Inhaltsspalte

Mitmachen!

Miteinander.Stadt.Gestalten

Der Wille der Bürger, Stadt miteinander zu gestalten, ist in Berlin deutlich zu spüren und in Politik und Verwaltung angekommen(1). Doch bis in einer so großen und vielfältigen Stadt Veränderungen herbei geführt werden, dauert es. Deshalb animieren wir (ohne das große Ganze aus dem Blick zu verlieren) dazu, Mitwirkungsmöglichkeiten in der direkten Nachbarschaft wahrzunehmen und auszubauen.

Mitanpacken - Ehrenamt und freiwilliges Engagement

Ausgewählte Engagement-Möglichkeiten in der Nachbarschaft:

Weitere Unterstützungsgesuche können Sie z.B. über die Freiwilligenagenturen /-plattformen finden:

Falls Sie unter Ihrer PLZ keine passende Einsatzmöglichkeit finden, gehen Sie mit offenen Augen durch die Nachbarschaft, besuchen Sie Nachbarschaftstreffen und Kiezfeste. Die wenigen verbleibenden sozialen Einrichtungen in der Nachbarschaft sind personell häufig so knapp ausgestattet und dass sie nicht dazu kommen, zu inserieren. Über Mund-zu-Mund-Propaganda werden Sie sicher fündig.

Mitreden - Informationen, Termine & Treffpunkte

Welche Themen die Nachbarschaft bewegen, können Sie z.B.

  • bei einem der Nachbarschaftstreffen erfahren oder
  • über “Politik Bei Uns” verfolgen.

Nutzen Sie auch die Gelegenheit mit Mitgliedern der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) zu sprechen. Wie die BVV arbeitet, wird in diesem Video erklärt.

Mitgestalten - eigene Projekte umsetzen

Was fehlt Ihnen in der Nachbarschaft? Eine Gelegenheit mit den Nachbarn zusammen zu kommen, ein regelmäßiger Tauschmarkt, eine Boule-Bahn?

Tun Sie sich mit anderen zusammen, es gibt mehr engagierte Personen, als man zunächst annimmt.

Die Stadtteilkoordination
  • vernetzt Bürger und Initativen untereinander,
  • regt an, Material und Informationen zu tauschen,
  • Veranstaltungen gegenseitig zu bewerben und verstärken.

Mitentscheiden

Auf sozialräumlicher Ebene können z.B. die Mitglieder der Bürger-Jury mitentscheiden. Darüber hinaus finden Sie auf der Beteiligungsplattform “meinBerlin.de” Aufrufe, wie z.B. Infos zu den Bebauungsplanverfahren.

Seniorenarbeit

Gemaltes Gesicht
Bild: Pit de Colour

Auch in der Brunnenstraße Süd treffen sich vier Mal im Jahr Akteure und Interessenten, die sich zum Thema Seniorenarbeit austauschen. Etwa sieben Prozent unserer Einwohnerschaft gehören zu dieser Zielgruppe, Herausforderungen im Alltag sind jedoch ähnlich wie in jeder Bezirksregion. Der letzte Runde Tisch findet in diesem Jahr am 30.09.2020 um 13:00 Uhr in der Begegnungsstätte Mehr Mitte in der Torstraße 190 statt.