zionskirchplatz

An diesem Tag können Sie kostenfrei Ihren Sperrmüll entsorgen. Vor Ort wird ein BSR – Sammelfahrzeug stehen.
Zu Sperrmüll gehören Möbel, Teppiche, Matratzen, Schrott, Kunststoffteile, Elektrogeräte und Alttextilien.
Nicht abgeholt werden Bauabfälle, Gussbadewannen, Autoreifen und Autobatterien sowie Schadstoffe (Farben, Lacke).

Die Aktion wird gefördert durch das Bezirksamt Mitte von Berlin.

plakat

6 Themen, 5 Kandidat*innen, (D)eine Wahl!

So, 22.08.2021, 11 – 13 Uhr
Olof-Palme-Zentrum, Demminer Straße 28, 13355 Berlin

Kandidat*innen für den Bundestag aus dem Wahlkreis Mitte beantworten Fragen rund um

  • Klimaschutz / Nachhaltigkeit
  • Mietendeckel / Wohneigentum
  • Bildungsoffensive
  • Diversität / Inklusion
  • Rente neu denken / keine Armut
  • Mindestlohn

1.000 Postkarten wurden in den Regionen Brunnenstraße Nord und Süd verteilt, auf denen Sie Ihre Fragen an die Kandidat*ìnnen uns senden konnten.

Diskutieren Sie nun vor Ort mit

Annika Klose – SPD
Julia Wimmer – Bündnis 90 / Die Grünen
(Listenkandidatin der Grünen, in Vertretung für die Direktkandidatin Hanna Steinmüller)
Martin Neise – DIE LINKE
Anna Kryszan – FDP
Ottilie Klein – CDU

Das ist eine gemeinsame Veranstaltung der Stadtteilkoordinationen Brunnenstraße Süd, Stadtteilkoordination Brunnenstraße Nord und Stadtteilkoordination+.
Foto David Wagner

Verlaufen in Berlin

Freitag, 20.08.2021 um 18:30 Uhr am Teich

Der Leipziger Buchpreisträger wirft seit vielen Jahren ganz eigene Blicke auf unsere Stadt. Der Autor unternimmt Wallfahrten durch Gewerbegebiete und wartet am Rosenthaler Platz auf Erlösung.
An diesem Abend feiern wir Premiere von David Wagners “Verlaufen in Berlin” aus dem Verbrecher Verlag.

Moderation: Robin Detje

Umsonst und draußen, nicht bei Regen.

Gemaltes Gesicht

Politischer Frühschoppen

Di, 17.08.2021 11-13 Uhr
Begegnungsstätte Mehr Mitte, Torstraße 190 in 10115 oder via Zoom

Was machen unsere WAHL – Kandidat:innen für Senior:innen?

Gemeinsam mit Taylan Kurt (Bündnis 90/Die Grünen), Martin Neise und Christoph Keller (Die Linke) uns auch Astrid Hollmann (SPD) wird über das Seniorenmitwirkungsgesetz, die Doppelversteuerung der Renten und bezahlbaren Wohnraum diskutiert.
Moderation: Elisabeth Graff (Seniorenvertretung Berlin Mitte)
Mischen Sie mit!
Um Anmeldung wird gebeten: bgst-mehr-mitte@volkssolidaritaet.de
Zoom-Meeting beitreten
https://zoom.us/j/4608524904?pwd=VmVsbGZrN3RqRE5tdXMycDYzK0FVZz09

Meeting-ID: 460 852 4904
Kenncode: 713273
Schnelleinwahl mobil
+493056795800,,4608524904#,,,,*713273# Deutschland
+496938079883,,4608524904#,,,,*713273# Deutschland

Ausstellung NiemandsLand

Die Berliner Mauer immer vor Augen - Kunstwerke von Gino Kuhn

Eröffnung der Ausstellung am Di, 17.08.2021 um 18:00 Uhr
Garten “NiemandsLand” hinter der Kapelle der Versöhnung

PROGRAMM
Im Garten
Begrüßung Thomas Jeutner (Pfarrer, Kapelle der Versöhnung)
Zu Kunst und Künstler Esther Schabow (Beauftragte für Kultur und Öffentlichkeitsarbeit, Kapelle der Versöhnung)
Eröffnung Dr. Helge Heidemeyer (Direktor, Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen)
In der Ausstellung
Gespräch mit Gino Kuhn / musikalische Begleitung
Die Plätze sind begrenzt.
Voranmeldung erbeten: veranstaltung@stiftung-hsh.de
Bei Unwetter kann die Eröffnung kurzfristig ausfallen.
Vor 60 Jahren zementierte die Berliner Mauer die deutsche Teilung in Berlin. Im Gedenkjahr 2021 zeigen die Kapelle der Versöhnung und die Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen Werke des ehemals politisch Inhaftierten Gino Kuhn. Seine Gemälde eröffnen einen individuellen Blick auf die Teilung und sein damit verbundenes persönliches Schicksal.
Unweit der Mauer bezog Gino Kuhn 1975 in Westberlin eine Wohnung. „Die Berliner Mauer immer vor Augen“ erweckte in ihm den Wunsch, an der Überwindung der deutschen Teilung mitzuwirken. So entschloss er sich, als Kurier DDR-Bürgerinnen und -Bürgern zur Flucht in den Westen zu verhelfen. Bereits bei seinem ersten Versuch wurde der damals Zwanzigjährige verhaftet. Über zweieinhalb Jahre verbrachte er in verschiedenen DDR-Gefängnissen, unter anderem in der Untersuchungshaftanstalt in Hohenschönhausen, bevor ihn die Bundesrepublik freikaufte. In Haft entschied sich Gino Kuhn, sein Leid in Bildern auszudrücken. Mit seinen Werken und seinem persönlichen Engagement hält Gino Kuhn noch heute die Erinnerung an die Opfer aufrecht und leistet einen wichtigen Beitrag zur Aufarbeitung des SED-Unrechts.

Förderung von Kiez-Parklets

Der Bau von grünen, nicht-kommerziellen Kiez-Parklets wird mit bis zu 3.500€ je Parklet durch die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz gefördert.
Das Straßen- und Grünflächenamt Mitte unterstützt diese Initiative. Detaillierte Informationen erhalten Sie unter: Parklet-Förderung – Berlin.de
Für den ersten Call können Anträge noch bis zum 08. August 2021 eingereicht werden. Ein Weiterer wird folgen.

Asal dardan

Lesungen im Weinbergspark

Freitag, 23.07.2021 um 17:30 Uhr am Teich

Der Weinbergspark ist in die Schlagzeilen geraten, als Schauplatz von Exzessen. Die Lesereihe lädt dazu ein, diesen Ort wieder anders in Besitz zu nehmen, für Exzesse der Vernunft. Namhafte Autor:innen erzählen von ihren Erfahrungen mit Berlin, Heimat, Heimatlosigkeit, Nachbarschaft.
Den Anfang macht ASAL DARDAN. die mit ihren Essays “Betrachtungen einer Barbarin” für den Deutschen Sachbuchpreis nominiert war. Sie war schon Iranerin, Kölnerin, Schottin und Schwedin, jetzt ist sie Berlinerin.
Moderation: Robin Detje

save the date: 20.08. David Wagner; 24.09. Annett Gröschner

Blick auf die Kapelle der Versöhnung

Stadtspaziergang mit Stadtrat Ephraim Gothe

Donnerstag, 15. Juli 2021, Start 15:00 Uhr NiemandsLand

Die Bezirksregion Brunnenstraße Süd hat ca. 175 Hektar. Sicher kennen Sie den Volkspark am Weinberg, die Zionskirche oder den Markt auf dem Arkonaplatz?
Ich möchte Sie im Namen von Herrn Gothe zum traditionellen Stadtspaziergang einladen. Bringen auch Sie Ihre Fragen an ihn mit.

Weg zum NiemandsLand, Bernauer Straße 4
M10 Gedenkstätte Berliner Mauer (Bitte geben Sie dem Fahrer ein Zeichen, wenn Sie den Hublift benötigen), 84 Meter Weg zum Treff

15:00 Urban Gardening im NiemandsLand
Hier gärtnern Anwohnende gemeinsam über die ehemalige Grenze Bernauer Straße hinaus.

Unterwegs mit den Berliner Unterwelten e.V.
Während des Spaziergangs erzählen sie warum die Häuser in der Brunnenstraße hier so niedrig gebaut wurden und welche Ideen sie haben, um Geschichte im offenen Raum erlebbar zu machen…

15:30 Factory Berlin – ein starkes Ökosystem für Innovation in Europa
Das Netzwerk für Macher*innen und eine Plattform für Zusammenarbeit, Experimentieren und gemeinsames lernen, die digital an drei Standorten in Deutschland (Berlin und Hamburg) mehr als 4.500 Mitglieder aus über 70 Nationalitäten umfasst. Auf dem Gelände der ehemaligen Oswald Berliner Brauerei stellt Martin Eyerer (CEO) das Konzept der Factory Berlin vor.

16:00 Nachbarschaftszentrum Brunnentreff
Die Einrichtung ist ein Beispiel, dass Barrierefreiheit an alten Gebäuden Herausforderungen darstellt.

16:15 Kiezkneipe Biermichel
Es ist ein Beispiel für Verdrängung von Treffpunkten für neue und alte Nachbarschaften aus dem Kiez, weil auch Gewerbeeinheiten fast unbezahlbar sind.

Unterwegs zum Arkonaplatz können Sie die Zeit für Gespräche mit dem Stadtrat nutzen. Ist Ihnen der Weg zu Fuß zu weit, können Sie mit der Rikscha gefahren werden.

16:45 Arkonaplatz
Hier wünschen sich Parknutzende täglich eine Toilette und auch einen kleinen Imbiss.

Gemeinsam geht es zurück zum NBZ Brunnentreff: Hier können Sie sich bei einem kleinen Snack (süß & salzig) über den Spaziergang austauschen.

Weg nach Hause
U8 Bernauer Straße (Aufzug vorhanden), 78 Meter vom NBZ Brunnentreff

Alle sind herzlich eingeladen! Bitte kontaktieren Sie mich, wenn Sie Assistenz benötigen. An jeder Station gibt es Sitzplätze und Erfrischungsgetränke.
Toiletten sind an einigen Standorten vorhanden, sie sind nicht barierrefrei.

logo kiezblock

Kiezblocks in Mitte: Wie sehen aktuelle Planungen aus?

Freitag, 02. Juli 2021 um 17:00 Uhr via zoom

https://zoom.us/j/98545907794?pwd=MmUweUZBdjFXeE9OY0dlOWtDM1RsQT09

Die Sozialraumorientierte Planungskoordination lädt ein:
Es präsentieren und diskutieren von Seiten des Bezirksamts Mitte mit Ihnen
Sabine Weißler (Stadträtin für Weiterbildung, Kultur, Umwelt, Natur, Straßen- und Grünflächen), Stephan von Dassel (Bezirksbürgermeister), Daniel Kyek (Amtsleitung Straßen- und Grünflächenamt), Felix Ross (Kommunales Planungs- und Verkehrsmanagement) und Mitarbeitende des Quartiermanagements Badstraße.

Polizeiwappen

Bürger:innen-Sprechstunde

Mittwoch, 19.05.2021 um 14 Uhr via zoom

Das Präventionsteam der Polizei vom Abschnitt 56 bietet eine online-Sprechstunde an. Herr Heinecke informiert über neue Varianten des Trickbetrugs in Zusammenhang mit Covid 19 und berichtet über die aktuelle Kriminalitätslage im Abschnitt 56.
Ihre Fragen werden garantiert beantwortet!

https://zoom.us/j/4608524904?pwd=VmVsbGZrN3RqRE5tdXMycDYzK0FVZz09

Meeting-ID: 460 852 4904 Kenncode: 713273

Lustiges Hinweisschild für eine Kindertagungsstätte

Kitaplatzsuche & Kitasystem – Wo finde ich Kitas in meiner Nähe und was ist zu tun?

Mittwoch, 28.04.2021 von 09:30 – 11:30 Uhr via zoom

Die Stadtteilmütter Mitte informieren, geben Tipps und Unterstützung.

https://us02web.zoom.us/j/85206446551?pwd=dE9hejhnNGhjc1QvQXYvY3FsdVpmUT09

Meeting-ID: 852 0644 6551 Kenncode: 205319

Zusätzliche Anlaufstellen für pflegende Angehörige zur Vergabe von Impfcodes

Die Pflegestützpunkte Berlin vergeben temporär Impfcodes für eine Anmeldung zur Corona-Schutzimpfung für pflegende Angehörige, die nicht über Pflegedienste oder Pflegekassen zu einem Impftermin eingeladen werden konnten. Zwei Personengruppen bzw. deren gesetzliche Vertretungen können bis zu zwei enge Kontaktpersonen zur Impfung vorschlagen:
  • Pflegebedürftige über 70 Jahren, die in der eigenen Wohnung oder in einer Pflege-Wohngemeinschaft leben sowie
  • Menschen, die an den in der Impfverordnung beschriebenen chronischen Krankheiten leiden (CoronaImpfV) und zusätzlich pflegebedürftig sind. Hier sind pflegebedürftige, chronisch kranke Kinder und Jugendliche eingeschlossen.
    Voraussetzung ist, dass ein Leistungsbescheid der Pflegekasse oder des Sozialamtes über die Pflegebedürftigkeit vorliegt.
    Personen, die nachgewiesenermaßen zu diesen beiden engen Kontaktpersonen dieser Zielgruppen gehören, können sich per Mail und Montag bis Freitag von 10-15.00 Uhr unter der Rufnummer 0800/ 000 68 70 an die Berliner Pflegestützpunkte wenden. https://www.pflegestuetzpunkteberlin.de/standorte/
vier Seniorinnen spiele Karten am Tisch

LISA ll - Präsentation der Ergebnisse aus dem Sozialraum

Die LISA II-Studie ist eine Bestandsaufnahme der gesundheitlichen, sozialen und Wohnsituation der über 60-Jährigen in Mitte und bildet eine fundierte Datenbasis für verschiedene Arbeitsbereiche im Bezirk.
Jeffrey Buttler, der Fachmann für Gesundheits- und Sozialberichterstattung im Bezirksamt Mitte, wird die Ergebnisse aus den Bezirksregionen Brunnenstraße Süd, Regierungsviertel und Alexanderplatz vorstellen.

Wann? Mittwoch, 28.04.2021 um 14:00 Uhr via zoom

https://zoom.us/j/4608524904?pwd=VmVsbGZrN3RqRE5tdXMycDYzK0FVZz09
Meeting-ID: 460 852 4904
Kenncode: 713273
Schnelleinwahl mobil: +493056795800,,4608524904#,,,,*713273# Deutschland
Einwahl nach aktuellem Standort: +49 30 5679 5800 Deutschland
Meeting-ID: 460 852 4904
Kenncode: 713273
Hier können Sie den Bericht downloaden https://www.berlin.de/ba-mitte/politik-und-verwaltung/service-und-organisationseinheiten/qualitaetsentwicklung-planung-und-koordination-des-oeffentlichen-gesundheitsdienstes/publikationen/

Das Bild zeigt einen Bühnenvorhang der von einer Hand beiseite geschoben wird

Die Lückenbüßer

Ehrenamtliche Spiegeleien in Coronazeiten
Mittwoch, 17.03.2021 um 17:00 Uhr

zoom –Veranstaltung
https://zoom.us/j/4608524904?pwd=VmVsbGZrN3RqRE5tdXMycDYzK0FVZz09

Meeting-ID: 460 852 4904
Kenncode: 713273
Schnelleinwahl mobil
+493056795800,,4608524904#,,,,*713273# Deutschland
+496938079883,,4608524904#,,,,*713273# Deutschland

Die Stadtteilkoordination Brunnenstraße Süd lädt ein:

Programm
1. Vorstellung der Lückenbüßer durch Sybille von Soden + Reinhold Wandel
2. Bloß kein Ehrenamt: Bernd Ollenschläger, Ensemble
3. Bericht von der Ehrenamtsmesse: Jürgen Bianchi
4. Der Spendenchanson: Sybille von Soden
5. Die gemeine Nützlichkeit: Helmut Reitberger, Bernd Ollenschläger
6. Chanson einer Engagierten: Erika Schlenzig
7. Da hilft nur ein Ehrenamt: Ensemble
8. Das waren die Lückenbüßer (Ensemble)

Musikalische Begleitung: Rainer Miletzki
Künstlerische Beratung: Reinhold Wandel
Texte: Jürgen Bianchi, Reinhold Wandel
kabarett@lueckenbuesser.com
www.lueckenbuesser.com

Ich freue mich auf einen kurzweiligen Nachmittag
und lade Sie herzlich ein teilzunehmen!
Bei technischen Rückfragen wählen Sie bitte die 0151 18088409,
Ihre Cathrin Mamoudou

Plakatwerbung für die Engagementveranstaltung

Dein Kiez. Dein Engagement 2.0 Brunnenstraße Süd

Ihr seid auf der Suche nach einem passenden Engagement in der Region Brunnenstraße Süd? Dann laden wir euch herzlich ein zu unserem digitalen Kieztalk gemeinsam mit der FreiwilligenAgentur Mitte.

Wann: 8. Oktober 2020, 17.00 Uhr
Wo: Zoom-Meeting
Anmeldung: info@freiwilligenagentur-mitte.de

Danke

Die Zeit ist außergewöhnlich. Jede Person trägt ihren Teil in der Eindämmung gegen die Ausbreitung des Covid-Virus bei.
Es gibt im täglichen Leben viele Dinge zu beachten und zu bedenken.
Und dann sind die Sorgen der finanziellen Sicherheit, die Überforderung in Familien wenn Eltern Home Office und Kinderbetreuung stemmen, die geringe Auswahl an Bedarf für das tägliche Leben in den Supermärkten zum Ladenschluss für Menschen in systemrelevanten Berufen, Haushalte ohne Internet, das Social Distancing…
Nutzen Sie die Phase bitte auch für sich zum Entschleunigen, das Bezirksamt Mitte stellt für jede Herausforderung verlässliche Angebote zur Unterstützung bereit die Sie für Ihre Stabilisierung nutzen können. Nutzen Sie für detaillierte Informationen auch das Bürgertelefon 115.
Ich möchte Ihnen hier ausgewählte Angebote für unsere Bezirksregion unterbreiten, die keinen Anspruch auf Vollständigkeit haben.

Wer benötigt Unterstützung? Wer möchte unterstützen?
(Hilf-jetzt-Hotline der Freiwilligenagentur)
(Hilfe-Hotline der VS)

Medikamente nach Hause liefern lassen
(Sanimedius Apotheke am Rosenthaler)
Die Samedius Apothekehat ihren Apotheken-Botendienst stark ausgeweitet um ihren Teil dazu beizutragen, insbesondere alle diejenigen zu unterstützen, die ihre Wohnung derzeit nicht verlassen können bzw. dürfen. Der Botendienst ist kostenfrei und für Risikopatienten kontaktlos.

Gabenzaun am Rosenthaler Platz Spenden Sie oder nehmen Sie sich Lebensmittel.

Duschen, Wäsche waschen kostenfrei
Klik e.V., Torstr. 210 – Mo, Di, Do , Fr von 10 bis 16

Bücher und Gesellschaftsspiele ausleihen oder tauschen
(BGST Mehr Mitte) Begegnungsstätte Mehr Mitte, Torstr. 190 – Mo bis Do von 10 bis 12

Information zu Beratungsangeboten in Mitte
finden Sie regelmäßig aktualisiert an den Schaufenstern:
Begegnungsstätte Mehr Mitte, Torstr. 190
Nachbarschaftszentrum Bürger für Bürger, Brunnenstr. 145

Essen nach Hause liefern lassen
Viele Restaurants in der Nachbarschaft bieten den Service an. Unterstützen Sie bitte.
(Fahrbarer Mittagstisch)