Newsletter der Stadtteilkoordination Tiergarten Süd

Newsletter

Herzlich Willkommen auf der Seite des Newsletters der STK Tiergarten Süd!

Der Newsletter informiert Sie über Mitteilungen aus dem Bezirksamt, kiezrelevante Hinweise, Berichte sowie kommende Termine und stellt Ihnen viele Möglichkeiten vor, sich aktiv in der Nachbarschaft zu beteiligen.

Mehr Infos rund um Tiergarten Süd finden Sie auf der Homepage der Stadtteilkoordination (STK) Tiergarten Süd.
Besonders die Seite Aktuelles wird regelmäßig gepflegt.

Den Newsletter können Sie unten auf der Seite abonnieren!

NEWSLETTER 04/2021

Inhalt: Beteiligungsverfahren zum Magdeburger Platz +++ Stadtteilkasse 2022 +++ Übersicht von kostenlosen Beratungsangeboten +++ neues Jugendberatungsangebot in der Villa Lützow +++ Kältehilfe in der PUMPE +++ Neues aus dem Runden Tisch Senior*innenarbeit +++ Gemeinschaftsgarten wachsenlassen +++ Kältehilfe in der Kurmärkischen Str. +++ Daten zur Barrierefreiheit in Mitte +++ Save the Date: Stadtteil-Forum Sitzungen und viel mehr!

Liebe Menschen in Tiergarten Süd, liebe Leser*innen,

ein bewegtes Jahr neigt sich dem Ende entgegen. An dieser Stelle möchte ich mich bei allen Kooperationspartner*innen, Kolleg*innen und Mitstreiter*innen für die wertvolle Zusammenarbeit und Unterstützung, und für Ihre/Eure Initiative und Engagement im Kiez bedanken. Gemeinsam sind wir stark!
Die Stadtteilkoordination ist ab Januar wieder Anlaufstelle, Beratung und Informationsweitergabe für nachbarschaftliche Aktionen in Tiergarten Süd.

Bis dahin wünsche ich Euch/Ihnen frohe Feiertage und einen guten Rutsch ins Jahr 2022 … und viel Spaß beim Lesen!

Bleiben Sie/bleibt gesund!

Ihre Stadtteilkoordinatorin – Anouk Mayadoux

AKTUELLES vom Bezirksamt Mitte für Tiergarten Süd

• Die Beteiligungsveranstaltung zum Magdeburger Platz hat stattgefunden

Veranstaltung Beteiligungsverfahren

Das Bürgerbeteiligungsverfahren zur Neugestaltung des Magdeburger Platzes läuft weiter.

Am Freitag, den 12.11.2021 fand eine öffentliche Veranstaltung zu dem Beteiligungsverfahren zum Magdeburger Platz statt. In der Villa Lützow trafen sich interessierte Bürger*innen und Anwohner*innen mit dem Büro für Bürgerbeteiligung, den Vertreter*innen des Stadtteil-Forums (Initiator*innen des Beteiligungsverfahren) und des Straßen- und Grünflächenamtes. Nach einer Vorstellung des Hintergrundes zum Verfahren wurde über Möglichkeiten, Meinungen und Wünsche für die Neugestaltung des Platzes direkt vor Ort diskutiert.
Überdies konnten Meinungen in Form einer Online-Befragung oder eines Fragebogens vom 26. Oktober bis zum 21. November 2021 geäußert werden. Insgesamt erhielt das Büro für Bürgerbeteiligung 90 digitale und 39 analoge ausgefüllte Fragebögen. Außerdem gab es zahlreiche weitere Rückmeldungen und Anregungen bei der Veranstaltung.
Vielen Dank an Alle, die sich auf dem einen oder anderen Weg beteiligt haben!

Veranstaltung Bürgerbeteiligungsverfahren Eingang Villa Lützow

Die Ergebnisse der Online-Befragung können Sie schon hier abrufen.

Auch die Präsentation, die auf der Veranstaltung gezeigt wurde, finden Sie dort.

Und nun die Frage: Wie geht es weiter? Das Büro für Bürgerbeteiligung Mitte ist aktuell dabei, alle im Beteiligungsverfahren eingebrachten Beiträge auszuwerten. Voraussichtlich im Januar wird ein erstes Ergebnis vorliegen und auf mein.berlin.de veröffentlicht. Die Ergebnisse der Bedarfserhebung übermittelt das Büro anschließend an das Straßen- und Grünflächenamt, das wiederum die weiteren Schritte überprüft und einleitet.
Für das kommende Jahr ist zusätzlich noch eine Kinder- und Jugendbeteiligung geplant. Diese wird von den Kinder- und Jugendbüros Mitte konzipiert und durchgeführt. Weitere Informationen werden rechtzeitig bekanntgegeben.

Die Stadtteilkoordination hält Sie im nächsten Newsletter und unter der Seite „Aktuelles“ auf dem Laufenden.

• Mittel für die Stadtteilkasse werden für das Jahr 2022 wieder zur Verfügung gestellt

Der Bezirk Mitte stellt unserer Bezirksregion für gemeinschaftliche Aktionen, kleine Veranstaltungen und Ideen, die das Kiezengagement fördern, 5.000 € im Jahr zur Verfügung. Mit dem Geld können Initiativen der Anwohner*innen unterstützt werden, die der Nachbarschaft dienen, die Kommunikation und das Zusammenleben im Stadtteil verbessern und ein zeitnahes und sichtbares Ergebnis haben.

Gefördert werden Aktionen mit bis zu 500 €. Diese Mittel können bei der Stadtteilkoordination Tiergarten Süd beantragt werden: Auf der Webseite der Stadtteilkoordination findet sich das Formular dafür. Anträge können von Einzelpersonen, Gruppen, Vereinen und Initiativen aus Tiergarten Süd schriftlich gestellt werden.

Die Anträge werden von der Stadtteilkoordination jederzeit entgegengenommen, geprüft und einer Vergabejury vorgelegt. Die Vergabejury besteht gerade aus fünf engagierten Bürger*innen und freut sich über neue Mitglieder. Die Jury trifft sich ein Mal pro Quartal. Jede Jury-Sitzung dient als Frist für die Einreichung von Anträgen. Die Termine für 2022 finden an folgenden Tagen (mittwochs) jeweils um 16 Uhr statt:
  • 23. März 2022
  • 22. Juni 2022
  • 31. August 2022
  • und 19. Oktober 2022.

Wenden Sie sich an die Stadtteilkoordinatorin Anouk Mayadoux, wenn Sie einen Antrag stellen möchten, Unterstützung für die Formulierung Ihrer Idee brauchen oder Jury-Mitglied werden möchten! Stk-tiergarten-sued@berlin.de oder via Tel: (030) 587 68 49 210

Infos aus dem Stadtteil

• Eine Broschüre zu kostenlosen sozialen Beratungsangeboten im Kiez

In unserer Region besteht eine Vielzahl an Akteur*innen, die kostenlose Beratungsmöglichkeiten für unterschiedliche Zielgruppen anbieten.

Dank einer Broschüre haben die Bürger*innen und Akteur*innen im Sozialraum nun die Möglichkeit, über die im Sozialraum kostenlosen sozialen Beratungsangebote informiert zu werden bzw. an den Angeboten teilzunehmen.

Die Übersicht beinhaltet Informationen (Kontakt, Beratungsort-, -zeiten und -sprache, usw.) zu Mieter*innenberatung, zielgruppenspezifischer allgemeinen Sozialberatung, Kinder-, Jugend-, Eltern- und Familienberatung, Senior*innenberatung, Berufs- und Bildungsberatung sowie Beratung zum Thema Pflege und Gesundheit in Tiergarten Süd und der naheliegenden Umgebung.

Sie kann auf der Seite Publikationen“ auf der STK-Homepage heruntergeladen werden.

Bei Rückfragen zu der Broschüre steht Ihnen die Stadtteilkoordinatorin gerne zur Verfügung. Bei Fragen zu den Angeboten, wenden Sie Sich bitte direkt an die angegebene Ansprechperson.

• Jugendberatungsangebot mittwochs in der Villa Lützow

Seit Oktober findet das Jugendberatungsangebot (Schul-, Ausbildungs- und Berufsberatung und Unterstützung) mit Michi und Jule vom SOS-Kinderdorf e.V immer mittwochs in der Zeit von 14 – 17 Uhr im Café des Mehrgenerationenhauses (Lützowstr. 28 – 10785 Berlin) statt.
Auch ohne Termin: Einfach vorbeikommen!
Kontakt bei Michi und Jule: jugendberatung-mitte@sos-kinderdorf.de

• Kältehilfe in der PUMPE – Lützowstr. 42

Seit November betreibt die AWO Berlin-Mitte ihre Kältehilfe in den Räumen des Jugendkulturzentrums “die Pumpe” (Lützowstr. 42).

40 Übernachtungsplätze stehen zur Verfügung. Ein warmes Abendessen und ein Frühstück werden den Übernachtungsgästen angeboten. Auch niedrigschwellige Beratung sowie die Weiterleitung zu Beratungs- und Betreuungsangeboten für obdachlose Menschen werden von der Kältehilfe der AWO Berlin-Mitte angeboten.

• Neues vom Runden Tisch Senior*innenarbeit

Der Runde Tisch Senior*innenarbeit ist eine Fachrunde in der sich professionelle Akteur*innen, lokale Initiativen, bezirkliche Einrichtungen und aktive Senior*innen vier Mal im Jahr treffen. Die Treffen sind offen für alle Menschen, Akteur*innen und Projekte, die einen Bezug zum Kiez haben.
Seit 2018 wurde er durch den Stadtteilverein Tiergarten koordiniert. Im Mittelpunkt stand der Austausch zu allen Themen rund um das Leben als Senior*in, deren Bedarfe sowie mögliche Hilfsangebote. Hier trafen sich die Vertreter*innen von sozialen Dienstleistern und Projekten, stellten sich neue Angebote vor und wurden in den Kiez kommuniziert. Neben der wichtigen Vernetzung ging es aber auch darum, auf neue Entwicklungen im Kiez (gemeinsam) zu reagieren und den Kontakt zu Verwaltung und Politik zu suchen.
Im Jahr 2022 wird es mit dem Runden Tisch weitergehen, wenn auch etwas anders, denn die Koordination wechselt zu der Stadtteilkoordination. Bei diesem Anlass möchte ich mich ausdrücklich bei Gabriele Hulitschke für die gute Zusammenarbeit und die anregende Kooperation dieses Jahr sowie bei allen Kooperationspartner*innen und Teilnehmer*innen bedanken. Ich freue mich auf den nächsten Termin (voraussichtlich am 24.02.2021 von 14-16 Uhr) und auf die kommende Zusammenarbeit!
Bis dahin alles Gute.

• Der Gemeinschaftsgarten wachsenlassen stellt sich vor:

Foto eines Eichhörnchen

Seit nunmehr 12 Jahren bietet der Gemeinschaftsgarten wachsenlassen im Kiez Zentrum Villa Lützow eine zuverlässige naturnahe Pflege eines großen Teils des Außengeländes des Kiez Zentrums und einen anspruchsvollen Ort der Natur- und Umweltbildung. Wir sind ein Angebot des anerkannten freien Trägers der Kinder- und Jugendhilfe KIDZ e.V.

Wir bieten vielfältige Möglichkeiten für zahlreiche engagierte Bürger*innen ab dem Kindergartenalter, sich aktiv im Umweltschutz einzubringen und bereichern den Kiez als – wie so viele unserer Besucher*innen spontan sagen – „grüne Oase Mitte in der Stadt“. Wir tragen kontinuierlich unseren Teil dazu bei, Klima und Lebensqualität in der Stadt zu verbessern, bieten vielfältige Lebensräume für Vögel, Insekten und andere Tiere in der Stadt. Von Jahr zu Jahr erhöht sich die die Artenvielfalt in unserem Garten – Artenschutz ist auch Klimaschutz!

Wir bieten nachhaltige Workshops zum gemeinsamen Selbermachen mit Produkten aus unserem Garten.

Für das Kiez Zentrum Villa Lützow und mit seinem großen Außengelände und die Menschen im Kiez – gerade in Zeiten zunehmender Verdichtung durch zahlreiche Neubauten – bietet sich durch unsere Arbeit die Möglichkeit, in Zeiten des Klimawandels und den damit einhergehenden Pandemien ein Zeichen mit großer Außenwirkung zu setzen:

  • wir setzen uns aktiv für den Klimaschutz ein
  • wir informieren sachkundig darüber, wie sich Bürger*innen auch in der Stadt aktiv in den Natur- und Umweltschutz einbringen können
  • wir tragen dazu bei, Artenvielfalt und Biodiversität in der Stadt zu erhalten und zu erhöhen
  • wir machen für Menschen ab dem Kindergartenalter Natur und die Vorgänge von Ökosystemen erlebbar
  • wir sensibilisieren für eine nachhaltige Lebensführung, aktivieren und unterstützen auf dem Weg dorthin.

Wer sich aktiv bei uns einbringen möchte, wende sich bitte per Mail an: wachsenlassen@web.de

Sie/ihr könnt auch unsere aktuelle Petition unterstützen auf: https://www.change.org/p/rettet-den-gemeinschaftsgarten-wachsenlassen/u/29894766
Spenden nehmen wir gerne entgegen unter: https://www.betterplace.org/de/projects/83319-gemeinschaftsgarten-wachsenlassen-schutz-und-sorge-fuer-unsere-gartenvoegel

Neuigkeiten aus den angrenzenden Regionen

• Kältehilfe in der Kurmärkischen Straße 1-3

Seit dem 1. November gibt es die neue Notunterkunft der Kältehilfe in der Kurmärkischen Straße 1-3. Das Haus ist täglich von 18:30 Uhr (letzter Einlass um 22 Uhr) bis 8 Uhr geöffnet. Die Zimmer müssen reserviert werden und sind dann bis 22 Uhr freigehalten. Danach können sie neu belegt werden.

30 barrierefreie Übernachtungsplätze stehen zur Verfügung. Das Haus verfügt über eine Küche und sanitäre Anlagen. Am Abend werden eine warme Suppe und Getränke angeboten. Am Morgen gibt es ein Frühstückspaket und Tee oder Kaffee für die Übernachtungsgäste.

Beim Zutritt gilt eine Maskenpflicht. Alle Übernachtungsgäste werden 2-mal pro Woche auf Corona getestet und es steht ein Quarantänezimmer im Fall eines positiven Testergebnisses steht zur Verfügung.

Adresse: Kurmärkische Straße 1-3, 10119 Berlin (barrierefreier Eingang).
Kältehilfe-Telefon: 0152 26355602 (bis zum 31. März 2022 täglich von 18:00 bis 8:00 Uhr erreichbar)

• Daten zur Barrierefreiheit im Bezirk Mitte

Im Projekt* „Datenerfasser“* der Schildkröte GmbH werden in Kooperation mit Senioren- und Behindertenvertretungen Daten zur Barrierefreiheit im Bezirk Mitte erhoben und verarbeitet.

Ausgewählte, barrierefreie und möglichst kostenfreie Angebote für die Stadtteile Gesundbrunnen, Hansaviertel, Mitte, Moabit, Tiergarten und Wedding stehen sie in der monatlich erscheinenden „Mitte für Alle“ zusammen.
Aus Tiergarten Süd wurden z.B. im letzten Newsletter Daten über die Deutsche Kinemathek und die Gedenkstätte Stille Heiden erfasst.

So wird durch das Projekt:
  • die Begehbarkeit von Straßen und Plätzen, das Vorhandensein von Sitzmöglichkeiten im öffentlichen Raum ermittelt,
  • Verzeichnisse zur Erreichbarkeit von öffentlichen/kulturellen Angeboten erstellt,
  • Angaben zur Barrierefreiheit dort regelmäßig überprüft
  • und eine Datenbank mit aktuellen Fotos zum Angebot oder zur Veranstaltung geführt.

Die Übersicht mit Fotos, eine schriftliche Beschreibung des Angebotes und eine Wegbeschreibung ist in dem monatlichen Newsletter zu finden.
Kontakt bei Fragen oder Anregungen: datenerfasser@schildkroete-berlin.de

Save the Date: kommende spannende Termine und Veranstaltungen im Kiez

• Nächste Stadtteil-Forum Sitzungen:
Dienstag, den 11. Januar 2022, 16-18 Uhr. Hauptthema: Als Gast wird Jian Omar von den Grünen, der Wahlkreisabgeordnete im Abgeordnetenhaus für den hiesigen Wahlkreis, seine inhaltlichen Schwerpunkte berichten. Das Stadtteil-Forum möchte ihn darüber informieren, bei welchen Anliegen und Forderungen seine Unterstützung gegenüber der Landespolitik benötigt wird.
Dienstag, den 1. Februar 2022, 16-18 Uhr
Dienstag, den 1. März 2022, 16-18 Uhr
Mehr Informationen bekommen Sie auf der Webseite des Stadtteil-Forums Tiergarten Süd.

Die Archiv-Newsletter können Sie als PDF downloaden oder öffnen (diese sind nicht barrierefrei):

  • die newsletter der Jahre 2018-2019

    PDF-Dokument (2.0 MB)

  • Newsletter 2020 / 1

    PDF-Dokument (786.7 kB)

  • Newsletter Juli 2021 STK Tiergarten Süd

    PDF-Dokument (274.3 kB)

  • Newsletter September 2021 STK Tiergarten Süd

    PDF-Dokument (274.3 kB)

  • Newsletter Dezember 2021 STK Tiergarten Süd

    PDF-Dokument (1.5 MB)

Hier können Sie den Newsletter abonnieren!

Newsletter Anmeldung

Newsletter Abmeldung